1. 24auto
  2. News

Chevrolet Impala von Kobe Bryant (†) unterm Hammer: Bringt die Versteigerung diese Wahnsinns-Summe?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

Autos prominenter Vorbesitzer sind bei Auktionen keine Seltenheit. Doch dieses ist sensationell: Ein getunter 1963er Chevrolet Impala der ums Leben gekommenen NBA-Legende Kobe Bryant.

Los Angeles (Kalifornien) – Stellen Sie sich vor, Sie fahren mit einem Chevrolet Impala Cabrio von 1963 an einem schönen Tag den Sunset Boulevard in Hollywood entlang. Eine traumhafte Vorstellung? Nun – sie wird noch besser, wenn Sie daran denken, dass es sich um eine einzigartige Ausgabe dieses legendären Oldtimers handelt, in der Sie bewundert werden. Genau das ist jetzt möglich: Denn der geliebte 1963er Chevy Impala der im Januar 2020 bei einem Helikopter-Absturz in Los Angeles verstorbenen NBA-Legende Kobe Bryant (†41) kommt unter den Hammer.

Ein 1963er Chevrolet Impala Cabriolet und die verstorbene NBA-Legende Kobe Bryant
Das schicke 1963er Chevrolet Impala Cabriolet wurde eigens für die unlängst tödlich verunglückte NBA-Legende Kobe Bryant personalisiert. © Goldin Auctions / imago images / MediaPunch

Chevrolet Impala von Kobe Bryant (†) unterm Hammer: Bringt die Versteigerung über 200.000 Euro?

Der zu ersteigernde Chevrolet Impala aus dem Jahr 1963 ist ein absolutes Unikat. Dass es dem verstorbenen NBA-Idol gehörte, war kein Zufall: Denn der für viele beste Basketballer aller Zeiten war nicht nur völlig vernarrt in seinen Sport – sondern auch in schnelle und edle Autos. Der nun beim Auktionshaus „Goldin Auctions“, das sich auf Memorabilia von Sportlern spezialisiert hat, angebotene Oldtimer wurde eigens für Kobe Bryant umgebaut und verziert. Es handelt sich um ein Weihnachtsgeschenk seiner Frau Vanessa aus dem Jahr 2006. (Elvis Presleys Mercedes-Benz 600: So viel brachte seine Limousine bei einer Auktion)

Vanessa Bryant (38) hatte den Chevy Impala damals extra für die Basketball-Ikone, die auch unter ihrem Spitznamen „Black Mamba“ bekannt war, personalisieren lassen. Im Jahr 2013 trennte sich Kobe Bryant von dem besonderen Kleinod. Nun versteigert der jetzige Besitzer die Edelkarosse mit Hilfe des im US-Bundestaats New Jersey ansässigen Auktionshauses. Wie Ken Goldin, der Gründer des Unternehmens, gegenüber dem amerikanischen Online-Boulevardmagazin TMZ erklärt, glaubt er an einen Erlös von umgerechnet bis zu 205.000 Euro. (David Hasselhoff: K.I.T.T bringt bei Versteigerung viel weniger ein als erwartet)

Der Innenraum des 1963er Chevrolet Impala von Kobe Bryant
Auf den Bildern des Auktionshauses sieht man, wie edel der Innenraum des 1963er Chevrolet Impala verziert wurde. © Goldin Auctions

Chevrolet Impala von Kobe Bryant (†) unterm Hammer: Der Oldtimer ist ein Tuning-Meisterwerk

Kobe Bryants Chevrolet Impala wurde 2006 von den Autotunern von West Coast Customs (WCC), die durch die MTV-Sendung „Pimp My Ride“ bekannt wurden, aufwendig überarbeitet: So erhielt der Oldtimer neue weißen Lederpolster, die mit echten Swarovski-Kristallen besetzt sind. Dazu verzieren königsblaue Teppiche den Innenraum. Zu den markantesten äußeren Details gehören 13-Zoll-Dayton-Räder mit 100 Speichen, auf denen P155/80-R13 Reliant-Super-Ride-Reifen montiert sind. Eine im Kofferraum verbaute luxuriöse Stereoanlage verfügt über einen leistungsstarken Sony-Verstärker sowie mehrere Lautsprecher und Subwoofer. (Donald Trumps Luxus-Autos kommen unter den Hammer: Autos des Ex-Präsidenten werden versteigert)

Der ursprüngliche V8-Motor des Chevy Impala wurde komplett mit Edelbrock-Krümmern und Billet-Zubehör umgebaut – hinzu kommt eine Doppelrohr-Auspuffanlage. Die Vorderradbremsen wurden auf PowerDisc-Bremsscheiben umgestellt. Ein eigenständiger Drehzahlmesser und ein elektrisch verstellbares Lenkrad verbessern den Fahrkomfort. Wie bei jedem echten Lowrider wurde die Federung vollständig mit einem umfassenden Hydrauliksystem ausgestattet. Und das Beste: Der aufgemotzte Promi-Oldtimer hat nur etwa 40.000 Kilometer auf dem Tacho und präsentiert sich in sehr gutem Zustand. (Autos für 33,3 Millionen Euro entdeckt – darum verstaubt die Mega-Sammlung)

Die mit Swarovski-Steinen besetzten weißen Lederpolster des 1963er Chevrolet Impala
Genau hinschauen: Die luxuriösen weißen Lederpolster wurden kostspielig mit Swarovski-Steinen besetzt. © Goldin Auctions

Chevrolet Impala von Kobe Bryant (†) unterm Hammer: Schätze des NBA-Stars werden versteigert

Neben dem 1963er Chevrolet Impala Cabrio der Basketball-Legende versteigert das Auktionshaus „Goldin Auctions“ noch weitere Gegenstände, die früher einmal im Besitz des Profisportlers waren. Unter anderem werden auch Schuhe, die von Kobe Bryant getragen und signiert wurden und mehrere getragene Trikots des ehemaligen NBA-Spielers angeboten. („Großstadtrevier“ (ARD): Ford Explorer von Jan Fedder († 64) versteigert – so viel Geld gab’s)

Die Nachfrage ist aus gutem Grund gigantisch: Denn Kobe Bryant, der als legendärer „Shooting Guard“ mit der Nummer 24 seine gesamte NBA-Laufbahn (1996 bis 2016) bei den Los Angeles Lakers verbrachte, gilt als einer der größten Basketballspieler aller Zeiten und gewann in seiner Karriere fünf NBA-Meisterschaften. Er war 18-maliger All-Star sowie im Jahr 2008 wertvollster Spieler (MVP) der NBA und zweifacher MVP in NBA Finals (2009, 2010). Kobe Bryant kam am 26. Januar 2020 im Alter von 41 Jahren bei einem Hubschrauber-Absturz in Calabasas, Kalifornien, ums Leben. Bei dem Absturz starben auch seine 13-jährige Tochter Gianna Bryant und sieben weitere Personen.

Auch interessant

Kommentare