1. 24auto
  2. News
  3. Politik & Wirtschaft

Elon Musk verkauft erneut Tesla-Aktien – So viel Geld hat er eingenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Nach einer Umfrage auf Twitter hat sich Elon Musk vergangene Woche von mehreren Millionen Aktien getrennt. Nun hat er weitere Anteile verkauft.

Update vom 17. November, 12:00 Uhr: Anfang November wollte Elon Musk von seinen Twitter-Followern wissen, ob er zehn Prozent seiner Tesla-Aktien verkaufen solle, um mehr Steuern zu zahlen. Seitdem fühlt es sich so an, als sei man in dem Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ gefangen. Denn immer wieder gibt es Meldungen, dass der Milliardär Aktien abgestoßen hat.

Am Montag verkaufte der Tesla-Chef nun weitere Aktien und nahm damit rund 930 Millionen Dollar (circa 822 Millionen Euro) ein, wie aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervorgeht. Mit der Twitter-Umfrage hatte das jedoch nichts zu tun, sondern mit einem im September festgelegten Verkaufsplan. Bereits in der vergangenen Woche hatte sich Musk von mehreren Millionen Tesla-Anteilen getrennt.

Elon Musk verkauft erneut Tesla-Aktien – So viel Geld hat er eingenommen

Insgesamt hat Musk damit nun Tesla-Aktien im Wert von rund 7,8 Milliarden Dollar (rund 6,9 Milliarden Euro) verkauft. Davon entfallen jedoch rund zwei Milliarden Dollar auf den September-Verkaufsplan mit Ziehung der Aktienoptionen zurück, wie aus Tesla-Mitteilungen hervorgeht.

Der 50-Jährige hat nämlich erneut auch Aktienoptionen gezogen und hält damit aktuell rund 167,5 Millionen Tesla-Anteile, wie die dpa berichtet. Die restlichen Optionen aus dem Jahr 2012 kann Musk noch bis Ende August 2022 ziehen, danach verfallen diese. Wie bei dem Paket aus der vergangenen Woche beträgt der Preis der Papiere 6,24 Dollar.

Die Differenz zum aktuellen Kurs muss Musk jedoch versteuern. Das Problem: Der 50-Jährige bezieht bei Tesla kein klassisches Gehalt und bekommt auch keine Bonuszahlungen. Daher seien die Verkäufe laut Aussage von Musk der einzige Weg um Steuern zu zahlen.

Elon Musk verkauft Millionen Tesla-Aktien – aber nicht alle wegen Twitter-Umfrage

Update vom 11. November, 14:01 Uhr: Auf Twitter hatte Elon Musk seine Fans gefragt, ob er Teile seiner Tesla-Aktien verkaufen solle. Die Antwort war ein deutliches Ja. Die Reaktion des Milliardärs ließ nicht lange auf sich warten: Bereits am Montag verkaufte der 50-Jährige mehr als 930.000 Anteile an dem US-Unternehmen.

Dadurch nahm Musk rund 1,1 Milliarden US-Dollar (rund eine Milliarde Euro) ein – das geht aus einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC hervor. Doch damit noch nicht genug: Der Tesla-Chef trennte sich zudem von weiteren seiner mehr als 170 Millionen Tesla-Anteile.

Elon Musk verkauft Millionen Tesla-Aktien – aber nicht alle wegen Umfrage

Am Dienstag und Mittwoch verkaufte Musk weitere gut 3,5 Millionen Tesla-Aktien im Wert von etwa 3,9 Milliarden Dollar. Insgesamt summieren sich die Einnahmen des Tesla-Chefs somit auf rund fünf Milliarden US-Dollar. Zusammengerechnet entsprechen die Verkäufe etwa drei Prozent seiner Anteile an dem US-Unternehmen.

Tesla-CEO Elon Musk auf dem Gelände der Tesla Gigafactory (Symbolbild)
Tesla-Chef Elon Musk hat mehrere Millionen Aktien verkauft. (Symbolbild) © Patrick Pleul/dpa

Somit dürfte Musk sich noch von weiteren Anteilen trennen, um die zehn Prozent aus der Twitter-Umfrage zu erreichen. Auch, weil die getätigten Transaktionen teilweise in einem im September vereinbarten Verkaufsplan festgeschrieben waren, wie aus den Unterlagen der Börsenaufsicht hervorgeht.

Elon Musk verkauft Millionen Tesla-Aktien – zieht aber auch Option auf neue Anteile

Mit dem Erlös aus den Verkäufen will der Milliardär wohl fällige Steuern bezahlen. Statt mit einem Gehalt wird Musk bei Tesla nämlich mit Aktienoptionen entlohnt. Inzwischen hat er Optionen zum Kauf von weiteren 23 Millionen Anteilen, und zwar für deutlich weniger als sieben Dollar pro Schein, wie tagesschau.de berichtet.

Aufgrund des aktuell hohen Aktienkurses von Tesla würde Musk dadurch hohe Gewinne einfahren. Parallel zum Verkauf der rund 3,5 Millionen Tesla-Anteile, zog Musk zudem auch die Option auf den Kauf von rund 2,15 Millionen neuer Tesla-Aktien. Den Gewinn aus der Differenz zwischen dem niedrigen Kaufpreis und dem aktuellen Kurs muss Musk jedoch versteuern.

Elon Musk soll Aktien verkaufen: So viel Geld bekommt er dafür

Update vom 8. November 2021. 08:00 Uhr: Die Twitter-Gemeinde hat entschieden: Tesla-CEO Elon Musk soll zehn Prozent seiner Anteile an dem Elektroauto-Hersteller verkaufen. 3.519.252 Stimmen wurden abgegeben, 57,9 Prozent waren für den Verkauf zu, 42,1 Prozent dagegen. 170,5 Millionen Aktien gehören Elon Musk, ihr Gesamtwert liegt aktuell bei etwa 21 Milliarden Dollar (ca. 16 Milliarden Euro) – die bei Verkauf allerdings mit wahrscheinlich 7,8 Milliarden Dollar (ca. 6,7 Milliarden Euro) zu versteuern wären. Wann genau der Tesla-Chef seine Anteile verkauft, ist noch offen.

Erstmeldung vom 7. November 2021, 10:06 Uhr: Austin (USA) – Wenn es einen Titel für den Meister viraler PR-Coups gäbe – Elon Musk (50) hätte ihn vermutlich schon öfter gewonnen als Lionel Messi (34) die Wahl zum Weltfußballer des Jahres. Ankündigungen spektakulärer Projekte des Tesla-Chefs lösen einen solchen Wirbel aus, dass aktuelle Probleme schon mal in den Hintergrund treten. Wann die Ankündigungen dann auch Realität werden, steht dagegen auf einem anderen Blatt. Seine wichtigste Waffe im Netz: Twitter. Mit wenigen Worten lässt der Tesla-Chef Kryptowährungen in die Höhe schnellen und dadurch auch die Börsen beben. Nun war es wieder mal so weit: Eine Nachricht von Elon Musk schlug ein wie eine Bombe. (Tesla zieht nach Texas: Darum flüchtet Elon Musk aus Kalifornien)

Elon Musk macht eine abwägende Geste. (Symbolbild)
Soll er einen Teil seiner Tesla-Aktien verkaufen? Diese Frage stellt Elon Musk nun auf Twitter. (Symbolbild) © Britta Pedersen/dpa

Elon Musk ruft zu Twitter-Abstimmung auf – es geht um seine Milliarden

Auf der Kurznachrichtenplattform, auf der Elon Musk rund 62,5 Millionen Follower hat, startete er eine für 24 Stunden angesetzte Umfrage. „In letzter Zeit wird viel davon gesprochen, dass nicht realisierte Gewinne ein Mittel zur Steuervermeidung sind. Ich schlage daher vor, zehn Prozent meiner Tesla-Aktien zu verkaufen“, schrieb der Tesla-Chef und fragte: „Unterstützt ihr das?“ Als Antwortmöglichkeiten gibt es nur „Ja“ und „Nein“. (Tesla: Großauftrag von Hertz katapultiert Elon Musk in Börsenolymp)

Er werde sich an das Ergebnis der Abstimmung halten, egal wie sie ausgehe, schob Musk später noch hinterher. Man solle berücksichtigen, dass er weder ein Bargehalt noch Boni erhalte, und der einzige Weg für ihn, steuerpflichtig zu werden, der Verkauf von Aktien sei. Laut Nachrichtenagentur Reuters, die sich auf Daten des Finanzdienstleisters Refinitiv bezieht, hielt Elon Musk am 25. Oktober dieses Jahres 23 Prozent der Tesla-Aktien, was zu diesem Zeitpunkt in etwa einem Wert von 230 Milliarden US-Dollar (rund 199 Milliarden Euro) entsprach. (Tesla-Party in Grünheide: Elon Musk verrät Details zum Produktionsstart)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Elon Musk ruft zu Twitter-Abstimmung auf – will er damit Welthunger stillen?

Was genau Elon Musk mit seiner Aktion bezweckt, ist noch nicht ganz klar. Möglicherweise hängt seine Umfrage mit einer nur wenige Tage zurückliegenden Diskussion mit dem Chef des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen, David Beasley, zusammen. Elon Musk hatte in einem Tweet behauptet, wenn man ihm beweisen könne, dass sechs Milliarden US-Dollar das Problem des Hungers auf der Welt lösen könnten, werde er sofort Tesla-Aktien verkaufen.

Auch interessant

Kommentare