1. 24auto
  2. News

Ukraine-Wahnsinn auf YouTube: Autos fahren Slalom durch Minen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Auch in der von Russland heimgesuchten Ukraine geht das Leben weiter. Welche Auswirkungen der Krieg auf den Alltag von Autofahrern hat, zeigt eindrucksvoll ein YouTube-Video.

Potashnya (Ukraine) – Der Überfall Russlands auf die Ukraine verursacht millionenfaches Leid, und Millionen von Menschen sind schon in andere Länder geflüchtet (was unter anderem zu Problemen für Autohersteller führt). Doch noch harren auch viele in dem Kriegsgebiet aus, sei es, um gegen die Invasoren zu kämpfen – oder weil sie ihre Heimat nicht verlassen wollen.

Ukraine-Wahnsinn auf YouTube: Autos fahren Slalom durch Minen

Mit den Widrigkeiten des Krieges arrangieren sich die Ukrainer vor Ort im Alltag so gut, wie es eben geht. Das gilt natürlich auch für so selbstverständlich erscheinende Sachen wie das Autofahren (mancher rüstet sogar seinen Privatwagen mit Geschützen auf). Wenn man eine bestimmte Straße entlangfahren muss, um sein Ziel zu erreichen, dann muss man diese eben passieren – selbst dann, wenn sie eng mit Minen bestückt ist.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Verminte Straße bei Kiev (Symbolbild)
Gefährliches Pflaster: Verminte Straße bei Kiev. (Symbolbild) © Pavlo Bagmut/IMAGO

Ukraine-Wahnsinn auf YouTube: Im Schritttempo durchs Minenfeld

So kommt es zu spektakulären Slalom-Manövern auf einer Brücke in Potashnya 60 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Kiew, auf der die russischen Streitkräfte bei ihrem Rückzug offenbar Dutzende Sprengkörper platziert haben. Behutsam und im Schritttempo kurven die zivilen Autos, teilweise sogar mit Anhänger, um sie herum – wie in diesem Video zu sehen ist.

Angeblich detonieren die Minen bei einer Belastung von 150 Kilo. Wer sich diesen Slalom zutraut, sollte also schon genau wissen, wo genau sein Auto oder dessen Anhänger die Räder hat.

Auch interessant

Kommentare