1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Gigafactory Berlin: Elon Musk kommt in Zimmermanns-Kluft – und macht Ankündigung

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Zum ersten Mal hat Tesla-Chef die Baustelle der Gigafactory in Berlin besucht – und dort ein Richtfest gefeiert. Dabei trug er die traditionelle Zimmermanns-Kluft.

Grünheide – Nur wenige Menschen erzeugen mit wenigen Worten auf Twitter so viele Reaktionen wie Elon Musk – nun hat der Social-Media-Star und Tesla-Chef zum ersten Mal die Baustelle der Gigafactory in Grünheide bei Berlin besucht. Rund 500.000 E-Autos sollen dort ab Sommer 2021 jährlich vom Band rollen. Allerdings steht die komplette umweltrechtliche Genehmigung durch Brandenburg noch aus, Tesla baut über vorläufige Genehmigungen auf eigenes Risiko. Vielleicht ist auch das ein Grund dafür, dass Tesla-Boss Elon Musk bei seinem Besuch den Standort Deutschland in den höchsten Tönen lobte.

Gigafactory Berlin: Elon Musk kommt in Zimmermanns-Kluft – und macht Ankündigung

Der Tesla-CEO und zurzeit viertreichste Mensch der Welt entstieg auf der Baustelle einem schwarzen Model X. „Ich bin sehr beeindruckt von dem Niveau des Talents, der Fähigkeiten und der Ingenieurskunst. Ich denke wirklich, dass das der ideale Ort für unsere erste Fabrik in Europa ist.“ Dabei scherzte Elon Musk auch mit Journalisten: „Wartet ab, bis wir hier die Rave-Höhle haben. Das wird großartig.“ Im März hatte der der 49-Jährige seine Fans auf Twitter darüber abstimmen lassen, ob die Gigafactory in Grünheide eine riesige „Rave-Höhle“ haben sollte. Vermutlich ein Scherz – aber bei Elon Musk kann man sich nie wirklich sicher sein.

Der Deutschland-Trip von Elon Musk hatte bereits am Dienstag begonnen: Dabei besuchte der Tesla-Chef auch den Hauptsitz der Biotechfirma Curevac in Tübingen (Elon Musk in Deutschland – nur mit Halstuch statt Maske zu den Corona-Forschern), am Mittwoch führte er Gespräche unter anderem mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (62, CDU) sowie weiteren Bundesministern.

Auf seinem Deutschland-Besuch hatte Elon Musk auch einen seinen größten Fan getroffen: Drohnen-Filmer Silas Heineken (14), besser bekannt als „Tesla Kid“ („Tesla Kid“ Silas Heineken (14) – „um ehrlich zu sein: Ich brauchte eine Pause“). Der Jugendliche war bekannt geworden, weil Wachleute ihn an Aufnahmen der Gigafactory hinderten – er aber schließlich vom Tesla-Chef persönlich per „Von mir aus"-Tweet die Genehmigung zum Filmen bekam. Silas Heineken hatte Elon Musk bei dem kurzen Zusammentreffen um einen Praktikumsplatz gebeten – und eine Zusage bekommen („Tesla Kid“ (14): Elon Musk verspricht Praktikumsplatz – „Wir sehen uns in Kalifornien“).

Elon Musk besucht Baustelle in Grünheide: „Vielen Dank für Ihre hervorragende Arbeit ...“

Wie es aussieht, hat Elon Musk (Elon Musk besucht Deutschland: Der Tesla-CEO mischt sogar beim Corona-Impfstoff mit) offenbar auch sein persönliches Richtfest auf der Baustelle der Gigafactory in Grünheide gefeiert. Jedenfalls legt das ein Tweet des Tesla-Chefs nahe, das ihn in traditioneller Zimmermanns-Kluft auf einer Bühne zeigt. Dazu postete er zwei Herzen und zwei Deutschland-Flaggen und schrieb auf Deutsch: „Vielen Dank für Ihre hervorragende Arbeit an Giga Berlin!!“

Elon Musk besucht Grünheide: „... wird die fortschrittlichste Lackfabrik aller Autofabriken weltweit“

Elon Musk (Tesla-Chef Elon Musk: Wird er der reichste Mensch der Welt?) lobte das rasante Tempo des Baus auf dem Gelände nahe der Autobahn A10. „Sie sehen, wie schnell der Fortschritt ist.“ Das sei möglich wegen des Einsatzes von Fertigbau in hoher Qualität. Er wolle dort „coole Autos“ herstellen lassen. „Die Berliner Lackfabrik wird die fortschrittlichste Lackfabrik aller Autofabriken weltweit sein.“

Elon Musk besucht Grünheide: Spannende Ankündigung für den nächsten Deutschland-Besuch

Bei seinem nächsten Deutschland-Besuch könne er sich vorstellen, seinen Sohn „X AE A-XII“ (oder kurz: „X“) mitzubringen. „Ihm geht es super“, sagte Elon Musk (Vielsagender Tweet des Tesla-CEO: Baut Elon Musk bald diese Verkehrsmittel?) auf eine Journalistenfrage. Der 49-Jährige musste lachen, als der Name seines Sohnes in der Frage genannt wurde. „Oh, Sie meinen mein Kind? Das klingt nach einem Passwort.“ Elon Musk und seine Lebensgefährtin, die Musikerin Grimes (32), waren im Mai Eltern geworden. Grimes heißt mit bürgerlichem Namen Claire Boucher. Mit seiner Ex-Frau, der kanadischen Autorin Justine Wilson (48), hat Elon Musk fünf Söhne – Zwillinge und Drillinge. (Mit Material der dpa)

Auch interessant