1. 24auto
  2. News

Goodyear entwickelt Öko-Reifen – aus Sojabohnenöl, Reishülsen und Kiefernharz

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Auf der CES hat Goodyear einen Reifen vorgestellt, der zu 90 Prozent aus nachhaltigen Materialien besteht. Bis Ende des Jahrzehnts sollen die Pneues komplett klimafreundlich sein.

Der Verkehrssektor befindet sich immer mehr im Wandel. Die Zukunft gehört dem umweltfreundlicheren Elektroauto. Doch der Motor ist nicht das einzige Bauteil, das dem Klima nicht zuträglich ist, auch der Abrieb der Reifen verursacht allerlei Schadstoff. Auf der CES hat Goodyear daher nun einen nachhaltigen Reifen vorgestellt.

Der Konzept-Pneus wird aus Materialien gefertigt, die zu 90 Prozent aus nachhaltigen Quellen stammen. Goodyear zufolge gibt es 17 nachhaltige Bestandteile, darunter recyceltes Polyester und pflanzliche Komponenten wie Sojaöl, Reishülsenabfälle und „biologisch erneuerbares“ Kiefernharz. Außerdem werden Stahl mit „hohem Recyclinganteil“ und „ISCC-zertifizierte Massenbilanzpolymere aus biologischen und biokreislauffähigen Rohstoffen“ verwendet.

Ein Autoreifen von Goodyear auf der CES der zu 90 Prozent nachhaltig ist.
Der Öko-Reifen von Goodyear besteht unter anderem aus Sojabohnenöl, Reishülsen und Kiefernharz. © Goodyear

Goodyear entwickelt Öko-Reifen – aus Sojabohnenöl, Reishülsen und Kiefernharz

Was nach Zukunftsmusik klingt, könnte schon bald im Handel sein. Denn die Öko-Reifen von Goodyear haben bereits die behördlichen und internen Tests erfolgreich bestanden. Bevor die Pneus jedoch in die Massenproduktion gehen, muss das Unternehmen sich noch mit seinen Zulieferern zusammensetzen und einen Weg finden.

Doch damit nicht genug: Goodyear plant eine ganze Reihe an nachhaltigen Reifen. So soll es ein weiteres Modell geben, dass immerhin noch zu 70 Prozent aus nachhaltigen Materialien besteht. Bis Ende des Jahrzehnts soll zudem ein Pneu kommen, der vollständig nachhaltig ist.

Goodyear entwickelt Öko-Reifen – Produktion soll 2023 starten

Vermutlich dürfte dieser Reifen eher früher als später bei den Händlern zu bekommen sein. So soll der Pneus, der zu 70 Prozent aus nachhaltigen Materialien besteht, noch in diesem Jahr in Produktion gehen. Einen Preis für die Öko-Reifen nennt Goodyear jedoch nicht.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter unseres Partners 24auto.de

Neben dem US-Konzern präsentierten auch andere Unternehmen interessante Neuerungen auf der CES in Las Vegas. So zeigte BMW die Studie Dee und kassierte dafür viel Spott im Netz. ZF wiederum stellte die neue Generation seines autonomen Shuttles vor.

Auch interessant

Kommentare