Tuning mal anders

Astra mit 40.000 Münzen beklebt – der Grund für die Aktion ist kurios (mit Video)

Michael Broekhuyse und Marty Sokolinski mit dem mit Münzen beklebten Holden Astra
+
Zwei Australier haben ihren Holden Astra mit 40.000 Münzen beklebt – um den Wert zu steigern.
  • Sebastian Oppenheimer
    vonSebastian Oppenheimer
    schließen

Zwei Australier haben einen Astra mit 40.000 Cent-Münzen beklebt. Hinter der Aktion steckt ein kurioser Grund – das Netz reagiert entsprechend.

Brisbane (Australien) – Wer sein Auto verkaufen möchte, kann verschiedene Dinge tun, um den Wert des Fahrzeugs zu steigern. Ein üblicher Schritt ist eine gründliche Reinigung – sowohl von außen als auch von innen. Je nach Modell und Zustand lohnt es sich möglicherweise auch, anstehende Reparaturen durchzuführen und vielleicht den TÜV neu zu machen. Eine etwas schräge Idee zur Wertsteigerung ihres Gebrauchtwagens hatte nun ein Comedy-Duo aus Australien: Michael Broekhuyse (31) und Marty Sokolinski (32) haben ihren alten Holden Astra mit Kleingeld beklebt – und zwar komplett. (US-Physiker baut Lamborghini Aventador nach – für 20.000 Dollar)

Astra mit 40.000 Fünf-Cent-Münzen beklebt – „Das Ding ist beulensicher“

Die Marke Holden war lange Zeit ein australisches Tochterunternehmen des US-amerikanischen General-Motors-Konzerns. Bis 2017 verfügte das Unternehmen über eine eigene Entwicklungsabteilung – und fertigte teils eigene Modelle, zum größten Teil wurden aber vor allem in den letzten Jahren Fahrzeuge anderer GM-Marken „umetikettiert“ – beispielsweise auch Autos von Opel. So ist der Holden Astra praktisch baugleich mit dem Opel Astra. Doch die Marke Holden wird beerdigt: 2021 sollen die letzten Neufahrzeuge mit Holden-Logo verkauft werden. (Bugatti made in China: Video vom Bau einer Kopie wird Social-Media-Hit)

Astra mit 40.000 Fünf-Cent-Münzen beklebt – Investition von 2000 australischen Dollar

Ein Facebook-Video des Comedy-Duos zeigt, dass Händler nicht bereit sind, mehr als 500 australische Dollar (rund 311 Euro) für den schwarzen Holden Astra zu bezahlen – oder sie wollen das Auto gar nicht haben. Also beschließen Michael Broekhuyse und Marty Sokolinski, 2.000 australische Dollar (rund 1.240 Euro) in den Holden Astra zu stecken. Allerdings geben sie das Geld nicht etwa für Reparaturen oder neue Räder aus – sondern sie holen sich sich für diese Summe Fünf-Cent-Münzen von der Bank – 40.000 Stück! (Ukrainer baut eigenen Cybertruck – doch die Tesla-Kopie fährt gar nicht mit Strom)

Astra mit 40.000 Fünf-Cent-Münzen beklebt: Ordentliches Zusatz-Gewicht

Und dann geht‘s an die Arbeit: In dem Facebook-Video wird gezeigt, wie mehrere Helfer das Auto mit den Münzen bekleben – insgesamt dauerte die Aktion laut den Comedians drei Tage. Mit den Geldstücken sieht der Astra aus, als stecke er in einer Ritterrüstung. Nüchtern betrachtet hat das Duo den Wert des Fahrzeugs so natürlich um 2.000 australische Dollar gesteigert – doch nicht nur das: Auch das Gewicht des Holden Astra dürfte deutlich gestiegen sein: Laut Wikipedia wiegt eine Fünf-Cent-Münze 2,83 Gramm. Bei 40.000 Münzen macht das ohne Einberechnung des Klebers mindestens 113 Kilo mehr auf der Waage.

Die Fans der beiden Comedians finden die Aktion überwiegend gelungen. Hier einige Reaktionen von Facebook:

  • „Gute Arbeit, Jungs! Euer Video hat meinen Tag gerettet.“
  • „Ich bin definitiv interessiert. Ich denke mal, ihr könnt das in die USA verschiffen ...“
  • „Das Ding ist beulensicher. Das beste Anfänger-Auto. Ich glaube, ihr solltet mal bei Fahrschulen vorsprechen ...“
  • „40.000 Münzen raus aus dem Geldkreislauf – ich hoffe, die Regierung klopft nicht an ...“
  • „Wie hoch ist denn der Verbrauch mit dem zusätzlichen Gewicht?“

Kaufen will den Holden Astra aber auch mit den aufgepappten Münzen niemand – nur ein Händler bietet 3.000 australische Dollar. Allerdings nur, wenn das Duo die Geldstücke vorher wieder vom Auto abmacht ... doch ob dieses Angebot wirklich ernst gemeint ist?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare