1. 24auto
  2. News

Range Rover fährt gegen Demonstrantinnen: „Mein Sohn muss zur Schule!“ (Mit Video)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Kommentare

SUV gegen Aktivisten: In Großbritannien eskaliert eine Sitzblockade – bis Schmerzensschreie zu hören sind.

Thurrock (Großbritannien) – Von den Erfolgen der deutschen Grünen kann die britische Green Party nur träumen – das Mehrheitswahlsystem verhindert zuverlässig, dass kleinere Parteien ins Parlament einziehen. Umso lauter treten unabhängige Organisationen auf, die sich ökologische oder soziale Ziele auf die Fahne geschrieben haben. Oder gleich beide, wie „Insulate Britain“ („Isoliert Britannien“), die eine landesweite, energiesparende Wärme-Isolierung von Sozialwohnungen fordert. Und das auf recht auffällige Weise. (Wegen Sprit-Knappheit: Autofahrer gehen aufeinander los – einer zückt ein Messer)

Range Rover fährt gegen Demonstrantinnen: „Mein Sohn muss zur Schule!“ (Mit Video)

Gleich 13-mal demonstrierte „Insulate Britain“ im vergangenen Monat im Großraum London und immer gab’s Staus. Denn die Aktivisten blockieren grundsätzlich die Straße, um ein Maximum an Aufmerksamkeit zu erzielen. Bei einer Aktion in Thurrock östlich von London klappte das besonders gut, denn sie erhielten die besondere Aufmerksamkeit der Fahrerin eines Range Rover Velar. (Corona-Lockdown extrem: Opel-Corsa-Besitzer versperrt Straße – damit alle zu Hause bleiben)

Range Rover fährt gegen Demonstrantinnen: „Move out the way!“

Denn die Dame mochte sich so gar nicht bremsen lassen. Stattdessen herrschte sie, mit ihrem Smartphone fuchtelnd, die auf der Straße sitzenden Orangewesten aufgebracht an: „Move out the way!“ (dt.: „Aus dem Weg!“) Denn: „Mein Sohn muss zur Schule.“

Video-Screenshot: Range Rover schiebt sitzende Aktivistinnen vor sich her.
Maschine gegen Mensch: Ein Range Rover Velar schiebt Aktivistinnen vor sich her. © Insulate Britain

Es handelte sich also um jene Sorte Mütter, die Klimaretter sowieso gefressen haben: Jene, die ihren Nachwuchs mit dem SUV bis vor die Schultore karrt. Statt den Weg zu räumen, lehnten sich zwei auf dem Asphalt sitzende Demonstrantinnen nun erst recht an das schwarze SUV, den wuchtigen Front-Schweller als Rückenlehne nutzend. Das sah zuerst sogar recht gemütlich aus, blieb das aber nicht lange. (BMW X5 von Fahrrad-Gang mitten im Straßenverkehr demoliert: „Wir werden sterben“)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Range Rover fährt gegen Demonstrantinnen: „Au-au-au!“

Denn die Rover-Mutti gab Gas. Nicht viel, aber doch genug, um die Aktivistinnen vor sich herzuschieben. „Au-au-au!“, rief denn auch eine mit theatralisch verzerrtem Gesicht. Wie die Situation eskalierte, ist in diesem YouTube-Video zu sehen:

Es kommt dann noch zu weiteren Diskussionen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Wie sich der Culture Clash letztendlich auflöste, zeigt das Video nicht. Wahrscheinlich wie alle Sitzblockaden von „Insulate Britain“: Polizisten tragen Menschen von der Straße. Der Sohn kam wohl trotzdem zu spät zur Schule.

Auch interessant

Kommentare