1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Autofahrer rast vor Polizei davon und fliegt zehn Meter hoch in Obstkisten – deshalb hebt er ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Irre Verfolgungsjagd: Erst rast ein Autofahrer hemmungslos und ist von der Polizei nicht zu stoppen – dann verliert er die Kontrolle. Am Ende fliegt er zehn Meter hoch.

Hastings (Neuseeland) – Nicht jeder Verkehrsrowdy ist sofort einsichtig, dass er etwas falsch gemach hat, wenn die Polizei ihn anhalten möchte. Manche werden dann panisch oder gar trotzig, andere geben offenbar erst richtig Vollgas – in der Hoffnung, den Beamten entwischen zu können. Das geht oft schief – jedoch selten so kurios wie in diesem Fall.

Autofahrer rast vor Polizei davon und „fliegt“ zehn Meter hoch in Obstkisten: Darum hebt er ab

Jedenfalls hat sich auch dieser Autobesitzer aus Neuseeland für das Gaspedal entschieden – und sich eine geradezu aberwitzige Verfolgungsjagd mit der lokalen Polizei geliefert. Am Ende hat er nicht nur einen kuriosen Stunt im Stile von „The Fast & The Furious“ hingelegt, sondern musste auch noch von Einsatzkräften aus einer ebenso misslichen wie gefährlichen Lage befreit werden. Wie kam es dazu?

Nun – der Fahrzeuglenker bretterte viel zu schnell eine Straße in der Nähe von Hastings entlang. Doch das war noch nicht alles – er war zusätzlich auch noch auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs. Eine Polizeistreife beobachtete das Geschehen und heftete sich sofort an die Hacken des Rasers. Noch krasser legte es ein Autodieb darauf an, der erst nach einem heftigen Crash mit Elektroschockern zum Aufgeben gezwungen werden konnte.

Ein silberner Wagen steckt in einer riesigen Palette von Obstkisten in zehn Metern Höhe fest.
Ein Kieshügel als Sprungschanze: Ein Autofahrer „fliegt“ in zehn Metern Höhe in einen Riesenstapel Obstkisten. © Facebook/Kirsty Hall

Die Polizisten weisen den jungen Autofahrer an, ihnen zu folgen. Doch der denkt gar nicht daran – und flieht mit Vollspeed in Richtung der Bahngleise. Da passiert es: Er durchbricht krachend einen Zaun, rauscht mit vollem Karacho auf einen Kieshügel zu – und dieser wird unverhofft zur „Sprungschanze“. Wie im Action-Film „fliegt“ das Fahrzeug meterhoch – und crasht in einen riesigen Stapel von Obstkisten. Rumms! Am Ende steckt der Wagen zehn Meter über dem Boden in den Holzpaletten fest. Hierzulande ist eine Rentnerin in fast drei Metern Höhe mit ihrem Wagen steckengeblieben – weil sie eine Garagenwand durchbrochen hat.

Autofahrer rast vor Polizei davon und „fliegt“ zehn Meter hoch in Obstkisten: Riskante Rettungsaktion

Die den Raser verfolgenden Polizeibeamten rufen umgehend Verstärkung und Hilfe. Das ganze geht gerade nochmal gut: Letztlich schaffen es die verschiedenen Einsatzkräfte mit Leitern und vereinten Kräften in einer riskanten Rettungsaktion, den jungen Mann aus seinem zerstörten Auto zu befreien und wieder sicher auf den Boden der Tatsachen zu befördern. Eine Anwohnerin namens Kristy Hall hat den fürchterlichen Aufprall gehört – und mit ihrem Handy ein Video vom Unfallgeschehen gedreht. Auch eine Frau aus Indiana staunt nicht schlecht, als sie an einem Schneeberg vorbeifährt und viele Meter über dem Boden einen Jeep darin stecken sieht.

Anschließend musste der geflüchtete Crash-Autofahrer wegen einiger Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Allerdings bestätigte ein Polizeisprecher, dass der Mann glücklicherweise auf dem Weg der Besserung sei. Über seinen Wagen kann man das allerdings wirklich nicht behaupten – denn der wurde nur noch als Totalschaden aus den Trümmern geborgen. (Brutaler Crash: BMW M2 endet als Totalschaden – „Ich würde mal sagen, die Litfaßsäule hat gewonnen“)

Auch interessant

Kommentare