1. 24auto
  2. News
  3. Neuheiten

Kia EV6: Bekanntes Markenzeichen ist endgültig Geschichte – neue Kia-Philosophie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

Mit dem E-Auto EV6 will Kia zeigen, wo die Design-Reise den Konzern hinführt. Nun präsentiert der südkoreanische Autohersteller den brandneuen Stromer – und seine neue Philosophie.

Seoul (Südkorea) – Kurz nach dem Hyundai-Ableger Ioniq 5 stellt nun auch Konzernschwester Kia ihr erstes 800-Volt-Elektroauto vor. Nicht nur die Technik ist neu, sondern auch das Aussehen des vollelektrischen Fahrzeugs. Denn der Kia EV6 wurde nach der neuen Design-Philosophie „Opposites United“ (dt.: „Vereinte Gegensätze“) gestaltet.

Kia EV6: Bekanntes Markenzeichen ist endgültig Geschichte – neue Kia-Philosophie

Das Modell ist der erste Vertreter der neuen Design-Sprache der Marke. Inspiriert soll die Design-Philosophie von den Gegensätzen sein, die sich in der Natur und im Menschsein finden – diese möchte Kia vereinen, sagt zumindest die Marketing-Abteilung. (Netz spottet über neues Kia-Logo: Viele erkennen darin nicht den Markennamen, sondern ...)

Der neue Kia EV6 von vorne
Neue Design-Philosophie „Opposites United“: Der elektrische EV6 verkörpert die gestalterische Zukunft der Marke Kia. © Kia

Der Kia EV6 basiert auf der neuen Elektroplattform der Marke (Electric-Global Modular Platform, E-GMP). Das elektrische Crossover-SUV teilt sich also die Technik mit dem Hyundai-Schwestermodell Ioniq 5, setzt optisch aber eigene Akzente. Der Kia-Stromer besitzt eine dynamischere Karosserie mit Kombi- und Coupé-Anleihen. Eine Charakterlinie, die das Profil optisch verlängern soll, läuft unten an den Türen entlang und schwenkt dann nach oben zu den hinteren Radläufen. Auffällig sind das aufsteigende Leuchtenband und die Trapez-förmigen C-Säulen. Die markanteste Änderung: Der „Tigernasen“-Kühlergrill der vorhergehenden Modelle verschwindet. Stattdessen gibt es nur noch einen flachen Lufteinlass, der vom Tagfahrlicht flankiert wird. (Lidl bietet wieder Auto-Leasing an: Kia und mehrere Renault zu Discounter-Preisen im Angebot)

Neuer Kia EV6: Interieur des Elektroautos soll Raumgefühl vermitteln

„Als erstes reines Elektromodell von Kia ist der EV6 ein Musterbeispiel für progressives, den Menschen in den Mittelpunkt stellendes Design – kombiniert mit elektrischer Antriebskraft“, erklärt Kia-Chefdesigner Karim Habib. Und weiter: „Unser Ziel war es, mit dem EV6 ein unverwechselbares, wirkungsvolles Design zu kreieren. Indem wir Hightech-Elemente mit großzügigen Volumen kombinieren – während wir zugleich den Raum eines futuristischen Elektrofahrzeugs bieten.“ (Apple iCar: Angeblich soll Kia 100.000 E-Autos bauen – doch Hyundai verkündet Ende der Gespräche)

Das Innenleben des neuen Kia EV6
Modern: Das Interieur des neuen Kia EV6 soll vor allem ein großzügiges Raumgefühl vermitteln. © Kia

Der Innenraum des EV6 will sich durch eine effektive Nutzung des Platzangebots auszeichnen und soll so ein großzügiges Raumerlebnis schaffen. Augenfälligstes Element des Cockpits ist ein gewölbter, hochauflösender Bildschirm, der die Instrumentenanzeige für den Fahrer mit dem Multimedia- und Navigationsdisplay der Zentralkonsole verbindet. Das schlanke Armaturenbrett soll dem Ganzen eine offene Atmosphäre verleihen. Die Zentralkonsole ist nicht mit der Mittelkonsole verbunden und quasi frei schwebend. (Apple iCar soll 120.000 Euro kosten – sieht so das Ende der deutschen Autoindustrie aus?)

Der neue Kia EV6 von hinten
Kraft der Gegensätze: Das Design des neuen Kia EV6 Elektro-SUV will durch optische Kontraste gefallen. © Kia

Neuer Kia EV6: Noch keine technischen Daten – das dürfte der Grundpreis sein

Konkrete Angaben zur Technik des EV6 macht Kia bisher nicht. Der Mittelklasse-Crossover wird aber genau wie der neue Hyundai Ioniq 5 ein 800-Volt-System für ultraschnelles Laden nutzen und sicher auch in unterschiedlichen Antriebsvarianten mit Heck- und Allradantrieb zu haben sein. Ein Marktstart dürfte noch in diesem Jahr erfolgen, die Preise wahrscheinlich bei rund 40.000 Euro starten. (Mit Material von dpa, SP-X und mid)

Auch interessant