1. 24auto
  2. News
  3. Social Media

ADAC-Auto wird selbst abgeschleppt – „Der zieht den Traktor rückwärts raus“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Das Schnee-Chaos in Deutschland sorgt für zahlreiche Unfälle und Pannen auf den Straßen. Auch dieser fleißige Pannenhelfer bleibt nicht verschont. Ein Traktor wird zum Retter.

Nordrhein-Westfalen – „Dich schlepp ich ab“: Was für manche ein plumper Anmachspruch ist, ist im Zusammenhang mit dem Pannendienst ein lustiger Scherz, den man so sicherlich nicht erwartet. Schließlich ist dieser dafür da, einem selbst aus der Patsche zu helfen, wenn man mit dem Auto stehen oder stecken bleibt.

ADAC-Auto wird selbst abgeschleppt – „Der zieht den Traktor rückwärts raus“

Und das passiert gerade sehr häufig, schließlich hat das aktuelle Unwettertief gewaltige Schneemassen, Eis und Glätte gebracht. Infolgedessen sind zahlreiche Unfälle passiert, bei denen Fahrzeughalter aufgrund der schwierigen Fahrbedingungen ins Rutschen geraten sind.

Deshalb raten auch die Pannendienst-Experten dazu, in der kalten Jahreszeit ganz besonders vorsichtig und langsam zu fahren, das gilt besonders in der Nacht oder wenn Frost herrscht. Zudem empfiehlt es sich, vor und während des Winters regelmäßig das Fahrzeug gründlich zu checken, ob Bremsen, Scheinwerfer & Co. noch voll funktionsfähig sind. Darüber hinaus herrscht hierzulande eine gesetzliche Winterreifenpflicht, die einzuhalten gilt – aus dem einfachen Grund, dass Winterpneus eine andere Gummimischung sowie ein tieferes Reifenprofil und daher mehr Grip haben. (Schnee-Chaos: Porsche-Fahrer ohne Winterreifen bleibt auf Autobahn liegen – seine Ausrede ist beispiellos)

Doch allen Warnungen zum Trotz kann es dennoch passieren, dass der eigene Wagen liegen bleibt. Dass es allerdings ausgerechnet den „Gelben Engeln“ selbst passiert, ist natürlich besonders außergewöhnlich. Einer von ihnen musste jetzt sogar von einem Traktor abgeschleppt werden. (Unter Schneemassen begraben: Mann für zehn Stunden in eiskaltem Auto eingesperrt – der Grund ist irre)

ADAC-Pannenhelfer wird abgeschleppt: Konnten „gestern insgesamt 19.302-mal“ helfen

Der ADAC steht allerdings dazu und schreibt auf seiner westfälischen Facebook-Seite: „So sieht das aus, wenn Helfer mal selber Hilfe brauchen. Wow, wir sind hin und weg und freuen uns total, dass Hilfsbereitschaft in Westfalen noch so groß geschrieben wird!“ (Schnee-Chaos: VW Golf 3 zieht Linienbus den Berg rauf – Golf-Fahrer wird als Held bejubelt (Video)) Schließlich habe der Autoclub deutschlandweit „gestern insgesamt 19.302-mal helfen können!“ Daher ist klar: „Auch ein Gelber Engel darf mal abgeschleppt werden!“ Das sehen die Facebook-User genauso und beglückwünschen die Pannenhelfer zu ihrer Arbeit.

Doch der ein oder andere User kann sich auch nicht zurückhalten: „Der Helfershelfer färbt sich ja auch schon langsam gelb“, schreibt einer amüsiert. Ein anderer: „Der ADAC zieht den Traktor rückwärts raus, das sieht man doch eindeutig ...“ Ein weiterer setzt dem Ganzen schließlich die Krone auf: „Lüge! Da sitzt Chuck Norris am Steuer und schiebt den Traktor mit dem Abschleppseil!“

Auch interessant