1. 24auto
  2. News
  3. Neuheiten

Tesla-Cybertruck als Camping-Mobil – doch das portable Falt-Haus ist nicht billig

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Urlaub in einem profanen Zelt ist nichts für jedermann. Ein kalifornisches Start-up hat deshalb nun eine Art Luxus-Camping-Erweiterung für den Tesla Cybertruck präsentiert.

Palo Alto – Es ist schon ein wenig paradox: Die Vorstellung des Tesla-Cybertrucks im Jahr 2019 liegt nun schon lange zurück – und noch immer ist der extrem designte Pick-up-Stromer nicht auf dem Markt. Dennoch sind Zubehör-Händler schon heftig am Tüfteln, was man mit dem Gefährt so alles anstellen könnte. Besonders Camping-Firmen scheint der Cybertruck zu inspirieren. Bereits vor einiger Zeit hatte ein Unternehmen einen faltbaren Aufsatz vorgestellt, mit dem sich das Fahrzeug zum Cyberlandr umfunktionieren lässt. Nun hat ein Start-up aus Kalifornien ein weiteres Produkt in dieser Richtung präsentiert: den Form Camper.

Ein Tesla Cybertruck mit angedocktem Form Camper
Der Form Camper ist eine Art portables Mini-Haus, dessen Optik bestens zum Tesla Cybertruck passt. © Form Camper

Cybertruck als Camping-Mobil – doch das portable Falt-Haus ist nicht billig

Transportiert wird der Form Camper im zusammengeklappten Zustand auf der Ladefläche des Cybertrucks. Auf den Fotos sieht die riesige schwarze Karbon-Kiste ein wenig aus wie der Sarg von Darth Vader. Per Knopfdruck entfaltet sich die Box zu einer Art Mini-Haus mit Doppelbett, Küche und Bad. Sogar eine 400-Watt-Solaranlage ist ins Dach integriert. Mit einer Art Nylon-Vorzelt lässt sich der nicht gerade üppige Innenraum nach Außen hin etwas erweitern. Dank durchdachtem Design, können die Nutzer auf die Küche auch von außen zugreifen. (Tesla Cybertruck: Elon Musk verrät „Geheimnis“ der Außenspiegel)

Wer sich nun hierzulande schon voller Begeisterung die Hände reibt, muss an dieser Stelle wohl enttäuscht werden. Denn zumindest in seiner aktuell geplanten Form dürfte der Cybertruck vorerst nicht nach Europa kommen – was unter anderem mit den Crashvorschriften und der Edelstahlhaut des Gefährts zu tun hat. Tesla-Chef Elon Musk (50) hofft zwar auf eine Sondergenehmigung beziehungsweise, denkt über eine kleinere Variante nach. Aber die optisch gelungene Symbiose von Form Camper und Cybertruck dürfte hier jedenfalls noch lange auf sich warten lassen. (Tesla Cybertruck: Elon Musk rechnet auch mit möglichem Flop – „ist mir egal“)

Ein Cybertruck mit einem zusammengefalteten Form Camper auf der Ladefläche
In dieser riesigen schwarzen Carbon-Box wird der Form Camper für den Transport verstaut. © Form Camper

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Cybertruck als Camping-Mobil – erste Käufer des Form Camper sollen dicken Rabatt bekommen

Wer nun dennoch von der luxuriösen Camping-Box völlig hin und weg ist: Laut dem Anbieter sie mit den meisten Pick-up-Trucks mit großer Ladefläche kompatibel, etwa dem Chevrolet Silverado oder dem Ford F150 – und diese sind bei uns als Importfahrzeug erhältlich. In einer ersten Charge sollen laut der Website des Anbieters 500 Exemplare produziert werden. (Tesla blockiert Parkhaus-Auffahrt für drei Stunden – das steckt dahinter)

Beim Preis übertrifft der Form Camper den Cyberlandr-Aufsatz nochmal deutlich: Der reguläre Preis beträgt 69.000 US-Dollar (umgerechnet rund 60.000 Euro), das Konkurrenzprodukt startet bei 49.995 US-Dollar (rund 43.500 Euro). Frühen Käufern des Form Camper soll allerdings ein dicker Rabatt von bis zu 20.000 US-Dollar (rund 17.500 Euro) eingeräumt werden – dann wäre man quasi auf Cyberlandr-Niveau.

Auch interessant

Kommentare