1. 24auto
  2. News
  3. Politik & Wirtschaft

JP Kraemer: Ärger über Grüne und Baerbock – „Sch*, die auf uns zukommt“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

In einem YouTube-Video holt Jean Pierre „JP“ Kraemer zum politischen Rundumschlag aus: Der Dortmunder Tuner rechnet mit den Grünen und Annalena Baerbock ab – und warnt seine Fans.

Dortmund – In seinen Frage-und-Antwort-Videos auf YouTube äußert sich die Dortmunder Tuning-Ikone Jean Pierre „JP“ Kraemer (40) ja für gewöhnlich zu allerlei Dingen. Oft scherzt der PS-Profi – doch manchmal geht’s auch ernst und kontrovers zu. Auf alternative Antriebe und die zur Einhaltung der Pariser Klimaziele notwendige Transformation der Autoindustrie angesprochen, platzt dem Tuner allerdings der Kragen. Gerade in Bezug auf die kommenden Bundestagswahlen im Herbst 2021 scheint einiges in ihm zu brodeln – JP Kraemer lässt sich zu einer wahren Schimpftirade hinreißen. Der Schrauber-Millionär giftet gegen die Grünen, bezeichnet ihre Wahl als „ganz große Sch*“ – und lässt auch an Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock kein gutes Haar. Dazu entwirft er Schreckensszenarien, spricht von „Arbeitslosigkeit, die seinesgleichen sucht“ und Zuständen wie in „Detroit 2.0“.

JP Kraemer: Schimpftirade gegen Baerbock und Grüne – „Sch*, die auf uns zukommt“

Eigentlich beginnt Folge der Rubrik „Ihr fragt/Ich antworte!“ auf JP Kraemers YouTube-Kanal „JP Performance“ (2,08 Millionen Abonnenten) ganz harmlos. Dem eigenen Bekunden nach hat der aus dem TV bekannte Dortmunder Tuner-König gute Laune und wünscht sich daher „nicht zu ernste“ Themen. Es sieht also alles andere als nach Krawall aus. Erst plaudert er auch locker über den startenden Ticketverkauf für sein noch immer geschlossenes Auto-Museum PACE am Westfalendamm und eine Spende für die Stiftung von Ex-BVB-Star Neven Subotić, der den Menschen im afrikanischen Äthiopien den Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen will. Dann gehen allerdings alle Pferde mit ihm durch – und JP Kraemer startet einen überaus aggressiven Wahlkampf-Aufruf. (Geld-Hass? JP Kraemer erklärt, welches traumatische Erlebnis damit zu tun hat)

Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer in seinem Büro, dazu Annalena Baerbock mit dem Grünen-Wahlprogramm 2021 (Symbolbild)
Tuning-Unternehmer Jean Pierre „JP“ Kraemer knöpft sich Annalena Baerbock und die Grünen vor – und startet einen Wahlaufruf. (Symbolbild) © YouTube (JP Performance) / Kay Nietfeld/dpa

Auslöser der Wut-Attacke gegen Annalena Baerbock und die Grünen ist ein Einspieler, in dem FDP-Chef Christian Lindner der Kanzlerkandidatin die Abkehr von fossilen Brennstoffen erklärt. Dabei spricht er sich gegen Elektroautos und für eine weitere Nutzung der Verbrenner-Technologie aus – allerdings mit Wasserstoff und synthetisch hergestellten Treibstoff-Alternativen. Das findet die Zustimmung des millionenschweren Tuning-Unternehmers – bei Annalena Baerbock provoziert ihn offenbar schon deren Körperhaltung und Mimik. Von da an ist JP Kraemer nicht mehr zu stoppen – und lässt eine hammerharte Schimpfkanonade vom Stapel. (JP Kraemer: Mit 142 km/h durch Ort geheizt – kein Strafverfahren, aber dafür ...)

JP Kraemer: Schimpftirade gegen Baerbock und Grüne – JP Kraemer zieht vom Leder

Zunächst beginnt er mit einem persönlichen Angriff auf die Kanzlerkandidatin: „Die Frau Baerbock, wie sie sich äußert, wie sie sich gibt, ihre Mimik, ihre ganze Haltung ist nicht das, wie ich mir vorstelle, dass eine Kanzlerin mich vertreten soll.“ Dann zweifelt er daran, dass man seine Meinung noch äußern dürfe, ohne dafür abgekanzelt zu werden: „Meinung darfst Du ja heute gar nicht mehr haben. Hast Du eine Meinung außerhalb der Masse, bist Du ein Verschwörungstheoretiker und auf jeden Fall irgendein Mensch, der auf dem falschen Dampfer ist.“ (Mehrheit der Deutschen will angeblich Tempolimit 130 km/h: Kommt es nach der Bundestagswahl?)

Nach dieser Einleitung zieht JP Kraemer gnadenlos gegen die Öko-Partei vom Leder: „Was die Grünen verkörpern und versuchen durchzuboxen, ist nach meinem Empfinden ein nicht umsetzbares, träumerisches Wahlprogramm, was absolut vorbei ist an jeglicher Realität.“ Den Klimawandel und damit einhergehende Probleme leugnet er allerdings nicht: „Dass wir uns in eine Sackgasse manövriert haben als Deutschland, als Welt, steht fest. Aber jetzt mit einem träumerischen Denken versuchen, das Ruder rumzureißen – das ist so an den Haaren herbeigezogen und so weltfremd, dass ich Angst bekomme!“ (Striktes Verbrenner-Verbot? Mehrheit der Deutschen lehnt Grünen-Forderung ab)

Grünen-Politikerin Annalena Baerbock mit Fahrrad (Symbolbild)
Annalena Baerbock fährt auch gerne mit dem Fahrrad. Jean Pierre „JP“ Kraemer fühlt sich von der Grünen-Kanzlerkandidatin provoziert. (Symbolbild) © Kay Nietfeld/dpa

JP Kraemer: Schimpftirade gegen Baerbock und Grüne – eindringlicher Appell gegen die Grünen

Dann echauffiert sich der YouTuber darüber, dass alle anhand der Umfragen sehen würden, wie viele Menschen die Grünen wählen wollten, aber dabei nur zuschauen würden – anstatt etwas dagegen zu unternehmen. Er appelliert eindringlich an jeden, zur Wahl zu gehen – und egal was er wählt, eine Stimme gegen die Grünen abzugeben. „Eigentlich sind nur M4 in Grün schön“, bemerkt JP Kraemer – und warnt: „Die Grünen haben ihre Mitläufer und Parteigenossen im Griff. Die gehen wählen.“ (Grüne gewinnen Bundestagswahl 2021? Das wären die Folgen für Autofahrer)

Was dadurch passiere, dürfe laut Jean Pierre Kraemer keinen wundern: „Wenn alles so durchgesetzt wird, dann stehen wir vor einer Arbeitslosigkeit, vor einer Aggressions-, vor einer Kriminalitätswelle, die seinesgleichen sucht. Das ist Detroit 2.0. Aber im ganzen Land. Da sehe ich wirklich ganz große Sch* auf uns zukommen!“ Schließlich verlangt er von jedem der fast 500.000 Menschen, die das Video bei YouTube gesehen haben, wählen zu gehen und sich dagegen zu engagieren. Scheinbar fühlt sich der Tuner dazu berufen, nicht nur an seinen Autos herumzuschrauben – sondern auch am Wahlergebnis.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare