1. 24auto
  2. News

Extreme Parkgebühren an Flughäfen – dieser deutsche Airport langt am meisten hin

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Die Anreise mit Auto zum Flughafen ist bequem und oftmals auch schnell. Allerdings kann die Parkplatzgebühr mitunter höher als Flugpreis ausfallen.

München – Es ist natürlich sehr bequem – mitunter aber leider auch sehr teuer: Die Rede ist vom Parken am Flughafen. Der Verbraucherschutzbund Berlin/Brandenburg (VSVBB) hat nun die Preise verschiedener Airports miteinander verglichen. Unter die Lupe genommen wurden die Preise für einwöchiges und einstündiges Parken an insgesamt 16 großen Flughäfen in Deutschland. Dabei zeigten sich extreme Unterschiede – auch bei den Preisen innerhalb eines Flughafens. (Tesla blockiert Parkhaus-Auffahrt für drei Stunden – das steckt dahinter)

Extreme Parkgebühren an Flughäfen – dieser deutsche Airport langt am meisten hin

Die niedrigsten Preise für einwöchiges Parken bis maximal 750 Meter Entfernung vom Terminal bieten die Flughäfen Dresden und Leipzig mit jeweils 15 Euro. Allerdings gibt es hier – wie an allen anderen Flughäfen – unterschiedliche Preismodelle. In der teuersten Kategorie kostet einwöchiges Parken in Dresden 72 Euro, in Leipzig 120 Euro. Vergleichsweise günstig ist das Parken in Frankfurt-Hahn, hier reicht die Preisspanne von 24 bis 62 Euro. (Parken zum Rekordpreis: Darum kostet dieser Stellplatz über eine Million Euro)

Parkplatzschilder an einem Flughafen (Symbolbild)
Parken am Flughafen kann richtig ins Geld gehen. (Symbolbild) © Wolfgang Kumm/dpa

Extreme Parkgebühren an Flughäfen – bis zu 266 Euro pro Woche

Mit Abstand am teuersten ist das einwöchige Parken in Düsseldorf, denn für eine Woche werden mindestens 79 Euro fällig, maximal sind sogar 266 Euro möglich – was mitunter sogar deutlich über dem Flugpreis liegt. Besonders große Preisspannen gibt es außerdem in Frankfurt (35 bis 234 Euro), Köln/Bonn (29 bis 231 Euro) sowie München (37 bis 189 Euro). Wer sein Auto länger am Flughafen parken und dabei Geld sparen will, dem rät die VSVBB einen Parkplatz online vorab zu reservieren oder ein weiter entferntes Parkangebot mit Shuttle-Service zu nutzen. (Betrunkener findet merkwürdigen Parkplatz: „Keine Parkuhr da drüben“)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Extreme Parkgebühren an Flughäfen – Kurzzeitparken kostet bis zu 24 Euro

Untersucht wurden außerdem die Preise fürs Kurzzeitparkparken, dem sogenannten Kiss & Fly bis maximal 1 Stunde. Hier liegt der Durchschnitt aller Flughäfen bei 9 Euro pro Stunde. Den höchsten Tarif ruft Köln/Bonn mit 24 Euro auf, gefolgt von Düsseldorf (20 Euro) und Frankfurt (15 Euro). Die günstigsten Kurzzeit-Parkplätze für 1 Stunde finden sich in Nürnberg (2 Euro), Leipzig (3 Euro) sowie Bremen, Dresden, Hannover und Karlsruhe mit je 4 Euro. („Vielfalt-Parkplätze“ in Hanauer Tiefgarage: „Man parkt auf einem Präsentierteller“)

Wer als Kurzzeit-Parker Geld sparen will, sollte die Parkdauer auf möglichst wenige Minuten begrenzen. In vielen Fällen, auch an den teuren Flughäfen Köln/Bonn oder Düsseldorf, sind nämlich die ersten 10 Minuten kostenfrei. Eine andere Sparoption bietet der Flughafen Bremen: Wer dort vor Terminal 2 einen 4-Euro-Parkschein zieht, bekommt einen gleichwertigen Gutschein für das Fastfood-Restaurant McDonalds. (Mario Hommen/SP-X)

Auch interessant

Kommentare