1. 24auto
  2. News

Spritpreise in Deutschland: Tankstellen-Sterben befürchtet – wegen Polen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Mones

Kommentare

Anders als in Polen sind Benzin und Diesel in Deutschland sehr teuer. Das macht den Tankstellen zu schaffen.

Bonn – Wer derzeit in Deutschland eine Tankstelle ansteuert, der dürfte wohl mehrfach überlegen, ob er tanken will. Benzin und Diesel sind aktuell so teuer wie lange nicht mehr. Neben dem Krieg zwischen Russland und der Ukraine gibt es jedoch auch noch zahlreiche andere Faktoren, die für die Rekordwerte sorgen.

In einigen Nachbarländern sind die Spritpreise indes deutlich niedriger. Besonders in Polen können Autofahrer derzeit viel sparen. Durch die Mehrwertsteuersenkung ist Benzin rund 60 Cent pro Liter günstiger, bei Diesel sind es etwa 45 Cent. Die Folgen sind spürbar. „Der Kraftstoffabsatz in Grenznähe ist im Januar um die Hälfte eingebrochen. Polnische Tankstellen berichten dagegen von einem Umsatzanstieg um ebenfalls 50 Prozent“, sagte Jürgen Ziegner, Geschäftsführer des Zentralverbands des Tankstellengewerbes, der „Welt“.

Spritpreise in Deutschland: Tankstellen-Sterben befürchtet – wegen Polen

Seiner Einschätzung nach sind 300 bis 400 deutsche Tankstellen in der Grenzregion daher in ihrer Existenz gefährdet. Zwar sind die Preisunterschiede nichts Neues, bislang war diese jedoch nicht so deutlich. Die Lage ist derzeit besonders dramatisch, da durch die ausbleibenden Kunden auch der Umsatz in den Tankstellenshops fehlt. Dieser macht jedoch mehr als zwei Drittel des Gewinns der Pächter aus. (Umweltbundesamt prescht vor: Irre Forderung trotz steigender Spritpreise)

Eine leere Tankstelle an der A9 in der Abenddämmerung. (Symbolbild)
Die Tankstellen im Grenzgebiet zu Polen haben mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen (Symbolbild). © Sabine Brose/Imago

Um ein Tankstellen-Sterben in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und im Norden Sachsens zu verhindert, fordert der Verband von der Politik einen Strukturfonds. Denn schon jetzt ist die Tankstellendichte in den drei Ländern so niedrig wie sonst nirgends in Deutschland.

Spritpreise in Deutschland: Pächtern fehlen wichtige Einnahmen

Mithilfe des Fonds sollen die Pächter die nächsten Monate überbrücken, denn im Sommer soll die Mehrwertsteuersenkung in Polen auslaufen. Der Preisabstand wieder geringer ausfallen und die Tankstellenbetreiber nicht mehr so stark belasten wie aktuell. (Explodierende Spritpreise: So viel Benzin und Diesel darf an Bord)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

Der Verband begründet seine Forderung damit, dass es sich um einen externen Effekt handele, der von den Tankstellen nicht beeinflusst werden könne und nicht dauerhaft anhalte. „Bislang haben wir keine Reaktion aus den Ministerien bekommen“, betonte Ziegner. Nur von den Grünen aus dem brandenburgischen Landtag gebe es ein Gesprächsangebot.

Auch interessant

Kommentare