1. 24auto
  2. News

Rentner will Urlaubsfoto knipsen und parkt Auto – mit verhängnisvollen Folgen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Ein deutscher Urlauber hält mit dem Auto an, um eine bekannte Brücke zu knipsen. Doch er ist so sehr mit Fotografieren beschäftigt, dass ihm ein folgenschwerer Fehler unterläuft.

Gries am Brenner (Österreich) – Wer an einem schönen Ort im Urlaub ist, ist oftmals von den vielen Eindrücken von Landschaft, Menschen und Kultur beeindruckt und möchte am liebsten alles für die Ewigkeit festhalten. Das geht natürlich am besten, indem man die jeweilige Szenerie fotografiert. Das hat sich jetzt auch ein deutscher Urlauber in Österreich gedacht, doch sein spontanes Fotoshooting hat leider dramatische Folgen.

Rentner will Urlaubsfoto knipsen und parkt Auto – mit verhängnisvollen Folgen

Der 73-Jährige ist kürzlich an der österreichischen Gemeinde Gries am Brenner vorbeigekommen und hat dort an einer Bushaltestelle kurz vor dem Brennersee angehalten. Eigenen Angaben zufolge hatte er vor, einige Bilder von der bekannten „Luegbrücke“ zu schießen. Sie ist nach dem Ort Lueg im Tal unterhalb der Brücke benannt, einer ehemaligen Höhlenburg und Zollstätte des mittelalterlichen Tirols. Allerdings existieren davon nur noch eine Kapelle und ein Pfarrhof. (Maserati Levante hebt ab und kracht in Brücke: Flüchtender Raser hat „Glück, dass er überlebt“)

Ein verunfallter Pkw liegt auf dem Dach. (Symbolbild)
Nach dem Sturz in die Tiefe ist der Pkw des 73-Jährigen nicht mehr fahrbereit. (Symbolbild) © Patrick Jank/Imago

Um in Ruhe seine Fotos knipsen zu können, stellt der Deutsche das Fahrzeug auf einem Forstweg in der Nähe der Bushaltestelle ab. Ein fataler Fehler! Denn kurz nachdem der Mann aus dem Pkw ausgestiegen ist, setzt sich dieses bereits langsam in Bewegung. Und zwar rück- und damit talwärts! Anfangs soll der 73-Jährige noch verzweifelt versucht haben, das Fahrzeug anzuhalten, doch vergebens. Er gibt auf, da es zu gefährlich ist, wie auch das österreichische News-Portal Heute.at berichtet. (Feuer-Schock für Schlagerstar Thomas Anders: Land Rover ausgebrannt)

Rentner will Urlaubsfoto knipsen und parkt Auto – es endet in Totalschaden

Schließlich rollt der Pkw zuerst rückwärts über ein Feld, dreht sich dann nach vorne und schießt mit der Pkw-Front voraus über eine Böschung hinunter und stürzt in die Tiefe. Dabei überschlägt sich der Wagen mehrmals, ehe er schließlich im Tal vor einem Zaun liegenbleibt. (Pick-up hängt 30 Meter über Schlucht – nur ein Detail schützt Ehepaar vor tödlichem Absturz)

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt, allerdings entstand dafür am Pkw massiver Sachschaden. Mit der Aussicht, sich wohl ein neues Fahrzeug zulegen zu müssen, ist der Urlaub sicherlich nicht so schön zu Ende gegangen, wie er begonnen hatte ...

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare