1. 24auto
  2. News

„Tickende Zeitbombe“ auf Autobahn: Polizei schnappt Fahrer – der hat noch mehr auf dem Kerbholz

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Er fällt der Autobahnpolizei sofort auf: Der Fahrer eines Autotransporters missachtet gleich so viele Verkehrsregeln, dass die Beamten ihn aus dem Verkehr ziehen. Zum Glück.

Unna (NRW) – Hätte die Einsatzgruppe nicht umgehend reagiert, hätte es vielleicht ein böses Ende gefunden. Doch glücklicherweise fällt den Beamten des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Unna (bei Dortmund) der litauische Autotransporter während einer Dienstfahrt schnell auf. Nicht auszudenken, was alles hätte passieren können.

„Tickende Zeitbombe“ auf Autobahn: Polizei schnappt Fahrer – der hat noch mehr auf dem Kerbholz

Es ist schon früher Abend, als die Polizisten den litauischen Autotransporter dabei beobachten, wie er bei einem längeren Überholvorgang im Überholverbot fährt. Aus diesem Grund ziehen die Verkehrspolizisten den Lkw an der Abfahrt Unna der Autobahn A1 heraus – und kontrollieren ihn anschließend gründlich. Dabei kommt es noch dicker: Bei der Untersuchung stellt sich laut Polizeiangaben heraus, dass das soeben festgestellte Vergehen nicht das Einzige ist. Der Brummifahrer hat noch mehr auf dem Kerbholz. (Schnee-Chaos: Lkw-Fahrer driftet über eisglatte Straße – er liefert Pakete wie ein Stuntman)

Ein Autotransporter fährt rasant auf einer Autobahn. (Symbolbild)
Lebensgefährlich und folgenschwer wäre ein Unfall des Autotransporters gewesen. (Symbolbild) © dpa/Julian Stratenschulte

Demnach soll auch die Ladung auf dem vollbeladenen Autotransporter nicht ausreichend gesichert gewesen sein. Darüber hinaus hätten die Bremsscheiben der Vorderachse bereits massive und tiefe Rissen aufgewiesen. (Polizei hält Audi A4 mit Anhänger an – und fasst es nicht: Kuriose Ladung ist „vorbildlich gesichert“)

„Durch solch einen erheblichen Schaden ist eine korrekte Bremswirkung ausgeschlossen. Bei einer Gefahrenbremsung könnten die Bremsscheiben brechen und die Räder blockieren. Als Folge wäre ein schwerer Verkehrsunfall mit vielen Geschädigten, Verletzten oder sogar Toten auf der Autobahn nicht auszuschließen“, erklärt Polizeihauptkommissar Thomas Stoltefuß, Leiter des Verkehrsdienstes bei der Kreispolizeibehörde Unna.

„Tickende Zeitbombe“ auf Autobahn: Lkw wird sofort stillgelegt

Und auch der Lkw-Fahrer selbst soll nicht mehr besonders „taufrisch“ ausgesehen haben: Der 52-Jährige habe übermüdet gewirkt – anscheinend hat er gegen die Lenk-und Ruhezeiten verstoßen, was ein zusätzliches Sicherheitsrisiko darstellt. Außerdem kommt schließlich bei der weiteren Kontrolle heraus, dass der Fahrzeuglenker ohne gültigen Führerschein unterwegs ist. (Mann wegen unerlaubten Fahrens vor Gericht – Richter ist fassungslos, wo er gerade sitzt)

Aus diesen Gründen legen die Einsatzkräfte den Lkw sofort still, eine Weiterfahrt wird verboten. „Wir sind froh, diese tickende Zeitbombe aus dem Verkehr gezogen zu haben“, betont Thomas Stoltefuß. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Fahrer und dessen Arbeitgeber. (139 Jahre altes Haus wird mit Lkw umgezogen – Menge feiert Transporteure)

Auch interessant