1. 24auto
  2. News

Jeff Koons designt BMW 8er – 200 Stunden Handarbeit nur für den Lack

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

Der Künstler Jeff Koons hat für BMW einen außergewöhnlichen 8er gestaltet. Gebaut werden nur 99 Exemplare – vermutlich eine rentable Geldanlage.

München – Der BMW M 850i xDrive Gran Coupé ist ein spektakuläres Auto und derzeit wohl die schönste Möglichkeit, einen BMW zu bewegen. Mit entsprechender Komplettausstattung kostet das viertürige Luxuscoupé locker 150.000 Euro. Für etwas mehr als das Doppelte (rund 350.000 Euro) bekommt man eines der 99 Exemplare, an die Starkünstler Jeff Koons Hand angelegt hat. Angesichts dessen, wie stark Klassiker und limitierte Fahrzeuge in den letzten Jahren weltweit an Wert zugelegt haben, scheint das Risiko, in eines der rollenden 99 Koons-Kunstwerke zu investieren, überschaubar. Schon deshalb, weil man einen 530 PS starken Power-Achter mit einer Komplettausstattung bekommt, die das gewisse Etwas mehr bietet, denn diese Komposition von Farben und Materialien ist bei einem 850er selbst nach einem längeren Besuch in der Garchinger Individual-Manufaktur nicht zu bekommen.

Ein BMW 8 X Jeff Koons
Limitiert: Der vom Künstler Jeff Koons gestaltete BMW 8er wird nur 99-mal gebaut. © BMW

Jeff Koons designt BMW 8er – 200 Stunden Handarbeit nur für den Lack

„Meine Edition des BMW 8er Gran Coupé ist mein absolutes Traumauto! Ich wollte schon immer einen ganz besonderen BMW gestalten und das Projekt bedeutet mir sehr viel. Die Edition ist sportlich und springt ins Auge, zugleich ist sie aber auch minimalistisch und konzeptionell“, erläutert der US-Künstler Jeff Koons das Editionsfahrzeug, „entlang der Oberfläche des Fahrzeugs verbreitern sich die Linien von der Motorhaube hin zum Kofferraum und vermitteln so ein Gefühl der Vorwärtsbewegung, genau wie das ‚POP!‘ und die Windwirbel. Die blaue Farbe erinnert dabei an die Weiten des Weltalls und mir gefällt die Idee, dass das Fahrzeug für die ganze Welt zugelassen ist.“ (Audi lässt legendären S1 wieder aufleben – als Elektro-Einzelstück)

Jeff Koons designt BMW 8er – nur 99 Exemplare werden gebaut

Das Aussehen des extravaganten Achters ist schon deshalb eine Schau, weil die verschiedenen Karosserieelemente mit ihren elf unterschiedlichen Farben nicht beklebt, sondern in der Dingolfinger Lackiererei von BMW ihre Kolorationen bekamen. Insgesamt gibt es auf den mehr als fünf Metern Länge des BMW M 850i Gran Coupé elf Farben von Blau über Silber und Gelb bis zu Schwarz. Der Aufwand für die Fertigung der 99 Rohkarossen war mächtig, denn pro Woche konnten abseits des normalen Alltagsbetriebs gerade einmal vier Karossen lackiert werden. Kaum weniger Aufwand bietet die Kreation des mehrfarbigen Interieurs nebst eingelassener Signatur von Jeff Koons. Die Ledersitze sind in kräftigen Rot- und Blautönen gehalten, die man von Superhelden aus dem Comicuniversum kennt. Dazu gibt es Designelemente aus der Pop Art sowie geometrische Muster. Die scheinbar explodierenden Farblinien am Heck sind eine Hommage an das BMW M3 Art Car von Jeff Koons aus dem Jahre 2010. Das jeweils seitlich angebrachte „POP!-Signet“ und die Windwirbel symbolisieren laut Koons die Kraft und die Geschwindigkeit des The 8 X Jeff Koons. (BMW zeigt Studie von Rennwagen-Prototyp – so gespalten reagiert das Netz)

Jeff Koons und der von ihm gestaltete BMW 8er
Rund 200 Stunden Handarbeit flossen allein in die Lackierung des von Jeff Koons gestalteten BMW 8er. © BMW

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Jeff Koons designt BMW 8er: „Was bedeutet Leistung?“

Über 200 Stunden Handarbeit wurden von spezialisierten Fachkräften in den BMW-Werken Dingolfing und Landshut allein auf die Außenlackierung verwandt, wo die aufwendig kreierten Farbmuster oftmals millimetergenau mit Lupenbrillen aufgetragen wurden. „Dutzende unserer Ingenieure und Designer haben ihr allerbestes gegeben, um unsere Partnerschaft zu feiern und um Jeff Koons‘ Vision zum Leben zu erwecken“, freut sich BMW-CEO Oliver Zipse. Der US-Künstler selbst verbrachte über Monate hinweg immer wieder Tage vor Ort im Werk Dingolfing, um mit beteiligten BMW-Mitarbeitern die Möglichkeiten der Gestaltung zu besprechen. Jeff Koons: „Ich habe intensiv darüber nachgedacht, was dieses Fahrzeug ausmacht. Was bedeutet Leistung? Wie kommuniziert man etwas, das für die gesamte Kraft der BMW 8er Serie steht und darüber hinaus auch ein menschliches Element mitdenkt?“ (Burt Reynolds (†): Pontiac Firebird des „Bandit“-Filmstars erzielt Hammerpreis)

Jeff Koons designt BMW 8er: Nicht das erste Art Car für die Münchner

Bereits im Jahre 2010 gestaltete der Jeff Koons das BMW M3 GT2 Art Car, das am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teilnahm und zuvor als eines der zahlreichen Art Cars im Pariser Centre Pompidou enthüllt wurde. Nach der Enthüllung in Los Angeles wird der BMW The 8 X Jeff Koons in Manhattan auf dem Rockefeller Plaza für eine breite Öffentlichkeit zu bestaunen sein, bevor ein Fahrzeug der Edition, auf der Heckklappe von Jeff Koons signiert, am 4. April beim Auktionshaus Christie’s in New York versteigert wird. Alle Erlöse aus dem höchsten Gebot gehen dabei an das International Centre for Missing & Exploited Children. Danach geht es für das Editionsmodell auf Rundreise zu zahlreichen Kunstmessen und Veranstaltungen in Europa, Asien und dem Mittleren Osten wie dem Istanbul Contemporary, der Paris Photo, dem Goodwood Festival of Speed, der Art Dubai, der West Bund Art & Design Fair Shanghai oder der Art Basel Hong Kong. Und wer noch mehr von dem exklusivsten aller BMW 8er sehen will, kann eines der 99 Exemplare erwerben. Ein paar wenige Modelle soll es noch geben. (Stefan Grundhoff/press-inform)

Auch interessant

Kommentare