Mega-Fund bei Razzia

Katalysatoren-Klau: Polizei entdeckt Teile für 600.000 Euro – warum sind sie so begehrt?

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Immer häufiger werden Katalysatoren geklaut. Der Grund: Sie sind relativ einfach zu stehlen. Doch dabei handelt es sich um eine besonders dreiste Form des Rohstoff-Diebstahls.

Los Angeles (Kalifornien) – Es gibt keine gesicherten Daten, dennoch liest sich die Statistik besorgniserregend: Wie die Polizei von Los Angeles mitteilt, soll allein 2020, dem ersten Jahr der Corona-Pandemie, der Diebstahl von Fahrzeugkatalysatoren um 400 Prozent in die Höhe geschnellt sein. Insgesamt sollen nach Berechnungen der Behörden in ganz Kalifornien die Zahl der von Langfingern entwendeten Katalysatoren im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 90 Prozent gewachsen sein.

Katalysatoren-Klau: Polizei entdeckt Teile für 600.000 Euro – warum sind sie so begehrt?

Nun geht die Polizei von Los Angeles stärker dagegen vor – und hat eine Mega-Razzia an vier Orten gleichzeitig in der Stadt durchgeführt. Dabei wurden angeblich 250 Katalysatoren im Wert von sage und schreibe mehr als 600.000 (!) Euro sichergestellt. Zudem sollen rund 20 vermeintliche Gangster verhaftet worden sein. Darüber hinaus haben die Cops des Los Angeles Police Department (LAPD) nach Angaben der Zeitung Los Angeles Times weitere fast 85.000 Euro gefunden – ebenso eine Handfeuerwaffe, die nicht registriert ist. Es scheint, als sei dem LAPD ein erfolgreicher Coup im Kampf gegen die zunehmenden Diebstähle gelungen. (SCR-Katalysator: Warum Diesel-Fahrer dringend auf diesen Füllstand achten sollten)

Auto-Katalysatoren sind sehr wertvoll und begehrt – wegen der in ihnen enthaltenen Rohstoffe.

Für vom Katalysatoren-Klau betroffene Autobesitzer ist es unfassbar ärgerlich, wenn sie irgendwo parken – und später auf der Fahrt rasselnde Geräusche bemerken sowie einen unrunden Lauf des Motors oder Abgasgeruch. Manchmal springt in diesen Fällen auch die Motorkontroll-Leuchte an. Schließlich ist der Katalysator dazu da, die Schadstoffemissionen im Abgas von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor drastisch zu reduzieren. Aber warum haben es die Diebe genau auf die Anlage zur Abgasnachbehandlung abgesehen? (Krawall auf Knopfdruck: So funktioniert ein Klappenauspuff)

Katalysator-Klau: Polizei findet Abgasreiniger im Wert von 600.000 Euro – Teile sind leichte Beute

Der Grund ist simpel: Es ist leider überaus einfach, einen Katalysator zu stehlen. Man braucht dazu lediglich einen Rohrschneider! Und wenn man einen Autoersatzteil- oder Schrotthändler kennt, der keine Fragen über die Herkunft von Materialien stellt, kann man allein mit einem Kat schnell mehrere hundert Euro abstauben. Daher sollte man auch als Kunde stets darauf achten, wenn Ersatzteile zu Schnäppchenpreisen angeboten werden.

Der immense Wert eines Katalysators liegt an den in ihm enthaltenen extrem begehrten Metallen – wie Platin, Palladium oder Rhodium. Ein Gramm Platin kostet derzeit 33 Euro, ein Gramm Palladium etwa 70 Euro und ein Gramm Rhodium sogar rund 680 Euro. Im Schnitt enthält die Beschichtung eines Katalysators etwa drei Gramm der wertvollen Edelmetalle. Daher rät die US-Polizei Autobesitzern dringend, den eigenen Wagen stets an gut beleuchteten Parkflächen abzustellen – am besten solchen, die mit Überwachungskameras ausgestattet sind. Ein Ratschlag, der auch hierzulande eventuell nicht fehl am Platz ist.

Rubriklistenbild: © Twitter (SCVSHERIFF)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare