1. 24auto
  2. News

BMW 8er kracht durch Mauer – weil Fahrerin Gas und Bremse verwechselt

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Kleine Ursache, große Wirkung: Die Fahrerin eines BMW 8er Gran Coupé verwechselte Gas- und Bremspedal – und hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Neustadt an der Weinstraße – Es ist quasi der „Unfallklassiker“ in Einpark-Situationen: Der Fahrer verwechselt Gas- und Bremspedal. Gerade erst gab es zwei spektakuläre Fälle mit Elektroautos: Eine Frau „parkte“ mit ihrem Tesla auf einem Rettungswagen, nur wenige Tage später landete ein Mann mit seinem Tesla auf einem riesigen Felshaufen und wäre beinahe ins Meer gerauscht. Natürlich passiert so etwas nicht nur E-Auto-Lenkern, allerdings ist die Beschleunigung der Stromer eben zumeist besonders heftig. Nun ist der Fahrerin eines BMW dieses Missgeschick passiert – sie hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Eine demolierte Mauer, ein BMW 8er
In Neustadt an der Weinstraße krachte eine 42-Jährige mit einem BMW 8er Gran Coupé durch eine Mauer. © Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße

BMW 8er kracht durch Mauer – weil Fahrerin Gas und Bremse verwechselt

Wie die Polizei berichtet, wollte die 42-jährige Frau auf einem Privatgrundstück einparken. Dabei verwechselte die Fahrerin eines BMW 8er Gran Coupé das Gaspedal mit der Bremse, woraufhin der Bolide kräftig beschleunigte. Zunächst krachte sie mit dem Luxus-Coupé in einen gemauerten Unterstand für Mülltonnen. Danach rauschte die 42-Jährige mit dem BMW eine abschüssige Hofeinfahrt entlang – und durchbrach dabei eine Mauer und beschädigte zudem ein parkendes Fahrzeug.

Ein demoliertes BMW 8er Gran Coupé
Die linke Seite des BMW 8er Gran Coupé ist schwer beschädigt. © Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

BMW 8er kracht durch Mauer – Sachschaden von rund 200.000 Euro

Schließlich kam das BMW 8er Gran Coupé „stark beschädigt“ in der Hofeinfahrt zum Stehen. Wie das Auto von vorne aussieht, ist auf den Polizeifotos nicht zu erkennen – allerdings ist die komplette linke Seite des Wagens stark zerkratzt und eingedellt. Laut den Beamten war das Luxus-Coupé nicht mehr fahrbereit – und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden ist gewaltig: Laut Polizei beläuft er sich auf rund 200.000 Euro.

Erst kürzlich hatten zwei junge Männer bei einer wilden Ausfahrt einen BMW M8 geschrottet. Das Duo hatte den Münchner Boliden gemietet – und war dann mit überhöhtem Tempo von der Polizei erwischt worden, woraufhin der Fahrer den Führerschein abgenommen bekam. Im Anschluss legte der Beifahrer dann den Boliden spektakulär aufs Dach. Auch sein Führerschein war danach futsch.

Auch interessant

Kommentare