Sündhaft teure Boliden

Box-Legende Floyd Mayweather protzt mit Luxus-Autos: „Ihr verdammten Neider“

  • Sebastian Oppenheimer
    vonSebastian Oppenheimer
    schließen

Der Fuhrpark von Box-Legende Floyd Mayweather gehört wohl zu den exklusivsten Promi-Autosammlungen weltweit. Nun zeigt der 43-Jährige einen Teil seiner Flotte.

Las Vegas/Los Angeles – Er verdient viel Geld – und gibt es auch gern aus: Die Rede ist von US-Box-Legende Floyd Mayweather. Mehrere Jahre gehörte der 43-Jährige sogar zu den bestverdienenden Sportlern der Welt. Der ehemalige Box-Weltmeister beendete seine Karriere bereits 2015, im Jahr 2017 kehrte er jedoch noch einmal in den Ring zurück und trat gegen den MMA-Kämpfer Conor McGregor (32) an, den er durch technischen K. o. bezwang – somit gewann er alle seine 50 Profikämpfe. Nun hat sich Floyd Mayweather auf Instagram gemeldet – mit einem Video, in dem er seine unglaubliche Autosammlung präsentiert.

Box-Legende Floyd Mayweather protzt mit Luxus-Schlitten: „Ihr verdammten Neider“

Verschiedenen Medienberichten zufolge hat der ehemalige Profi-Boxer zwei Häuser: Einen Hauptwohnsitz in Las Vegas (in dem sich offenbar auch die riesige Luxus-Garage befindet) sowie einen Zweitwohnsitz in Los Angeles, an dem natürlich auch noch einmal ein paar Autos stehen. In seinem Instagram-Video meldet sich der als wenig sparsam bekannte Ex-Box-Champion standesgemäß mit Base-Cap, einer überdimensionalen (und wohl auch sehr teuren) Halskette sowie dicker Uhr. Und dann legt er los: „Die Motivation, die Motivation, die Motivation. Ich bin euer Gastgeber in dieser Staffel von ,Ihr verdammten Neider‘. Begleitet mich auf diesem Rundgang, ihr verdammten Neider. Los geht‘s!“ (Influencerin Dagi Bee: Führerschein weg – doch ihr Video gibt Rätsel auf)

Floyd Mayweather: Diese Nobel-Schlitten hat der Ex-Box-Champion in der Garage

Und schon beginnt Floyd Mayweather, seinen Nobel-Fuhrpark abzuschreiten. Als Erstes fällt auf: Er ist wohl ein Fan der Farbe Schwarz – jedes Auto ist so lackiert. Damit unterscheidet er sich in seinem Geschmack schon einmal deutlich von Fußballstar Pierre-Emerick Aubameyang, für den es farbtechnisch gar nicht grell genug sein kann (Pierre-Emerick Aubameyang (FC Arsenal) protzt mit Boliden – „Der arme LaFerrari“). In der Mayweather-Garage stehen unter anderem:

  • ein Lamborghini Avantador
  • ein Ferrari 599
  • ein Ferrari 458 Italia
  • ein Ferrari 458 Spider
  • ein Bentley Continental GT
  • ein Bentley Flying Spur
  • ein Rolls-Royce Dawn
  • ein Rolls-Royce Wraith
  • ein Rolls-Royce Drophead
  • ein Rolls-Royce Phantom
  • ein Rolls-Royce Cullinan
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Today, Rolls Royce was the choice.

Ein Beitrag geteilt von Floyd Mayweather (@floydmayweather) am

Floyd Mayweather: „Selbst wenn sie mich hassen, ist mir das sch...egal!“

So wirklich sympathisch kommt der Ex-Box-Champion auf seiner Tour allerdings nicht rüber. Nicht alle seien Neider, erklärt er: „Viele von ihnen zeigen Liebe, aber selbst wenn sie mich hassen, ist mir das sch...egal! Lasst uns etwas Spaß haben!“ Im Hintergrund ist ein Mann zu sehen (offenbar heißt er Jay), der gerade einen der Mayweather-Boliden wienert. „Wenn Jay seine Arbeit macht, verarscht ihn nicht, lasst ihn in Ruhe und hasst ihn nicht, denn er hasst euch nicht.“ Seinen Chef scheint Jay jedenfalls nicht unbedingt zu beneiden. (Harald Glööckler: Star-Designer in schweren Unfall verwickelt – „Wir könnten tot sein“)

Zum Abschluss des Videos gibt‘s noch einen dekadenten Spruch vom Ex-Champion: „Jetzt gehören die Spielzeuge mir. Ich bin ein großes Kind!“

Rubriklistenbild: © Instagram (floydmayweather)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare