1. 24auto
  2. News

Sohn in den Kofferraum gesteckt: Mutter liefert irre Begründung

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

In den USA hat eine Mutter ihren Sohn in den Kofferraum gesperrt. Ihre Begründung macht sprachlos.

Houston (Texas) – Seit knapp zwei Jahren hält das Coronavirus die Welt in Atem. Egal ob Maske, Abstand oder Impfung, die Maßnahmen, um die Pandemie einzudämmen, sind vielfältig. Eine Frau aus Houston im US-Bundesstaat Texas hat nun offenbar jedoch ihren ganz eigenen Ansatz gefunden. Allerdings brachte ihr dieser eine Anklage ein.

Wie der lokale TV-Sender KPRC unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichtet, soll die 41-jährige Sarah Beam ihren Sohn (13) nach einem positiven Corona-Test in den Kofferraum ihres Autos gesteckt haben. Anschließend ist sie mit ihm zu einem Drive-Thru-Testcenter gefahren, um einen zusätzlichen Test machen zu lassen. (Polizei kontrolliert Auto – und findet horrende Summe im Kofferraum)

Sohn in den Kofferraum gesteckt: Mutter liefert irre Begründung

Als sie am Testcenter am Ken-Pridgeon-Stadium ankam, berichteten mehrere Zeugen, dass sie Geräusche aus dem Kofferraum gehört hätten. Beam wurde daraufhin vom Leiter des Gesundheitsdienstes, Bevin Gordon, aufgefordert, diesen zu öffnen und entdeckte den 13-jährigen Sohn. (Polizei: Frau will Tochter abholen – ergreift aber die Flucht)

Geöffneter Kofferraum eines Mini Cooper S Countryman ALL4 (Symbolbild)
Eine Mutter aus den USA hat ihren Sohn in den Kofferraum ihres Autos gesperrt. (Symbolbild) © Alberto Martinez/BMW Group

Beam – die seit 2011 als Lehrerin im Cypress-Fairbanks Independent School District unterrichtet – erklärte daraufhin, sie habe versucht, ihren Sohn zu isolieren. So wollte sie verhindern, dass sie sich auf dem Weg zum Testzentrum ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. Gordon machte jedoch klar, dass sie und ihr Sohn erst dann getestet würden, wenn der 13-Jährige auf die Rückbank des Autos gesetzt worden sei. (Notruf, weil „Bein“ aus Kofferraum hängt – doch es kommt anders als gedacht)

Sohn in den Kofferraum gesteckt: Polizei erlässt Haftbefehl gegen Mutter

Zudem rief der die Polizeibehörde des Schulbezirks an, die den Vorfall nun untersucht. Diese hat bereits versichert, dass der Junge „nicht verletzt worden“ sei. Auf den Überwachungsaufnahmen des Testgeländes ist ebenfalls zu sehen, wie der 13-Jährige aus dem Kofferraum klettert. (Polizist staunt nicht schlecht, wie viele Personen aus Škoda Octavia klettern)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Beam wurde vom Dienst an der Cypress Falls High School suspendiert. Zudem wurde ein Haftbefehl erlassen, wie das Cypress Fairbanks ISD Police Department erklärte. Die 41-Jährige konnte das Gefängnis jedoch gegen Kaution bereits wieder verlassen.

Auch interessant

Kommentare