1. 24auto
  2. News
  3. Neuheiten

Nissan Office Pod Concept: Japaner stellen Homeoffice-Van vor – so funktioniert das rollende Büro

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

Eine Frau sitzt am Büroarbeitsplatz des Nissan Office Pod Concept und bedient einen Computer.

Home-Office im Van: Der Nissan Office Pod Concept soll mobiles Arbeiten von überall aus ermöglichen. © Nissan

Beim Tokyo Auto Salon 2021 stellt Nissan seinen neuen Konzept-Van vor. Der Clou: Mit eingebautem Büro passt der Nissan Office Pod Concept perfekt ins Zeitalter des Homeoffice.

Tokyo (Japan) – Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass wir mal derart viel Zeit im Home-Office verbringen, um riskante Kontakte im Büro zu vermeiden? Die smarte Heimarbeit mit all ihren Vor- und Nachteilen ist für viele Alltag geworden. Doch die Corona-Pandemie erfordert nicht nur andere Herangehensweisen – sie ermöglicht auch neue Perspektiven: So werden ganze Automessen ins Internet verlegt – und auch der genaue Arbeitsort ist zunehmend unerheblich.

Nun bringt Nissan beides zusammen – und stellt auf der Tuning-Show Tokyo Auto Salon 2021 mit dem Nissan Office Pod Concept einen Konzept-Van auf Basis des Nissan NV350 Caravan vor. Das Home-Office-Mobil mit eingebautem Arbeitsplatz könnte als rollendes Büro neue Maßstäbe in Sachen Remote Working setzen. (Nissan-Fahrer brennt mit 350Z Donuts in vereisten See – die Aktion geht nach hinten los)

Der ausgefahrene Büroarbeitsplatz des Nissan Office Pod Concept

Outdoor-Arbeitsplatz: Das variable Büro des Nissan Office Pod Concept kann per Handysteuerung herausgefahren werden. © Nissan

Nissan Office Pod Concept: Japaner stellen Homeoffice-Van vor – so funktioniert das rollende Büro

Der jährlich im Januar veranstaltete Tokyo Auto Salon ist eine populäre Automobilausstellung, die normalerweise auf dem wenige Kilometer südöstlich der japanischen Hauptstadt gelegenen Gelände der Makuhari Messe in Chiba City stattfindet. Der Salon ist eine der weltweit führenden Automotive-Messen für modifizierte und getunte Fahrzeuge, Aftermarket-Teile und technisches Zubehör. 2021 findet der Tokyo Auto Salon aufgrund von Corona aber nur virtuell statt. Die besondere Situation hat die japanischen Autobauer von Nissan auf eine besondere Idee gebracht: Wenn Home-Office pandemiebedingt schon an der Tagesordnung ist – warum sich dann nicht an ein ruhiges Plätzchen in der Natur zurückziehen, das man frei wählen kann? (Multi-Millionär in nur acht Jahren: Dank Tesla-Aktie steinreich – Anleger kündigt seinen Job)

Die Antwort auf diese Frage ist ein mobiles Büro – der Home-Office-Van Nissan Office Pod Concept. Als Basis dient dem brandneuen Konzeptfahrzeug der Japaner der Großraum-Van NV350 Caravan, der bislang nur in Asien erhältlich ist (Neupreis umgerechnet ca. 33.000 Euro). Die neu gestaltete Variante erweist sich als platzsparend – und beherbergt in ihrem Heck tatsächlich einen komplett ausgestatteten Arbeitsplatz inklusive mobiler Internetverbindung. Technisch lässt dieser kaum Wünsche offen. Dank ergonomischem Schreibtischstuhl und elektronischer Verdunkelung kann man auch im Innenraum des Wagens komfortabel arbeiten. (Tesla macht erstmals Gewinn – aber nicht mit Autoverkäufen: So verdient Elon Musks Firma ihr Geld)

Der beleuchtete Büroarbeitsplatz im Innern des Nissan Office Pod Concept

Wie beim FBI: Der Arbeitsplatz im Innern des Nissan Office Pod Concept lässt sich bei Bedarf abdunkeln. © Nissan

Nissan: Japaner stellen Home-Office-Van vor – mit Outdoor-Arbeitsplatz und Dachterrasse

Der Büroarbeit von unterwegs steht also kaum noch was im Wege. Ist man dem Büro oder den eigenen vier Wänden entflohen und hat ein schönes Plätzchen gefunden, an dem man sich einrichten möchte – wartet das Home-Office-Mobil mit einem besonderen Feature auf: Der Büroarbeitsplatz des Nissan Office Pod Concept ist variabel und lässt sich mittels Schienensystems ins Freie ausfahren – per Handysteuerung über das eigene Smartphone. Das sorgt bei entsprechenden Temperaturen für eine echtes Draußen-Gefühl. (Gravierende Sicherheitsmängel: Tesla muss 135.000 E-Autos zurückrufen – Schuld sind die Bordcomputer)

Wer auch beim Outdoor-Arbeiten eine kreative Pause einlegen möchte, kann es sich auf der Dachterrasse bequem machen. Das auf dem Dach des Nissan Office Pod Concept angebrachte Plateau erreicht man über eine Leiter, die an der Beifahrerseite des Vans installiert wird. Dort, in etwa 2,30 Meter Höhe, befindet sich eine gemütliche Liege mit Beistelltisch. Vor zu großer Hitze und blendenden Sonnenstrahlen schützt ein großzügiger Schirm. (Amok-Schütze auf Autobahn: Irrer SUV-Fahrer feuert mit Pistole auf Tesla)

Dachterrasse des Nissan Office Pod Concept mit Liegestuhl und Sonnenschirm

Der Nissan Office Pod Concept bietet sogar eine mobile Dachterrasse mit Liegestuhl und Sonnenschirm. © Nissan

Nissan: Japaner stellen Home-Office-Van vor – kommt Home-Office-Van auch nach Europa?

Abschließende Fakten zum Nissan Office Pod Concept waren im Rahmen des Tokyo Auto Salons 2021 allerdings noch nicht in Erfahrung zu bringen. Dazu, ob es das rollende Home-Office bald serienmäßig geben wird, hält sich der japanische Autohersteller bedeckt. Sollte dies der Fall sein, bleibt abzuwarten, ob Nissan das vielversprechende Büromobil auch auf den europäischen Markt bringt. Für die immer zahlreicheren digitalen Nomaden, die arbeitend die Welt erkunden möchten, wäre es jedenfalls genau das Richtige.

Auch interessant