1. 24auto
  2. News

Herbert Diess an Corona erkrankt – so geht es dem VW-Boss

Erstellt:

Von: Simon Mones

Kommentare

Der Volkswagen-Boss Herbert Diess hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Ein Konzernsprecher verriet, wie es dem 63-Jährigen geht.

Wolfsburg – Zwei Jahre sind vergangen, seitdem das Coronavirus erstmals in Deutschland nachgewiesen wurde. In der Zwischenzeit wurden wirksame Impfstoffe entwickelt, doch auch das Virus hat sich immer wieder durch Mutationen angepasst.

Insbesondere die Omikron-Variante breitet sich rasend schnell aus und lässt die Inzidenzen in immer neue Höhe schnellen. Der Impfschutz scheint im Vergleich zu den anderen Corona-Varianten deutlich schlechter zu sein, einen schweren Verlauf verhindern die Impfstoffe dennoch. Diese Erfahrung hat nun auch Herbert Diess (63) gemacht. (VW-Chef Herbert Diess: Autoboss mit überraschender Fahrrad-Forderung)

Herbert Diess an Corona erkrankt – so geht es dem VW-Boss

Wie ein Sprecher gegenüber dem Business Insider bestätigte, hat sich der Volkswagen-Chef mit dem Coronavirus infiziert. „Herbert Diess geht es gut“, betonte der Konzernsprecher. Der 63-Jährige ist doppelt geimpft und hatte auch bereits einen „Booster“ bekommen. (VW-Machtkampf: Diess bleibt Boss, verliert aber Kompetenzen)

Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen-AG
Herbert Diess hat sich mit dem Coronavirus infiziert – trotz dreifacher Impfung. © Sebastian Willnow/dpa

Dass sich Diess mit dem Coronavirus infiziert hat, war in der vergangenen Woche im Rahmen regelmäßiger Tests entdeckt worden. Darauf hin hatte sich der VW-Boss sofort in Quarantäne begeben und seine Arbeit aus dem Homeoffice fortgesetzt. Zudem hatten sich auch die Menschen, die zuletzt mit dem Diess Kontakt hatten, auf das Virus testen lassen. Die Tests fielen jedoch allesamt negativ aus. (VW-Chef Herbert Diess: Ist er selbst der größte Fan von Elon Musk?)

Herbert Diess an Corona erkrankt – weitere prominente Fälle im VW-Konzern

In den kommenden Tagen soll der VW-Boss noch einmal getestet werden, bei einem negativen Ergebnis könnte der 63-Jährige wieder an Präsenzterminen teilnehmen. Diess ist jedoch nicht der erste prominente Corona-Fall im Volkswagen-Konzern.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können

2021 hatte sich bereits der frühere VW-Betriebsratschef und jetzige Traton-Vorstand Bernd Osterloh mit dem Coronavirus infiziert. Audi-Chef Markus Duesmann hatte nach seiner Erkrankung gar mit „Long Covid“ zu kämpfen. Um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, fährt Volkswagen zudem eine engmaschige Teststrategie, die regelmäßig an die aktuelle Lage angepasst wird. So werden vor Tagungen des Konzernvorstands dessen Mitglieder und andere beteiligte Personen einem PCR-Test unterzogen. Auch die Markenvorstände werden oftmals mehrfach in der Woche getestet. Für die Mitarbeiter stellt VW zudem Schnelltest zur Verfügung.

Auch interessant

Kommentare