1. 24auto
  2. News

Mercedes-AMG: Will.I.Am kreiert GT im G-Look

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Für Mercedes-AMG hat Will.I.Am ein besonderes GT-Coupé entworfen. Dahinter steckt ein guter Zweck.

Affalterbach – Was passiert, wenn man ein Mercedes G-Klasse mit einem AMG GT4-Türer Coupé kombiniert? Diese Frage dürften sich wohl nur die wenigsten gestellt haben, darunter wohl auch Will.I.Am. Der Musiker liefert mit dem „Will.I.AMG“ die Antwort auf diese Überlegung.

Das Mercedes mit Künstlern zusammenarbeitet, ist wahrlich nichts Neues. Gemeinsam mit dem Modedesigner Virgil Abloh entwickelte man ein Sondermodell der Mercedes-Maybach S-Klasse. Und die Tape-Art-Künstlerin Leah Abucayan verwandelte die G-Klasse in ein Kunstwerk zu Ehren der Golf-Legende Bernhard Langer. Nun also die Zusammenarbeit mit Will.I.Am.

Der Musiker Will.I.Am hat eine besondere Version des Mercedes-AMG GT entworfen.
Der Musiker Will.I.Am hat eine besondere Version des Mercedes-AMG GT entworfen. © Mercedes-Benz

Mercedes-AMG: Will.I.Am kreiert GT im G-Look

Herausgekommen ist ein Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé mit dem Gesicht der G-Klasse. Das Einzelstück, das den Spitznamen „The Flip“ trägt, hat zudem nur noch zwei extrem lange Türen und ist damit wieder ein echtes Coupé. Diese öffnen sich nach hinten. Der Musiker hat dem Sportwagen zudem große Monoblock-Felgen verpasst.

Das geteilte Glasdach des „Will.I.AMG“ erinnert zudem an den oberen Bereich der Flügeltüren des legendären SLS. Wer genau hinschaut, entdeckt ein weiteres kurioses Detail an dem Sportwagen: das Logo. Statt in einem Ring wurde der Mercedes-Stern in einem Bärenlogo untergebracht. Dieses findet sich auch auf den Felgen wieder und soll die limitierte Bekleidungs- und Accessoire-Kollektion mit dem Namen „Bear Witness“ bewerben.

Mercedes-AMG: Aktionen kommen der Stiftung von Will.I.Am zugute

Eine Sache bleibt jedoch unverändert: der Motor. Auch in „The Flip“ bildet weiterhin der 4,0-Liter-V8 mit Doppelturboaufladung das Herzstück. „Den Motor habe ich nicht angerührt, denn AMG macht die besten Motoren“, erklärt Will.I.Am, der den Sportwagen zusammen mit den Tunern von West Coast Customs realisiert hat.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Der „Will.I.AMG“ wird zudem in der sechsteiligen Dokumentation „DRIVE“ zu sehen sein, die ihre Premiere im Rahmen der Filmfestspiele in Cannes feiert. Sein öffentliches Debüt feiert das Unikat beim Formel 1 Grand Prix von Miami. Die ungewöhnliche Kreation soll dabei Jugendlichen und Studenten aus benachteiligten Schichten ein Zugang zu den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ermöglichen. „Alle Aktionen rund um das Unikat auf Basis des AMG GT 4-Türer Coupés, inspiriert von Design-Elementen der G-Klasse und des legendären Flügeltürers SLS, kommen der will.i.am Stiftung i.am/Angel Foundation zugute. Sie trägt dazu bei, einen MINT-Talentpool zu schaffen, der Familien und Gemeinden aus der Benachteiligung hilft“, betont Mercedes.

In den sozialen Medien stößt der „Wiill.I.AMG“ indes auf ein geteiltes Echo. Zahlreiche Nutzern zeigen sich begeistert und wollen das Auto sogar kaufen. Andere fragen sich wiederum, was sich Mercedes und der Musiker bei diesem Entwurf gedacht haben:

Auch interessant

Kommentare