1. 24auto
  2. News

Herbert Diess: Apple und Tesla als Konkurrenz – statt Mercedes

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Auf LinkedIn hat Herbert Diess ein Fazit zur New-Auto-Strategie gezogen – das vor allem Mercedes und Toyota nicht gefallen dürfte.

Wolfsburg – Herbert Diess (63) lässt bei Volkswagen keinen Stein auf dem anderen. Das Aus für den Verbrennermotor bis 2035 ist dabei nur der Anfang. Bis 2030 soll aus dem reinen Autobauer der weltweit führende, softwaregetriebene Mobilitätsanbieter werden.

Dazu wurde 2021 die Strategie „New Auto“ entwickelt, mit der man auch an Tesla vorbeiziehen möchte. Nach einem Treffen in Berlin zog der VW-Boss auf Business-Plattform „LinkedIn“ ein Fazit zur New-Auto-Strategie, dass dem ein oder anderen Wettbewerber nicht grade gefallen dürfte.

Herbert Diess redet. (Symbolbild)
Herbert Diess sieht Apple, Tesla und Uber in Zukunft als neue Konkurrenz. (Symbolbild) © Uwe Koch/Imago

Herbert Diess: Apple und Tesla als Konkurrenz - statt Mercedes

„In der NEW AUTO-Welt heißen unsere Konkurrenten nicht mehr Mercedes-Benz AG, Toyota Motor Corporation oder Stellantis, sondern Tesla, Foxconn, Apple, LG Electronics, Uber usw“, schreibt Diess. Im Kampf mit den Wettbewerbern will der VW-Boss, dass die Technologieplattformen mehr Einfluss erhalten, um so „die Synergien innerhalb der Gruppe maximieren“ zu können. So sollen auch doppelte Entwicklungen vermieden werden.

„Auch die Marken werden unabhängiger, ohne dass sich der Konzern in ihr operatives Geschäft einmischt und sich stattdessen auf die Gesamtstrategie und Synergien konzentriert“, betont Diess. Insbesondere die Kernmarke VW soll in diesem Zug mehr Macht erhalten „und völlig autark werden“. Ein Börsengang von Porsche ist ebenfalls in Planung.

Herbert Diess: Mehr Marktanteile in den USA – Reaktion auf „jüngste geopolitische Veränderung“

Auf dem für Volkswagen wichtigen Markt China will Diess ebenfalls weiter angreifen und einen „marken- und plattformübergreifenden Ansatz“ verfolgen. In den USA soll der Marktanteil des Konzerns auf zehn Prozent gesteigert werden. Damit reagiert VW auch auf die „jüngsten geopolitischen Veränderungen“, die die „globale Verwundbarkeit“ offenbart hätte.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

„Wir haben bereits mit der Umsetzung begonnen: Innerhalb weniger Wochen werden wir eine klare Richtung für das neue Lenkmodell vorgeben“, schreibt Diess. Wie genau dieses neue Lenkmodell aussieht, verrät der VW-Boss jedoch nicht. Er betont lediglich, dass es „ein weiterer Teil der massiven Transformation“ ist.

Auch interessant

Kommentare