1. 24auto
  2. News
  3. Politik & Wirtschaft

VW-Chef Herbert Diess: Autoboss mit überraschender Fahrrad-Forderung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Mones

Auf Twitter hat VW-Boss Herbert Diess einmal mehr für Aufsehen gesorgt. Besonders eine Aussage des 62-Jährigen überrascht.

Wolfsburg – Volkswagen-Chef Herbert Diess hat auf Twitter einmal mehr für Verwunderung gesorgt. Statt mit den neuesten Elektroautos des Automobilkonzerns aus Wolfsburg posiert der 62-Jährige dort plötzlich mit einem Fahrrad. Der VW-Chef scheint das Zweirad für sich entdeckt zu haben und zeigt sich lässig im Anzug mit Helm im Gespräch mit den Mitarbeitern.

Zu den Bildern schreibt Diess auf seinem Twitter-Account: „Radfahren macht Spaß, ist gesund und gut für die Umwelt. In überfüllten urbanen Zentren wird das Auto – auch das emissionsfreie E-Auto – zukünftig nur dann akzeptiert, wenn das Rad genug Raum im Mobilitätsmix hat.“ (VW-Boss Herbert Diess kritisiert Ladenetz – interner Zoff garantiert)

VW Vorstandschef Herbert Diess auf einem Balkon über dem VW-Werk (Symbolbild)
VW-Chef Herbert Diess macht sich auf Twitter für Fahrräder stark. (Symbolbild) © Carsten Koall/dpa

VW-Chef Herbert Diess: Autoboss mit überraschender Fahrrad-Forderung

Auf LinkedIn wird er dann noch konkreter: „Viele unserer Mitarbeiter, die in der Werksumgebung wohnen, würden gerne mit dem Rad statt mit dem Auto zur Arbeit kommen. Noch viele mehr, wenn man mit dem Fahrrad direkt ins Werk bis zum Arbeitsplatz fahren kann.“ Ein solches Pilotprojekt wurde am Standort Wolfsburg nun mit 500 Volkswagen-Mitarbeitern gestartet. (VW-Boss Herbert Diess: „Autofahren für einen Euro“ – geht das wirklich?)

Der VW-Boss findet Radfahren also nicht nur cool, sondern zweifelt auch noch an der künftigen Akzeptanz der Autos in deutschen Städten. Eine überraschende Aussage, wenn man bedenkt, dass Diess den größten Automobilkonzern der Welt leitet (nach Stückzahlen 2020).

Zumal sich die Branche derzeit einmal mehr in einer tiefen Krise befindet, besonders wegen des globalen Chipmangels, der die Produktionen immer wieder lahmlegt und zu langen Wartezeiten führt. Daraus resultieren natürlich auch sinkende Absatzzahlen.

VW-Chef Herbert Diess: Autoboss macht sich für Klimapolitik stark

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, verzeichneten die Automobilhersteller bei den Bestellungen im August einen Rückgang von 12 Prozent. Im September brachen die Neuzulassungen zudem um satte 25,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat ein, so das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Wann sich die Lage bessert, ist noch ungewiss. (VW-Boss Herbert Diess – so widerspricht er Daimler-Chef Ola Källenius)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Herbert Diess scheint das indes wenig Sorgen zu bereiten. Er beschäftigt sich weiter damit, die Nachhaltigkeit im VW-Konzern voranzutreiben. Aus Umweltgründen wurde in der Kantine des Markenhochhauses die Currywurst gestrichen. Und auch auf Twitter macht der 62-Jährige klar, dass ihm die Umwelt wichtig ist und postete eine Liste von Forderungen, die er an die neue Regierung hat. Auch hier spielten Fahrräder und E-Bikes eine wichtige Rolle.

Auch interessant

Kommentare