1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Mann klaut Corvette vor den Augen des Autohändlers – doch das Ende ist unerwartet

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Ein Autohändler staunt nicht schlecht, als sich ein angeblicher Kunde weigert, aus einer Corvette C8 auszusteigen. Am Ende düst er einfach davon.

Virginia (USA) – „Manche Leute würden alles tun, um eine C8 zu kriegen“, schreibt ein User zu einem Video, das er auf der sozialen Plattform Facebook hochgeladen hat. Und tatsächlich scheinen manche Autofans auch zu drastischen Mitteln zu greifen, um an das Fahrzeug ihrer Träume zu gelangen.

Mann klaut Corvette vor den Augen des Autohändlers – doch das Ende ist unerwartet

So ist es in der Vergangenheit schon öfter vorgekommen, dass Betrüger bei angeblichen Probefahrten nicht mehr mit dem Wagen zurückgekehrt sind. Einige sind sogar noch dreister und klauen den Wagen direkt vor den Augen des Autohändlers.

Einer hat kürzlich bei seinem Abgang den Händler selbst auf der Motorhaube mitgenommen, von wo dieser später runtergeschleudert wurde. Glücklicherweise trug er keine schwere Verletzung davon. Das ist diesem Mitarbeiter eines Chevrolet-Händlers zwar nicht passiert, dennoch ist er ebenfalls verwundert, als ihm Ähnliches widerfährt.

In dem Video, das ein User namens Daryle Sykes aus dem US-Bundesstaat Virginia in einer öffentlichen Facebook-Gruppe für Corvette-Fans gepostet hat, bleibt der Verkäufer am Ende total verdattert zurück. (Mechaniker liefert sich mit Kundenauto Autobahn-Rennen – mit fast 240 km/h)

Ein Autohändler läuft einer wegfahrenden Corvette C8 hinterher.
Der Autohändler will noch eingreifen, als der Betrüger mit der Corvette C8 einfach davonfährt. © Facebook (Daryle Sykes)

Mann klaut Corvette vor den Augen des Autohändlers – Verkäufer verdutzt

Ein anderer Mitarbeiter im Gebäude beobachtet die Szene und kann ebenfalls nicht glauben, was er sieht: Der Clip (hier zu sehen) beginnt in dem Moment, als ein angeblicher Kaufinteressent in einer roten Corvette Stingray C8 (Basispreis: ab 99.000 Euro) sitzt und mit dem Händler, der daneben steht, heftig zu diskutieren scheint. (Ferrari bei Probefahrt geschrottet: 22-Jährige verursacht Sachschaden in sechsstelliger Höhe)

Dann gibt er Gas und fährt ein Stück vor. Schnell springt der Verkäufer zum Wagen und zeigt dem „Kunden“ an, dass er aus dem Auto aussteigen soll. Doch der denkt gar nicht dran und fährt mit ohrenbetäubendem Getöse auf und davon.

Mann klaut Corvette vor den Augen des Autohändlers – Verfolgungsjagd nur kurz

Doch den Kommentaren zufolge sollen die Angestellten nach einer kurzen Verfolgungsjagd den Wagen nur einen Häuserblock weiter gefunden und zurückbekommen haben. Auch viele Facebook-User aus der Gruppe sind angesichts der Bilder fassungslos. Einer von ihnen glaubt sogar, dass es sich nur um eine PR-Aktion handele. (Autodieb stiehlt Pärchen Lamborghini und Mercedes-AMG: Die Reaktionen fallen anders aus als erwartet)

Andere wiederum greifen den Verkäufer an und fragen sich, warum er den Betrüger überhaupt alleine im Auto hat fahren lassen. Schließlich meldet sich ein Angestellter des Autohauses zu Wort und erklärt, dass der Flüchtige auf dem Beifahrersitz gesessen und sich dann ans Steuer gesetzt habe. Doch die Polizei habe ihn schließlich fassen können. Ein User schließt sarkastisch: „Ja, aber zumindest kann er jetzt seinen Mithäftlingen erzählen, dass er eine C8 gefahren ist!“

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare