1. 24auto
  2. News

Alptraum am Hang: Auto während der Fahrt von Lawine erwischt (mit Video)

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Skiurlaub in Spanien? Kein Problem in den Pyrenäen. Dass Autofahrer dort aber auch mit alpinen Gefahren rechnen müssen, beweist dieses dramatische Video.

Baqueira (Spanien) – Tief verschneite Hänge, Ski-Vergnügen und heimelige Berghütten –  das gibt’s in Europa nicht nur in den Alpen. Auch in Pyrenäen, der französisch-spanischen Bergkette zur iberischen Halbinsel, kann es richtig winterlich werden. Mit allen schönen Seiten des Ski-Urlaubes (derzeit unter den Einschränkungen der Pandemie), aber eben auch den Gefahren der Bergwelt. (Ski-Fahrer auf Autobahn lässt sich von Pick-up ziehen – dazu gibt’s Dosenbier)

Alptraum am Hang: Autofahrer von Lawine erwischt (mit Video)

Das musste ein Autofahrer in der Nähe von Baqueira, Spaniens größtem Skiort und auf 1.500 Meter Höhe gelegen, gerade lernen – und auch die Tatsache, dass man vor Naturgewalten keineswegs geschützt ist, wenn man ganz brav auf nicht gesperrten Straßen unterwegs ist.

Lawinen-Abgang (Symbolbild)
Auch für Autofahrer riskant: Lawinen-Abgang. (Symbolbild) © Jean-Christophe Bott/dpa

Dabei beginnt der Vorfall eigentlich eher harmlos. Als das Auto in der Dämmerung die Bergstraße entlangfährt, landet etwas Schnee auf der ohnehin verschneiten Straße. „Ohoho“, ruft der Fahrer, schätzt die Situation aber offenbar noch nicht als riskant ein, und fährt weiter. (Autos auf Skipiste unterwegs – das fand die Bergwacht gar nicht witzig)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Alptraum am Hang: Plötzlich ganz viel Schnee

Etwas später geht es dann aber zur Sache: Eine Lawine trifft das Fahrzeug, und bedeckt die Windschutzscheibe plötzlich vollständig, wie in dem von innen aufgenommen Video zu sehen ist.

Nun bekommen es die Insassen doch mit der Angst zu tun, wie die Tonspur beweist. „Heilige Sch....“, ruft der Fahrer, hält aber nicht an. Möglicherweise war das genau die richtige Entscheidung – denn das Auto entkommt den Schneemassen.

Auch interessant

Kommentare