1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Berliner Polizisten brennen mit Streifenwagen Donuts in den Schnee – im Stadtpark (mit Video)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

Ein Opel-Dienstfahrzeug der Berliner Polizei von dem bei frostigen Temperaturen Eiszapfen runterhängen. (Symbolbild)
Berliner Polizisten ließen sich von frostigen Temperaturen dazu verführen, mit ihrem Opel Zafira durch den Schnee zu driften. (Symbolbild) © IMAGO / A. Friedrichs

Das Handyvideo eines Anwohners zeigt, wie Berliner Polizisten mit ihrem Streifenwagen (einem Opel Zafira) durch den Schnee des Görlitzer Parks driften. Die Bilder sorgen für Ärger.

Berlin – Der Berliner Polizeiführung dürfte dieses Handyvideo vom Verhalten seiner Beamten wohl nicht sonderlich angenehm sein: Eine Streifenwagenbesatzung der Berliner Polizei hatte augenscheinlich Langeweile – und vertrieb sich diese mit einer wilden Rutschpartie im schneebedeckten Görlitzer Park in Kreuzberg. Allerdings nicht mit einem Schlitten – sondern mit ihrem Dienstfahrzeug. Die Polizisten drifteten in ihrem Opel Zafira munter durch die Gegend – und brannten Donuts in den Schnee des Stadtparks. Ein Anwohner hielt die Handykamera drauf und veröffentlichte seine Aufnahmen bei Twitter. Das sorgt nun für Gesprächsstoff. (19-jähriger BMW-Fahrer legt mit Freunden Drift-Manöver hin – das geht gehörig schief)

Berliner Polizisten brennen im Opel Zafira Donuts in den Schnee – mitten im Stadtpark (mit Video)

Die bei Twitter geposteten Videoclips zeigen, wie der Opel Zafira der Polizeibeamten in einem zu diesem Zeitpunkt menschenleeren Bereich des Görlitzer Parks driftet. Die Streifenpolizisten nehmen immer wieder Anlauf und lassen ihr Dienstfahrzeug um die eigene Achse kreiseln. Der Twitter-User steht den häufigen Beschwerden der Berliner Polizei und der Polizeigewerkschaften über zu viele Überstunden wohl kritisch gegenüber – jedenfalls kommentiert er spöttisch: „Falls jemand mal nachzählen mag, wie die ganzen Einsatzstunden der Polizei Berlin im #Görli #Kreuzberg so zustande kommen.“ (Nissan-Fahrer brennt mit 350Z Donuts in vereisten See – die Aktion geht nach hinten los)

Dafür erntet der Twitter-User sowohl Zuspruch als auch Gegenrede. Innerhalb der Netzgemeinde gibt es unterschiedliche Ansichten – und sowohl scharfe Kritik als auch milder gestimmte Nutzer, die versuchen, die Drift-Aktion der Berliner Polizisten zu relativieren. Die in Erklärungsnot geratene Hauptstadt-Polizei probierte es mit Schlagfertigkeit – und wollte etwaigen weiteren Anschuldigungen mit einem Scherz den Wind aus den Segeln nehmen. Das Social-Media-Team setzte ebenfalls einen Tweet ab. In der Antwort der Berliner Polizei hieß es: „Direkt mit dem 360-Grad-Überblick im Görli in den Twitterfeed gedriftet...#check Morgen dann wieder wie gewohnt zu Fuß.(Schnee-Chaos: Lkw-Fahrer driftet über völlig vereiste Straße – liefert er so Pakete aus?)

Berliner Polizisten brennen im Opel Zafira Donuts in den Schnee – Handyvideo auf Twitter

Die zahlreichen Netzreaktionen variierten irgendwo zwischen „Ihr solltet Euch schämen“ und „Der Job, den die machen, ist hart genug“. Jedenfalls fanden lange nicht alle User das Verhalten der Berliner Polizisten lustig oder angemessen. Vielfach wurde auf die Vorbildfunktion hingewiesen, die durch solche Aktionen wie das Donut-Brennen im Görlitzer Park mit Füßen getreten werde. Zurecht wurde darauf hingewiesen, dass solche vermeintlichen Späße immer wieder auch Nachahmer auf den Plan rufe – und es nicht immer so harmlos ausgehe. (Mercedes G-Klasse zieht Snowboarder über Leipziger Markt – „Wohlstandsverwahrloste“)

Ein tragisches Beispiel liegt noch nicht allzu lange zurück. Erst vor Kurzem gab es einen schlimmen Unfall mit einem durch den Schnee driftenden Fahrzeug. In Gera in Thüringen starb ein erst vier Jahre altes Mädchen bei einem Rodelausflug – weil es vom driftenden Auto von Bekannten auf glatter Schneefläche gegen einen anderen Wagen gedrückt wurde. Daher verspricht die zuständige Dienststelle der Berliner Polizei herauszufinden, welche ihrer Kollegen sich im Schnee des im Volksmund „Görli“ genannten Kreuzberger Parks vergnügt haben. Ob die Aktion dienstrechtliche Konsequenzen haben wird, steht auf einem anderen Blatt. (Frau verwüstet Supermarkt mit Hyundai Genesis – der Grund ist völlig irre)

Berliner Polizisten brennen Donuts in den Schnee – ganz ähnlicher Fall in New York

Jedoch scheint es nicht nur Berliner Polizeibeamten ab und an langweilig in ihrem dienstliche Alltag zu sein. Erst vor Kurzem kam es zu einem beinahe identischen Vorfall – über den 24auto.de ebenfalls berichtete. Diesmal allerdings auf der anderen Seite des großen Teichs – in den USA. In New York hatte sich ein US-Polizist hinter das Steuer seines Polizeiwagens gesetzt – und kurzerhand seine „Fahrkünste“ bei Eis und Schnee ausprobiert. (New Yorker Polizist brennt Donuts in Schnee – mit eingeschaltetem Blaulicht)

Auch der Cop des New York City Police Departments (NYPD) wurde dabei gefilmt, wie er Donut-Kreise im Schnee zog – auf einem nächtlichen Parkplatz. Die Aufnahmen von Bewohnern eines angrenzenden Hauses landeten schnell auf YouTube. Den Spuren im Schnee nach zu urteilen musste der übermütige Polizist wohl schon eine ganze Weile geübt haben. (Mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare