1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Ferrari Roma steckt in Gasse fest: Luxus-Sportler ohne Ausweg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Wie kommt man nur auf diese Idee? Der Fahrer eines Ferrari Roma muss gehörig Spott über sich ergehen lassen, weil er in einer engen Gasse stecken bleibt.

Italien – Manche Autofahrer haben es besonders eilig und machen dabei auch vor kuriosen bis gefährlichen Aktionen nicht Halt. Egal ob sie auf der Autobahn drängeln, andere Verkehrsteilnehmer schneiden oder sogar in Kurven überholen: Es scheint, dass ihnen jedes Mittel recht ist, um schneller ans Ziel zu gelangen. Doch das kann manchmal böse ins Auge gehen, schließlich ist das Unfallrisiko in solchen Fällen besonders groß. Das ist glücklicherweise in diesem Ort in Italien nicht passiert, doch stattdessen darf sich jetzt ein Autofahrer viel Spott und Häme anhören.

Ferrari Roma steckt in Gasse fest: Luxus-Sportler ohne Ausweg

Dieser ist mit seinem Ferrari Roma (Neupreis: knapp 200.000 Euro) unterwegs, als er sich selbst in eine prekäre Situation bringt. Was er bei seiner Spritztour durch die engen Gassen wohl nicht bedacht hat: Sie sind gerne mal richtig schmal! Schließlich kommt es, wie es kommen muss: Der Fahrer denkt wohl, er kann mit seinem Luxus-Sportwagen (620 PS) trotzdem durchfahren und bleibt schließlich mittendrin stecken! (Ferrari 488 fährt Rennen – am Ende sind drei Boliden der Nobelmarke Schrott)

Ein Ferrari Roma steckt in einer engen Gasse fest.
Ein Ferrari Roma steckt in einer engen italienischen Gasse fest und kommt nicht mehr weiter. © YouTube (SupercarsNews)

Ein Augenzeuge kann daher nicht anders, als den skurrilen Anblick auf Kamera festzuhalten. Die Aufnahmen dazu gehen gerade im Netz viral (hier zu sehen) und sorgen für viel Furore – aber auch Gelächter. Schließlich ist die Situation wirklich zum Haareraufen: Auf dem Video ist zu erkennen, dass der Wagen links und rechts maximal noch einen Zentimeter zwischen sich und den Hauswänden auf beiden Seiten hat. (Mini-me: Ferrari bietet Kunden eigenen Wagen im Kleinformat)

Ferrari Roma steckt in Gasse fest: Anwohner versuchen, Fahrer herauszulotsen

Und so läuft ein älterer Herr ganz aufgeregt vor dem Boliden hin und her, dessen Fahrer sich anscheinend nicht mehr weiter traut. Dabei schaut er immer wieder nach links und rechts, ob nicht doch noch etwas Luft zwischen Wagen und Wänden ist und dirigiert den Ferrari-Fahrer mit Handzeichen, um ihn aus seiner misslichen Lage zu befreien. Zudem sieht man eine ältere Dame herbeieilen, die schließlich dem Senior zu verstehen gibt, dass seine Bemühungen umsonst sind. (Tesla-Fahrer bleibt auf Sylt im Sand stecken – und wird auf Facebook verspottet)

Was danach geschehen ist, bleibt fraglich. Doch wahrscheinlich hat der Ferrari Roma einige Kratzer und Schrammen abbekommen. Und um diese wieder zu beheben, wird der Besitzer des italienischen Flitzers sicherlich seine Versicherung kontaktieren. Was die aber dazu sagt, wenn man sich sehenden Auges in eine solche Situation bringt, ist fraglich.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare