1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Von Erdloch verschluckt – deshalb versinkt Hyundai-SUV im Brunnenschacht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Ibelherr

Damit hätte der Besitzer wohl nicht gerechnet: Plötzlich versinkt sein Hyundai in einem riesigen Erdloch im Abwasser. Der Grund für den tragischen Untergang ist ziemlich kurios.

Mumbai (Indien) – In der Millionen-Metropole kommt es zu einem spektakulären Zwischenfall. Auf dem Parkplatz eines Wohngebietes tut sich völlig unvermittelt ein Loch auf und reißt den darauf abgestellten Wagen in die Tiefe. Auf Social Media verbreitet sich das Video anschließend blitzschnell. Der Besitzer (67) des Autos filmt den Vorfall geistesgegenwärtig mit und teilt den Clip im Netz. (Überwachungskamera zeigt Tiefgarage – dann passiert die Katastrophe)

Morgens nimmt das Unglück seinen Lauf. Mahadev Shigwan, der sich um die Reinigung von Autos kümmert, bekommt das Spektakel als Erster mit. Daraufhin alarmiert er Dr. Kiran Doshi, der den sekundenschnellen Untergang seines Autos in letzter Sekunde filmen kann. Doshi berichtet: „Mein Sohn benutzt das Auto, während er zur Arbeit fährt.“ Glücklicherweise ist sein Sohn Tapan an diesem Tag zu Hause, ansonsten wäre es womöglich zu einer noch größeren Katastrophe gekommen.

Von Erdloch verschluckt – darum versinkt Hyundai-SUV im Brunnenschacht

Verrückt ist die Geschichte, wie es überhaupt zu dem Vorfall kommen kann, aber allemal. Der Parkplatz liegt im Stadtteil Ghatkopar an einer besonders gefährlichen Stelle. Genau dort befinden sich die Überreste eines Brunnens, der zum Gebäude nebenan gehört. Laut den Bewohnern ist das Bauwerk bereits über 80 Jahre alt – allein der Betonteil hat stolze 40 Jahre auf dem Buckel. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Betondeckel über dem ehemaligen Brunnenschacht dem Hyundai zum Verhängnis wird. Er kann der Last des abgestellten Autos schließlich nicht mehr standhalten und befördert es geradewegs in den darunter gelegenen Brunnenschacht. In Jerusalem kam es kürzlich zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem ebenfalls der Boden unter Autos nachgab.

Der Hyundai Venue versinkt in einem alten Brunnenschacht.
Da ist er fast schon verschwunden: Der Hyundai Venue versinkt im Brunnenschacht. © SuboSrivastava/Twitter

In einem Statement äußert sich der leitende Polizeiinspektor Nagraj Manjre von der Verkehrsabteilung Ghatkopar zu dem Vorfall. Er stützt die Theorie der Altersschwäche: „Wir glauben, dass die Betonstruktur im Laufe der Jahre geschwächt wurde und starke Regenfälle zu dem Vorfall geführt haben.“ (Polizist als menschliche Rettungsgasse: Er läuft kilometerweit vor Krankenwagen her)

Von Erdloch verschluckt – Suche nach Hyundai Venue beginnt

Noch am Abend des Unglücks beginnen die Helfer damit, das fast komplett mit Wasser und Schlamm gefüllte Erdloch auszupumpen. Erst am Abend gelingt es schließlich, das Auto ausfindig zu machen, das weit in den tiefen Schacht eingesunken ist. Anschließend wird das Wrack des Hyundai Venue (= Mini-SUV für Indien, die USA und Australien) geborgen, wie ein Beamter schildert: „Nachdem wir das Fahrzeug entdeckt hatten, haben wir es mithilfe eines Krans angehoben.“ (Hyundai in luxuriös: Edelmarke Genesis startet bei uns, spart aber am Wichtigsten)

Den kurzen Handyclip, den Dr. Kiran Doshi während des Unfalls aufnimmt, veröffentlicht er anschließend auf Twitter. Das Kurzvideo verbreitet sich rasend schnell in den sozialen Medien auf der ganzen Welt. Glücklicherweise sind alle Beteiligten mit einem blauen Auge davon und niemand zu Schaden gekommen. Einzig der Hyundai Venue dürfte nun definitiv Schrott sein.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare