1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

Airbag-Mal nach Unfall: Twitter-Nutzer teilen kuriose Bilder

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Airbags verhindern bei Unfällen oft schlimmere Folgen. Doch manchmal sorgen sie selbst für kuriose Verletzungen.

Dallas (USA) – Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit kann schon reichen und plötzlich kracht es. Unfälle mit dem Auto sind immer ärgerlich, aber dank Sicherheitstechniken wie Airbags gehen diese häufig glimpflich aus. Neben leichten Verletzungen kommen die Unfallopfer manchmal auch mit einem etwas anderen Andenken an den Unfall davon.

Auch die in Dallas lebende Twitter-Nutzerin pielcanela, die im echten Leben Andrea Juarez heißt, berichtete von einer ominösen Verletzung nach einem Unfall mit ihrem Nissan. Wie sie dem Portal „Motor1.com“ berichtete, wurde ihr Auto an einer Kreuzung seitlich gerammt. Dabei lösten die Airbags des Nissans aus und Juarez brach sich die Hand und zog sich eine kaum zu übersehende Prellung am Unterarm zu.

Airbag-Mal nach Unfall: Twitter-Nutzer teilen kuriose Bilder

Obwohl sie nach dem Unfall wohl unter Schock gestanden haben dürfte, reagierte die Twitter-Nutzerin geistesgegenwärtig und machte ein Foto ihrer Verletzung und postete es in dem sozialen Netzwerk. Dazu schrieb sie: „Ich wurde gerammt und jetzt bin ich mit dem Nissan-Logo gebrandmarkt.“ Tatsächlich hatte sich das Logo auf dem Lenkrad in ihren Unterarm geprägt, nachdem der Airbag ausgelöst hatte.

Ein Hyundai-Logo auf einem Arm.
Das Hyundai-Logo vom Lenkrad ist deutlich auf dem Arm zu erkennen. © Twitter (lilusage)

Der Tweet ging innerhalb kürzester Zeit viral und wurde inzwischen über 180.000 Mal gelikt und fast 12.000 Mal retweetet (Stand 6. März 2022). Doch auch die Antworten sind sehr interessant, denn offenbar ist dieses Phänomen nicht so selten wie man vielleicht vermuten könnte.

Airbag-Mal nach Unfall: Twitter-Nutzer berichten von ähnlichen Erfahrungen

In den Kommentaren finden sich Antworten von zahlreichen Nutzern, die von ähnlichen Erlebnissen berichten. In einem Fall ist das Hyundai-Logo sogar nahezu perfekt auf dem Arm abgebildet. Doch auch Fahrer anderer Marken wie Dodge, Jeep, Honda, Mazda und Buick posten Bilder der Male.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

In den meisten Fällen befinden sich diese an derselben Position wie bei Juarez: am Unterarm. Das könnte damit zusammenhängen, dass viele Autofahrer oft nur mit einer Hand am Lenkrad fahren, mit dem Unterarm über der Mitte des Lenkrads. Bedenkt man die hohe Geschwindigkeit, mit der sich der Airbag aufbläst, ist es wenig überraschend, dass solche Verletzungen die Folge sind. Kurios ist der Anblick der Herstellerlogos auf den Unterarmen dennoch.

Auch interessant

Kommentare