Pick-up-Legende

Toyota Hilux 2020: Mehr Wumms und ein überfälliges Update für das Facelift

  • Arne Roller
    vonArne Roller
    schließen

Neben einem überarbeiteten Design spendiert Toyota dem Hilux für das Modelljahr 2020 ein überarbeitetes Design, ein neuen Motor und überfällige Neuerungen im Infotainment-Bereich.

  • Neuer 2.9-Liter-Diesel leistet 204 PS
  • Das neue Aggregat hat sich auf anderen Märkten in Afrika schon im Hilux bewährt
  • Die Topversion Invincible kommt mit einem eigenständigen Design sowohl innen als auch außen

Brüssel – Toyota spendiert dem Hilux fürs Modelljahr 2020 einige Neuerungen. Der alte Recke, der seit 1968 im Geschäft ist, erhält ein neues Gesicht, mehr Kraft durch ein 2,8-Liter-Diesel-Aggregat sowie Verbesserungen am Fahrwerk und einige technische Neuerungen.

Zunächst fällt dem Betrachter beim Hilux der neue Front-Look mit dem neuen Kühlergrill und einer überarbeiteten Stoßstange auf.

Toyota Hilux: der dicke Diesel ist in anderen Tielen der Welt schon im Einsatz

Toyota führt den in anderen Märkten schon angebotenen 2,8-Liter-Dieselmotor nun auch in Europa ein. Er leistet 204 PS und bringt den Hilux in 10,0 Sekunden von 0 auf Tempo 100 - volle 3,2 Sekunden schneller als der weiterhin verfügbare, 177 PS leistende 2,4-D. Der 2.8-Liter-Diesel mit seinen 500 Newtonmetern Drehmoment wird ebenso im Land Cruiser erhältlich sein.

Toyota
SitzToyota (Japan)
Gründung1937
ChefAkio Toyoda
Bekannte ModelleYaris, Supra, Hilux, Land Cruiser, RAV4, Corolla
Verkaufte Fahrzeuge 20199,71 Millionen

Optimiert haben die Toyota-Techniker das Fahrwerk und die Lenkung des Hilux. Vor allem der Fahrkomfort auf der Straße soll dadurch verbessert werden. Hierfür veränderte man die Abstimmung der Stoßdämpfer und der Blattfedern. Zusammen mit neuen Fahrwerkslagern soll das für eine ruhigere Fahrt sorgen. Die Hilux-Varianten mit Heckantrieb erhalten künftig eine Traktionskontrolle an der Hinterachse.

Toyota Hilux: Verbesserungen auch fürs Gelände

Doch auch abseits der Straße sollen einige Änderungen für besseres Handling sorgen. Hierzu gehören eine niedrigere Motorleerlaufdrehzahl, eine überarbeitete Stabilitätskontrolle und eine neue Reifenwinkelüberwachung. Das Ansprechverhalten des Gaspedals wurde laut Toyota ebenfalls verbessert.

Auf Instagram haut der Hilux zusammen mit dem Rallye-Boliden und Fernando Alonso auf die Werbetrommel, ohne dabei in Plattitüden zu verfallen. Die Ansage lautet: mehr Power. Das ist ein Fakt. Und wer sich bei der Dakar immer wieder beweist, der darf auch damit angeben.

Toyota Hilux: neues Infotainment-System bringt AppleCarPlay und Android Auto

Der Hilux ist ein alter Haudegen, der seit 1968 im Geschäft ist. Als Senior, der schon alles gesehen hat, gönnt man sich manchmal etwas Zeit, bis man Neuerungen als notwendig anerkennt. So geschehen jetzt beim Hilux mit Apple CarPlay und Android Auto. Das nun verfügbare Infotainment-System mit seinem 8-Zoll-Touchscreen hebt die Konnektivität der mit allen Wassern gewaschenen Pick-up-Legende auf ein neues, modernes Niveau. Eine aktualisierten Software soll das System laut Toyota zudem reaktionsschneller machen. Optional ist nun auch ein JBL-Premium-Soundsystem mit neun Lautsprechern und Achtkanal-Verstärker mit 800 Watt zu haben.

Überfällig: Das neue Infotainment-System kann jetzt auch Apple CarPlay und Android Auto.

Toyota Hilux: Topmodell „Invincible X“ mit eigenständigem Design

Das Topmodell Invincible X ist als Doppel- und den Anderthalb-Kabiner verfügbar und wartet mit einer Reihe von Styling-Upgrades auf.  Neben einem eigenständigen Design für den Kühlergrill bekommt er besondere Stoßfänger, einen Unterfahrschutz und eigens gestaltete Kotflügel, Türgriffe und Räder. Auf der Ladeklappe prangt zudem groß der Schriftzug „Invincible“. Im Innenraum hat das Topmodell ein eigenständiges Instrumenten-Design, spezielle Dekor-Elemente in schwarz-metallic sowie ein Smart-Entry-System statt des normalen Handsenders für die Zentralverriegelung. Als Doppelkabiner bekommt der Toyota Hilux Invincible außerdem eine blaue Ambiente-Beleuchtung in den Türen sowie zweifarbige Ledersitze mit perforierter Sitzfläche mit auf den Weg.  „

„Der Vorverkauf des Facelifts soll noch im Sommer starten. Ab September sollen dann die Auslieferungen an die Händler beginnen. Die Preise gibt Toyota kurz vor dem Verkaufsdatum bekannt.

Rubriklistenbild: © Toyota

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema