1. 24auto
  2. News

Riesen-Rückruf für Lamborghini – wegen eines Billig-Bauteils

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Der italienische Autobauer Lamborghini muss knapp 4.800 Huracán-Modelle zurückrufen. Grund ist ein Bauteil, das kostenmäßig im Cent-Bereich liegen dürfte.

Sant‘Agata Bolognese – Wenn es einen Rückruf für ein Automodell gibt, dann können die Ursachen dafür ziemlich unterschiedlich sein. So musste Opel kürzlich weit mehr als eine halbe Million Fahrzeuge weltweit zurückrufen, weil die hinteren Spurstangen möglicherweise aufgrund von Rost brechen können. Auch Tesla-Chef Elon Musk (50) handelte sich einen Rückruf ein, allerdings wegen einer kuriosen Furz-Funktion in seinen Modellen. Nun hat es den italienischen Hersteller Lamborghini erwischt – Grund ist ein Teil, dessen Kosten wohl im Cent-Bereich liegen.

Riesen-Rückruf für Lamborghini – wegen eines Billig-Bauteils

Wie die US-Verkehrsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) erklärt, betrifft der Rückruf 4.796 Fahrzeuge des Modells Lamborghini Huracán, die zwischen 2015 und 2020 gebaut wurden. Eine beträchtliche Zahl für den italienischen Autobauer, der deutlich weniger Fahrzeuge produziert als die großen Hersteller: im Jahr 2020 gerade einmal 7.430 Exemplare.

Ein Lamborghini Huracan Spyder
Lamborghini muss in den USA 4.796 Fahrzeuge vom Typ Huracán (hier ein Spyder) zurückrufen. © Lamborghini

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Riesen-Rückruf für Lamborghini – wegen Abdeckkappen für Licht-Einstellschrauben

Der Grund für den Rückruf ist ein Bauteil, das wohl für wenige Cent zu haben ist: Abdeckkappen. Und zwar fehlen den genannten Modellen jene Kappen, die „die horizontalen Einstellschrauben des Abblendlichts abdecken“, schreibt die Behörde. Kunden könnten nun die Schrauben erreichen und die Scheinwerfer womöglich falsch einstellen. In der Folge könnten andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden, wodurch sich das Unfall-Risiko erhöhe. (Lamborghini Huracán verstaubt extrem – „Bitte wasch mich“)

Riesen-Rückruf für Lamborghini – Problem schon seit 2020 bekannt

Kurios: Das Problem wurde von Lamborghini bereits im Januar 2020 erkannt und zwei Monate später offiziell an die NHTSA gemeldet, wie die Behörden-Dokumente zeigen. Der italienische Hersteller hatte eine Art Antrag gestellt, in der Sache nichts unternehmen zu müssen. Knapp zwei Jahre später wurde der Antrag nun von der Behörde abgelehnt – Lamborghini muss nachbessern. Wie es in dem NHTSA-Dokument heißt, werden Händler die fehlenden Abdeckkappen kostenlos nachrüsten. Ab Anfang April sollen entsprechende Schreiben an die Lambo-Besitzer rausgehen.

Auch interessant

Kommentare