1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Polizei stoppt Chevrolet Camaro im Christbaum-Look – „Schon in Weihnachtsstimmung?“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Ein schwarzer Camaro umhüllt von einer Lichterkette.
Im US-Bundesstaat Wisconsin hat ein Camaro-Besitzer sein Fahrzeug mit einer weihnachtlichen Beleuchtung ausgestattet. © Facebook (Larry Kamholz)

Im US-Bundesstaat Wisconsin hat die Polizei einen besonders originellen Chevrolet Camaro gestoppt – jetzt bekommt der Besitzer sogar Auftritts-Angebote.

Wisconsin (USA) – Neidisch blicken US-amerikanische Autofans oft in Richtung Deutschland: Schließlich gibt es auf den Autobahnen hierzulande kein Tempolimit – zumindest noch auf manchen Abschnitten. Dafür wiederum sind in USA teilweise wieder ganz andere Sachen erlaubt, vor allem was das Autotuning angeht. Bei den Vorschriften gibt es dabei große Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesstaaten. Doch selbst im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“, ist nicht alles erlaubt: In Wisconsin hat die Polizei nun einen eher ungewöhlich „getunten“ Chevrolet Camaro gestoppt – ein junger Mann namens Tyler Kamholz hat sein Auto sehr „weihnachtlich“ gestaltet. (Tuning-Ikone JP Kraemer will diesen „Gran Turismo“-Boliden im echten Leben bauen)

Polizei stoppt Chevrolet Camaro im Christbaum-Look – „Schon in Weihnachtsstimmung?“

Offenbar nahm die Polizei den Vorfall aber weitgehend mit Humor. „Schon in Weihnachtsstimmung?“, fragt die Wisconsin State Patrol in einem Facebook-Post, in dem sie auch ein Foto des Christbaum-Camaro hochgeladen hat. Das Auto sei von einer Polizistin im Nordosten des Bundesstaates angehalten worden. „Obwohl sie dem Fahrer Kreativität bescheinigte, wies sie ihn darauf hin, dass es nicht legal ist, so auf der Straße herumzufahren“, schreibt die Polizei. Dazu haben die Beamten dann auch den entsprechenden Gesetzestext verlinkt, in dem es unter anderem heißt, das an der Front des Fahrzeugs nur weißes oder gelbes Licht erlaubt sei und am Heck ausschließlich rotes. (Nissan GT-R: Aufgemotzter Sportwagen fängt beim Posen Feuer (mit Video))

Polizei stoppt Chevrolet Camaro im Christbaum-Look: Vater des Fahrers ist ein ehemaliger Polizist

Bestraft wurde der junge Mann offenbar nicht. Wie der Vater des Camaro-Fahrers, Larry Kamholz, – laut eigener Aussage selbst ein ehemaliger Polizist – auf Facebook schreibt, sei die Polizistin sehr nett gewesen und habe das Ganze eher witzig gefunden. „Ich muss sagen, als mein Sohn Tyler mir erzählte, dass er seinen Camaro mit einer Weihnachts-Lichterkette dekorieren will, war ich nicht einverstanden“, schreibt der Vater in einem Post. „Ich habe ihm von den Gesetzen erzählt, gegen die er verstoßen würde.“ (Polizei legt Nissan von Tuner (25) still – Folierer hilft mit Spendenaktion)

Polizei stoppt Chevrolet Camaro im Christbaum-Look: Anfragen für Auftritte in Pflegeheimen

Trotz seiner Warnungen sei der Sohn in den vergangenen Wochen mit dem weihnachtlich gestalteten Auto herumgefahren – und habe damit bei den Menschen herzerwärmende Reaktionen ausgelöst. Einige Passanten hätten Fotos des Lichterketten-Camaro auch auf Facebook gepostet – und so seien Auto und Sohn inzwischen in der Umgebung sehr bekannt. „Ich muss euch sagen, dass ich noch nie so bewegt gewesen bin“, schreibt Larry Kamholz. „Wir bekommen jetzt Anfragen für Tyler und sein Auto für Auftritte in Pflegeheimen, Gemeindegruppen und Unternehmen.“ Es sei „unglaublich“ schreibt der Vater. „Obwohl der Polizist in mir noch Vorbehalte hat, bin ich stolz auf mein Kind, denn dieser einfache Akt bringt Feiertagsfreude und Glück in das Leben der Menschen in dieser Weihnachtszeit.“

Auch interessant

Kommentare