1. 24auto
  2. News

So detailreich hat Hot Wheels Unleashed Ihre Lieblingsautos zu Miniaturen geschrumpft

Erstellt:

Kommentare

Hot Wheels Unleashed ist für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch und PC erhältlich.
Hot Wheels Unleashed ist für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch und PC erhältlich. © Milestone

Hot Wheels Unleashed hat nicht nur nostalgische Spielzeugautos zu bieten. Auch einige echte Modelle wurden mit viel Liebe zum Detail zu Miniaturen gemacht.

Mailand, Italien – Wer in seiner Freizeit aktuell nach ein wenig Nostalgie in Spieleform sucht, kommt um Hot Wheels Unleashed kaum herum. Das neue Rennspiel von Milestone lockt mit rasanten Rennen und liebevoll gestalteten Spielzeugautos, die direkt aus dem Kinderzimmer auf den Bildschirm gesprungen sein könnten. Aber nicht nur überdrehte Spielzeuge gehören zum Fuhrpark, auch ein paar echte Wagen haben den Weg in Hot Wheels Unleashed gefunden und wurden mit erstaunlichem Detailreichtum geschrumpft. Einige der schönsten Nachbildungen sehen Sie hier.

Name des SpielsHot Wheels Unleashed
Release30. September 2021
HerausgeberMilestone, Koch Media
EntwicklerMilestone
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X, Nintendo Switch, PC
GenreArcade-Rennspiel

Hot Wheels Unleashed: Mehr als 10 echte Autohersteller sind im Rennspiel zu finden

Hot Wheels haben nicht selten eine wichtige Rolle darin gespielt, Kinder schon im frühen Alter zu Autoliebhabern zu machen. Das Schöne an den Miniaturspielzeugen ist aber, dass sie eine gewisse Allgemeingültigkeit haben. Selbst wer heutzutage kein großer Fan von allem, was auf vier Rädern fährt, ist, kann sich bestimmt trotzdem an einige der Spielzeugautos aus Kindertagen erinnern. Genau diese Nostalgie ist es, die Hot Wheels Unleashed jetzt wieder aufleben lässt. Doch darauf ruht das Rennspiel sich nicht aus.

Auch echte Automodelle haben den Weg in Hot Wheels Unleashed gefunden. Von Ford über Fiat und Honda bis hin zu Königsegg gibt es im Spiel eine Reihe tatsächlicher Wagen zu bestaunen. Der Clou dahinter liegt aber in der Charakteristik des Spiels. Da man nun einmal mit Hot Wheels über orangene Plastikstrecken rast, handelt es sich natürlich nicht um tatsächliche Nachbildungen der Autos. Stattdessen sind sie auf 1:64-Miniaturen heruntergeschrumpft worden, mitsamt Plastikrädern und dem Hot Wheels-Logo unter der Karosserie.

Das muss aber nicht heißen, dass Entwicklerstudio Milestone nicht darauf geachtet hat, die Nachbildungen ihrer echten Autos mit penibler Sorgfalt ins Spiel einzubauen. So wie die fiktiven Autos von Hot Wheels Unleashed strotzen auch die Miniaturen der tatsächlich existierenden Vehikel nur so vor Detailreichtum. Autos von mehr als zehn echten Herstellern lassen sich in Hot Wheels Unleashed finden. Es folgen ein paar Favoriten aus dem Fuhrpark.

Hot Wheels Unleashed: Deutsche Rallye-Geschichte im Audi Sport Quattro

Den Einstieg in die Highlights der in Hot Wheels Unleashed vertretenen Autos macht eine echte Ikone des deutschen Rallyesports – und noch dazu eine echte Seltenheit. Der Audi Sport Quattro wurde zwei Jahre lang in den 1980er Jahren produziert, nur 220 Modelle des Sportwagens sind je vom Band gelaufen. Nach mehreren Gesamtsiegen bei Rallyes rund um die Welt mit Walter Röhrl als Fahrer erlangte der Sport Quattro aber einen gewissen Kultstatus. Ein Kultstatus, den Hot Wheels Unleashed in Ehren hält.

Audi Sport Quattro
Audi Sport Quattro © Milestone

Mit den roten Seitendecals und seiner altmodischen Kastenform könnte der Audi Sport Quattro, wie Hot Wheels Unleashed ihn im Spiel zeigt, locker aus einem Spielzeuggeschäft der 80er Jahre gesprungen sein. Aber weit gefehlt. Hot Wheels hat den Rallye-Klassiker erst im Jahr 2019 für die Baja Blazers-Sammlung in den Fuhrpark aufgenommen. In Hot Wheels Unleashed überzeugt der Wagen durch seine extreme Beschleunigung und großen Boost-Kapazitäten – fast wie sein echtes Gegenstück.

