Bei Instagram gepostet

Capital Bra: Mit 100 km/h durch Berlin – den Beweis für die Raserfahrt liefert er selbst

Bildmontage aus dem Tacho (links) und Capital Bra (rechts)
+
Der Rapper Capital Bra ist mit seinem Mercedes durch Berlin gerast.
  • Jan Schmidt
    vonJan Schmidt
    schließen

Der erfolgreiche Rapper Capital Bra hat sich bei einer Fahrt durch Berlin filmen lassen. Auf dem Tacho standen zwischenzeitlich sogar 100 km/h. Irgendwie erinnert die ganze Aktion an die 142-km/h-Raserfahrt des Dortmunder Tuners JP Kraemer.

Berlin – Rapper Capital Bra, bürgerlich: Vladislav Balovatskyy (25), ist mit seinem Mercedes-Benz Geländewagen durch Berlin gerast. Doch damit nicht genug, denn er ließ sich bei der ganzen Aktion auch noch filmen. Zu allem Überfluss postete er das Video auf seinem Instagram-Account. Das Video wurde zwar wieder gelöscht, doch Ärger ist vorprogrammiert. (Update: Illegales Autorennen auf A66: Tödliche Raserei – Männer wieder frei)

Auf dem Video ist zu sehen, wie Capital Bra die Goerzallee in Berlin-Lichterfelde befährt und dabei kräftig aufs Gas tritt. Dabei liegt sein Handy in seinem Schoß, in der linken Hand hält der Rapper eine Zigarette. Viel wichtiger ist jedoch, was der 25-Jährige mit seinem rechten Fuß macht: Er tritt zwischenzeitlich das Gaspedal so beherzt, dass auf dem digitalen Tacho 100 Kilometer pro Stunde stehen. Und das alles im Stadtgebiet, wo die erlaubte Geschwindigkeit 50 km/h beträgt. Das Ganze findet nicht etwa bei leeren Straßen am späten Abend oder frühen Morgen statt. Nein, es ist mitten am Nachmittag – im Berufsverkehr. Damit rast Capital Bra doppelt so schnell wie vorgeschrieben durch die Stadt – und lässt sich dabei auch noch filmen. Mit 50 km/h über der erlaubten Geschwindigkeit würden dem Rapper zwei Punkte in Flensburg, ein Monat Fahrverbot und ein Bußgeld von 200 Euro drohen. Der Fall erinnert deutlich an die jüngste Raser-Fahrt des Dortmunder Tuners JP Kraemer, der allerdings 142 km/h innerorts auf dem Tacho seines Porsche Taycan Turbo S hatte. (JP Kraemer zu schnell: 142 km/h – Staatsanwalt verkündet Hammer-Entscheidung)

Capital Bra: Mit 100 km/h durch Berliner Berufsverkehr – den Beweis liefert er selbst

Auf Nachfrage von 24auto.de sagt eine Pressesprecherin der Berliner Polizei: „Wir kennen das Video und leiten ein Bußgeldverfahren ein.“ Dabei hat Capital Bra Glück im Unglück, da „der Tacho kein amtlich geeichtes Messgerät ist, werden 20 Prozent des angezeigten Wertes abgezogen“, so die Pressesprecherin weiter. (98 km/h drüber: 39-jähriger Raser im BMW 7er duelliert sich mit Autobahn-Polizei)

Somit wird Capital Bra eine Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit von nur 30 km/h vorgeworfen, da nur 80 km/h der angezeigten 100 km/h berücksichtigt werden. Nach aktuell gültigem Bußgeldkatalog muss Balovatskyy mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Ein Fahrverbot bei einer Überschreitung bis 30 km/h ist nur dann vorgesehen, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt. (Kuriose Wende bei JP Kraemer (142 km/h): Den Bußgeldbescheid hat er ...)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare