1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Corvette: Der Sportwagen hat DIESEN extrem gefährlichen Fehler – „es tut uns allen so leid ...“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Arne Roller

Kommentare

Die aktuelle Generation der Corvette ist in den USA überaus erfolgreich gestartet. Neben kleineren Kritikpunkten ist jetzt aber ein gefährliches Sicherheitsproblem zutage getreten, um das sich Chevrolet sofort kümmern muss.

Detroit (USA) – Die neue Corvette kommt in den USA richtig gut an. Das neue Design und das Experiment mit dem ersten Mittelmotor in einer Corvette ist geglückt. Und auch vom futuristisch gestalteten Innenraum sind Presse und Kunden begeistert. Der auf den Fahrer ausgerichtete Mix aus Leder und Kohlefaser macht richtig was her. Und auch die Performance stimmt: In drei Sekunden sprintet der Supersportwagen auf Tempo 100. Und das mit einem guten alten Hubraum-triefenden V8-Sauger. So mögen es die Amis!

Chevrolet Corvette: insgesamt gut, bisher nur kleinere Kritikpunkte

Chevrolet Corvette-Cockpit
Das Design des Corvette-Cockpit stößt auf viel Gegenliebe. © Chevrolet/Jessica Lynn Walker

Dennoch: Wenn auch insgesamt sehr wohlwollend bewertet und überaus erfolgreich bei den Kunden, gibt es aus den USA auch kritische Stimmen zur Corvette zu hören. Die beschränkten sich bisher aber eher auf „Kleinigkeiten“, die den Besitzern im Alltag aufgefallen sind: So sperrt sich die Corvette gerne mal ab, auch wenn der Schlüssel im Innenraum liegt. Meistens ist das aber kein Problem, da sie sich per Smartphone oder -watch wieder öffnen lässt. Auch mehrere Handys können Zugriff haben. Sollte der Fahrer also tatsächlich Schlüssel und Handy im Auto liegen lassen, kann zumindest der Lebenspartner noch mit dem Smartphone aushelfen. (Technik: Jetzt kann man auch am Steuer „Alexa“ sagen)

General Motors
SitzDetroit
Gründung1908
ChefinMarry Barra
MarkenChevrolet, Cadillac, Buick, GMC, Holden
Mitarbeiterzahl164.000

Viel Besitzer haben sich in Corvette-Foren außerdem über die schlechte Verarbeitung einiger Ziernähte im Innenraum beschwert. Alles mehr oder weniger Kleinigkeiten, obwohl das jemand, der sich aus seiner Corvette ausgeschlossen hat, sicher anders sieht. (Keyless-Systeme: Nur diese Modelle bieten Sicherheit vor Diebstahl)

Chevrolet Corvette: Haube springt während der Fahrt auf!

Ganz unbestritten höchst problematisch ist aber das neueste Problem der Corvette: Die vordere Haube öffnet sich während (!) der Fahrt! Im Video passiert es bei Sekunde 0:23.

Im Video hat der Fahrer noch Glück, dass er mit geringem Tempo unterwegs war. Man stelle sich vor, es passiert auf dem Highway bei den in den USA erlaubten knapp 145 km/h pro Stunde. Der amerikanischen National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA), einer Behörde für Verkehrssicherheit, liegen bisher zwei offizielle Beschwerden vor. Chevrolet muss sich jetzt umgehend um das Problem kümmern, eine Lösung finden und so schnell wie möglich einen Rückruf einleiten, bevor es am Ende zu einem ernsthaften Unglück kommt.

Neben den beiden Beschwerden bei der NHTSA beschrieb auch ein User des midenginecorvetteforum.com einen ähnlichen Vorfall: „Ich bin von zu Hause weggefahren, war ziemlich langsam unterwegs, maximal 30 Meilen (rund 48 km/h), und die Motorhaube flog hoch. Habe schnell angehalten und sie geschlossen“, schreibt der User „Bikerjulio“. „Es tut uns allen so leid, dass dir das passiert ist! Hoffentlich kannst du es bald reparieren lassen und in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzen“, antwortet ihm User „John“.

Chevrolet Corvetter: Probleme ins Fahrzeug „hineindesignt“?

Die folgenden Diskussionen auf dem Forum zeigen aber schnell: Hier war nichts kaputt im eigentlichen Sinne. Es scheint ein inhärentes Problem des Designs zu sein. Die Klappe schließt zwar mit „zwei Klicks“, kann aber ebenfalls per Handy geöffnet werden, auch während der Fahrt – ergo gibt es keine Sicherheitsvorrichtung gegen ein unbeabsichtigtes Öffnen. Die Vermutungen lauten dahingehend, dass die Besitzer während der Fahrt mit dem Handy in der Tasche aus Versehen (!) diese Funktion nutzen. Wir kennen es alle, wenn sich das Handy in der Tasche verselbstständigt, der sogenannte „Butt dial“. (Kanadier fliegt extra zu Mercedes nach Deutschland, um sich über seine S-Klasse zu beschweren)

Die Corvette is das erste Mittelmotor-Fahrzeug von Chevrolet. Anscheinend haben die Ingenieure es nicht geschafft, die nötigen Sicherheitsvorkehrungen in die Haube zu integrieren. Kofferraumklappen an Supersportwagen, die potenziell die Sicht des Fahrer versperren können, brauchen eine sekundäre Verriegelung, die per Hand entriegelt werden muss, um vollständig zu öffnen. Das mag beim Einkaufen nicht sonderlich praktisch sein, dient aber der Sicherheit. Denn es gilt wie immer: Die Technik hilft, ist aber nicht unfehlbar.

Auch interessant

Kommentare