Hot Wheels Unleashed: Die Muscle Car-Ikone Dodge Charger Daytona

Von einem ikonischen Rennwagen geht es direkt zum nächsten, der Rennsport wechselt aber auf die ovalen Kurse des amerikanischen NASCAR. Der Dodge Charger Daytona von 1969 hatte sein Debüt am Talladega 500, einem der gefürchtetsten Rundkurse der NASCAR-Rennreihe. Dass der Wagen sein erstes Rennen gewann und als erstes Auto der Geschichte der Rennreihe die 200 Meilen pro Stunde knackte, spricht allein schon Bände über die schiere Power dieses Dodge. Power, die Hot Wheels Unleashed in allen Ehren hält.

Dodge Charger Daytona
Dodge Charger Daytona © Milestone

Der Dodge Charger Daytona in Hot Wheels Unleashed basiert auf einem 2019er-Modell des Miniaturspielzeugs. Die schwarze Lackierung mit den blauen Flammen sorgt direkt für die nötige Bedrohlichkeit, die einem Monster wie dem Charger Daytona gerecht wird und der charakteristische, gigantische Spoiler thront entschieden am Heck. Für diesen Wagen steht alles im Zeichen von Beschleunigung, dank der hohen Bremskraft kann der Dodge Charger Daytona aber stets unter Kontrolle gehalten werden.

Hot Wheels Unleashed: Der Honda S2000 lädt zum Driften ein

Man muss zugeben, der Honda S2000 eignet sich mit seiner typischen Roadster-Karosserie grundsätzlich perfekt für einen Nachbau als 1:64-Miniatur. Der Export-Sportwagen vom japanischen Hersteller Honda wurde zwischen 1999 und 2009 hergestellt und hat sich in der Zeit einen festen Platz sowohl im Rennsport als auch in der Popkultur erarbeitet. Von Fast & Furious über Initial D und andere Rennspiele hat der Honda S2000 jetzt auch seinen Weg in Hot Wheels Unleashed gefunden.

Honda S2000
Honda S2000 © Milestone

Der Honda S2000 in Hot Wheels Unleashed hat ein paar andere Features als sein reales Gegenstück. In Anlehnung an die Rennsport-Ausführungen des Wagens kommt der S2000 mit einem eigens designten Dach mitsamt Luftumlenkung, einem eigenen Heckflügel und einer angepassten Motorhaube. So wird aus dem Honda S2000 ein verspieltes Hot Wheels-Modell, das den Tuner-Spirit der Straßenszene, in der er so heimisch ist, perfekt einfängt. Der verstorbene Ryu Asada, der das Hot Wheels-Pendant des Wagens designte, nannte den S2000 sein liebstes japanisches Auto aller Zeiten.

Hot Wheels Unleashed: Brandneuer Racing-Luxus im Koenigsegg Jesko

Als letztes Highlight im Bunde der echten Autos in Hot Wheels Unleashed findet sich ein brandneues Superauto, das erst im Jahr 2020 erstmals in Produktion ging: der Koenigsegg Jesko. Koenigsegg steht seit Jahrzehnten für einige der beeindruckendsten Vehikel, die überhaupt das Licht der Welt erblicken. Der Jesko, benannt nach dem Vater des Gründers Christian von Koenigsegg, soll zumindest in seiner Absolut-Version die magische Marke von 300 Meilen pro Stunde knacken und die Schallmauer brechen können. In Hot Wheels Unleashed ist so eine Menge schierer Geschwindigkeit nicht möglich, aber der Wagen hat es dennoch auch als Spielzeug in sich.

Koenigsegg Jesko
Koenigsegg Jesko © Milestone

Der Koenigsegg Jesko kommt im für die Marke charakteristischen, windschnittigen Design daher. Eingeführt wurde der Wagen in die Hot Wheels-Reihe ebenfalls erst 2020 und zählt zu einem der letzten Hot Wheels-Designs von Ryu Asada. Der Jesko ist mit seiner schlichten silbernen Lackierung zwar nicht extrem auffällig, aber das macht er mit seiner beeindruckenden Form und der auch für Hot Wheels-Verhältnisse beängstigenden Leistung wieder wett. Als eines der schnellsten Autos im Rennspiel kann der Koenigsegg Jesko praktisch jede Konkurrenz hinter sich lassen. 

Hot Wheels Unleashed ist seit dem 30. September 2021 für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch und PC erhältlich.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion