1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Raser entwischt Blitzer, weil Möwe dazwischenkommt – es gibt aber einen Haken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Dieser Autofahrer hat unglaubliches Glück: Als er in eine Radarfalle fährt, löst er den Blitzer aus. Doch eine Möwe kommt dazwischen, twittert die Polizei.

Grèges (Frankreich) – Um Rasern das Handwerk zu legen, stellt die Polizei gerne Radarfallen auf. Wenn ein Fahrzeug die Geschwindigkeitsbegrenzung an einer bestimmten Stelle überschreitet, wird der Blitzer ausgelöst. Manchmal merken es die Fahrzeuglenker rechtzeitig, doch andere Male sind sie erstaunt bis schockiert, wenn später ein Bußgeldbescheid ins Haus flattert.

Raser entwischt Blitzer, weil Möwe dazwischenkommt – doch es gibt einen Haken

Dabei sind in einigen Fällen schon kuriose Blitzer-Bilder von Autofahrern entstanden. Doch nicht immer ist ein Gesicht oder sogar ein Kennzeichen deutlich zu erkennen. Zumindest dann, wenn etwas im wahrsten Sinne des Wortes „dazwischenkommt“. (30 Jahre ohne Führerschein: Suff-Fahrerin geht der Polizei ins Netz – die Ausrede hilft ihr nicht)

Eine Möwe fliegt vor eine Blitzerkamera. Dahinter ist ein Fahrzeug auf einer Straße zu sehen.
Genau in dem Moment, als die Blitzerkamera durch ein rasendes Auto ausgelöst wird, fliegt eine Möwe vorbei. © Twitter (Police nationale 76)

Die Polizei des französischen Küstenortes Grèges hat jetzt auf Twitter ein kurioses Raser-Foto gepostet. Auf ihrem offiziellen Account zeigt die Police nationale de la Seine Maritime ein schwarz-weißes Blitzer-Bild, das eine Möwe zeigt, die vor eine Blitzerkamera fliegt. Und zwar genau in dem Moment, als diese durch ein dahinter fahrendes Fahrzeug ausgelöst wird. Mit der Folge, dass der Vogel ausgerechnet das Nummernschild des rasenden Fahrzeugs verdeckt, sodass es nicht zu erkennen ist. (Oldtimer rauscht in Radarfalle: Deshalb war das Ford Modell T zu schnell)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Raser entwischt Blitzer, weil Möwe dazwischenkommt – Foto nur zur Illustration

„Es gibt zwei Möglichkeiten zu verhindern, dass man geblitzt wird“, scherzt die Polizei dazu. „Entweder man hält sich ans Tempolimit oder man verlässt sich auf sein Glück.“ Und bezieht sich dabei offensichtlich auf die unerwartete „Hilfe von oben“. Generell rate sie aber dazu, stattdessen lieber den Fuß vom Gas zu nehmen. (Mercedes rast mit 200 km/h durch Tempolimit und entkommt Polizei – die Freude währt nur kurz)

Das Bild hat für Furore im Netz gesorgt, doch wie der „Spiegel“ berichtet, soll das Foto gar nicht bei einer aktuellen Kontrolle in Grèges in der Normandie entstanden sein. Das Bild sei angeblich schon etwas älter und die Pressestelle der Polizei in Rouen hat gegenüber dem „Nordkurier“ bestätigt, dass es einen solchen Vorfall in dem Küstenort nicht gegeben habe. Vielmehr sei das Foto als „Illustration“ gedacht gewesen, um eine französische Verkehrskampagne zu unterstützen.

Auch interessant

Kommentare