1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Audi löscht gefeiertes Werbevideo bei YouTube – aus welchem Grund?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Auf seinem YouTube-Kanal hatte Audi USA ein extrem aufwändiges Werbevideo veröffentlicht, das vom Netz gefeiert wurde. Nun wurde es gelöscht – aber warum?

Ingolstadt – Wir sind jetzt einfach mal ganz ehrlich: Wir haben den tieferen Sinn des Audi-Videos nicht verstanden. Aber vielleicht muss man das auch gar nicht, wie unzählige Positiv-Reaktionen auf YouTube zeigen. Extrem viele Fans des Ingolstädter Autobauers äußerten sich begeistert über den 13-minütigen Werbefilm mit dem Titel „Led Balloon“. Um was es darin geht? Kurz gesagt: Audis. Und eine endlose Wasserbomben-Schlacht. Allerdings ist das Video extrem aufwendig gemacht – und hochkarätig besetzt: Unter anderem sind die Motorsport-Legenden Walter Röhrl (74) und Hans-Joachim Stuck (70) mit von der Partie.

Ein Audi Typ C „Alpensieger“, gefüllt mit Wasserbomben
Szene aus dem inzwischen gelöschten Werbevideo: ein Audi Typ C „Alpensieger“ von 1914, gefüllt mit Wasserbomben © Audi

Audi löscht gefeiertes Werbevideo bei YouTube – aus welchem Grund?

Hochgeladen wurde das Werbevideo etwa Mitte August auf dem YouTube-Kanal von Audi USA. Doch inzwischen will man mit dem Reklamefilm offenbar nichts mehr zu tun haben. Versucht man, den Clip unter seiner ursprünglichen Adresse aufzurufen, heißt es: „Das Video ist nicht verfügbar.“ Nun rätselt das Netz, wieso der Film verschwunden ist – denn die Reaktionen (besonders auch von US-Online-Medien) waren überbordend positiv. (Audi Skysphere Concept: Sieht so die Zukunft des Autos aus?)

Wer Fan der Marke Audi ist, kommt (oder besser gesagt: kam) in diesem Video voll auf seine Kosten. Unzählige historische Fahrzeuge des Ingolstädter Autobauers sind darin zu sehen – natürlich auch aus dem Rennsport, wie beispielsweise der Audi 90 quattro IMSA GTO oder der Audi Sport quattro S1. Natürlich tauchen auch aktuelle Fahrzeuge wie der Audi e-tron Sportback oder der Audi RS Q8 auf. Selbst Konzeptautos wie der Audi AI:ME und der Aicon haben ihren Auftritt in dem Clip. (Böser Shitstorm gegen Audi: „Wir entschuldigen uns für dieses unsensible Bild“)

Hans-Joachim Stuck und Walter Röhrl schauen hinter einem Auto hervor.
Auch die Rennsport-Legenden Hans-Joachim Stuck (li.) und Walter Röhrl sind in dem Audi-Werbeclip dabei. © Audi

Audi löscht gefeiertes Werbevideo bei YouTube – Clip mit Hans-Joachim Stuck und Walter Röhrl

Der rote Faden durch den Werbefilm ist – wie eingangs erwähnt – eine Wasserbomben-Schlacht, in die schließlich auch die beiden Lenkrad-Legenden Walter Röhrl (74) und Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck (70) eingreifen. Die beiden Deutschen bewerfen sich unter anderem mit dem US-Rennfahrer Hurley Haywood (73). Und dann kommt auch noch der neunmalige 24-Stunden-von-Le-Mans-Sieger Tom Kristensen (54) im Audi-Le-Mans-Renner angebraust und bringt Kaffee. Selbst Doug DeMuro (33), einer der bekanntesten Auto-YouTuber, taucht in dem Video auf – gemeinsam mit seinem blauen Audi RS2 Avant. Das eigentliche Werbevideo dauert rund acht Minuten – der Rest besteht aus (teils wirklich witzigen) Outtakes und dem Abspann. (Audi: Streit mit Flut-Helfer – Testwagen zu Hochwasserhilfe missbraucht?)

Audi löscht gefeiertes Werbevideo bei YouTube – kam es in der Chefetage nicht gut an?

Wer den Hersteller Audi schon länger kennt, dürfte sich allerdings beim Anschauen des Videos etwas gewundert haben. Denn der Werbeclip passt nicht so recht zum bekannten Auftreten des Autobauers. Nicht, dass Audi noch nie einen witzigen Werbefilm gemacht hätte, aber der Wasserbomben-Spot ist schon extrem bunt, wild und spaßig. Ein historisches Auto wie der Audi Typ C „Alpensieger“ von 1914, gefüllt mit Wasserbomben? Motorsport-Legenden, die sich mit Wasser bespritzen? Ein Großteil des Clips untermalt vom Nena-Song „99 Luftballons“? Möglicherweise besteht die Angst, dass die Historie der Marke etwas ins Lächerliche gezogen wird. Jedenfalls wird nun im Netz gerätselt, ob das alles der Audi-Chefetage vielleicht doch etwas zu viel war – und man deshalb den Stecker zog. (Voltswagen-Aprilscherz: US-Börsenaufsicht prüft misslungenen PR-Gag von VW)

Tom Kristensen sitzt in einem Audi-Le-Mans-Rennwagen.
Le-Mans-Legende Tom Kristensen bringt in dem Audi-Werbeclip mit dem Rennauto frischen Kaffee. © Audi

Seltsam ist die Sache allemal – es wäre doch ziemlich unwahrscheinlich, dass man in den oberen Etagen in Ingolstadt von dem Video nichts wusste. Zum einen wurden dafür unzählige, extrem wertvolle Audi-Fahrzeuge benötigt, zahlreiche Motorsport-Legenden traten auf – und das Budget für den aufwendigen Film dürfte enorm gewesen sein. Irgendwer muss das ja genehmigt haben. Wir haben bei Audi nach dem Grund für die Löschung des Videos gefragt – bislang steht eine Antwort aus.

Komplett aus dem Netz verschwunden ist das Audi-Video natürlich nicht. Wer sich ein bisschen Mühe gibt, wird per Suchfunktion eine andere Quelle finden, auf der der Clip neu hochgeladen wurde.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare