1. 24auto
  2. News

Tesla alt teurer als neu: Dieses Modell wird gerade zum wertvollen Oldtimer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Der teuerste Tesla der Welt stammt aus den Anfangsjahren des Elektroauto-Pioniers. Für diesen Preis wechselte er gerade den Besitzer.

Phoenix (USA) – Unter wertvollen Oldtimern, die im Preis steigen, versteht man in der Regel chromblitzende Mercedes- oder Ferrari-Modelle: Jahrzehntealte Fahrzeuge aus einer Zeit, als Verbrennungsmotoren die Zukunft gehörte, und die als Meilensteine in der Modellhistorie traditionsreicher Hersteller gelten.

Doch Sammler und Veteranen-Freunde müssen umlernen: Während Tesla noch dabei ist, den Neuwagenmarkt aufzumischen, rollen die ersten Fahrzeuge des Elektroauto-Pioniers schon wieder den Markt von hinten auf. Und nachdem die Geschichte der Texaner mit einem Briten begann, nämlich einer zum Stromer umgerüsteten Lotus Elise, verblüfft nun genau dieses Modell von 2008 die Oldtimer-Experten.

Tesla alt teurer als neu: Dieses Modell wird gerade zum wertvollen Oldtimer

Natürlich gab es schon immer Händler, die versuchen, einen der ersten Tesla Roadster für astronomische Summen zu verkaufen. Damit erzielen sie zwar einige Publicity, aber keine Erlöse: Eine Million und mehr Dollar geben Sammler möglicherweise in einigen Jahrzehnten für eines der amerikanischen Fahrzeuge aus. Doch auch die realen Preise ziehen für den offenen Zweisitzer spürbar an.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

Tesla Roadster (Symbolbild)
Als Gebrauchtwagen überaus begehrt: Der erste Tesla Roadster. (Symbolbild) © Sven Lambert/Imago

Jetzt konnte der unabhängige Tesla-Händler Gruber Motor aus Phoenix einen neuen Weltrekord vermelden: 250.000 Dollar (ca. 224.000 Euro) bekam er für den Tesla Roadster mit der Seriennummer 13. Diese niedrige Zahl, aber auch die niedrige Fahrleistung von nur 840 Meilen (1.352 Kilometer) erhöhten natürlich noch den Wert des nicht mal vier Meter langen Akku-Flitzers, der etwa 2.450 Mal gebaut wurde.

Tesla alt teurer als neu: Erster Roadster teurer als der heiß erwartete Nachfolger

Dass der Preis jedoch kein überraschender Einzelfall war, sondern die logische Folge stetig steigender Nachfrage nach dem Ur-Model, erklärt der Händler gut nachvollziehbar anhand anderer Fahrzeuge in diesem Video:

Besonders bemerkenswert: Der neue Rekordpreis übertrifft nicht nur deutlich den damaligen Neuwagen-Wert des Roadsters in Höhe von 109.000 Dollar (damals ca. 72.000 Euro), sondern auch den des von Fans sehnlichst erwarteten Nachfolgers. Dieses Geschoss, dessen Topversion in unter zwei Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen soll, wird noch in diesem Jahr für auch nicht gerade günstige 200.000 Dollar (knapp 180.000 Euro) zu kaufen sein.

Auch interessant

Kommentare