1. 24auto
  2. News

Gebrauchtwagen-Check: Der Audi A5 (seit 2007)

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Audi A5 (seit 2007)
Ein schöner Rücken... So elegant geschwungen zeigt sich das Coupé vom Audi A5. © Audi AG/dpa-tmn

Zunächst rückte Audi das Coupé vom A4 nach oben und gründete mit ihm die A5-Modellreihe. Später folgten Cabrio und ein viertüriges Coupé nach. Was bietet das Trio, wenn es gebraucht vorfährt?

Berlin - Einst gab es vom Audi A4 auch Coupé und Cabrio - doch bringt der Hersteller an den hedonistischeren Varianten seiner Mittelklassemodellreihe mittlerweile das Typenschild A5 an.

Das grenzt die Ausführungen vom Grundmodell zwar auch namentlich ab, doch von seiner Abstammung profitieren die A5-Modelle: Bei der Hauptuntersuchung (HU) ist die Bilanz wie beim A4 überdurchschnittlich gut.

Modellhistorie: Das A5 Coupé wird seit 2007 gebaut. Zwei Jahre später folgten das A5 Cabrio als auch ein Viertürer-Coupé, bei Audi Sportback genannt. Die zweite Modellgeneration startet seit 2016 durch.

Karosserievarianten: Den A5 gibt es als zwei- und viertüriges Coupé sowie als Cabrio. Wer ein Stufenheck oder einen Kombi der Mittelklasse aus Ingolstadt möchte, muss sich beim A4 umsehen.

Abmessungen: 1. Generation: 4,63 bis 4,72 m x 1,85 bis 1,86 m x 1,37 m bis 1,39 m (LxBxH), Kofferraumvolumen: 320 l (Cabrio); 455 l (Coupé); 480 l (Sportback). 2. Generation: 4,68 bis 4,78 m x 1,84 bis 1,87 m x 1,36 m bis 1,39 m (LxBxH), Kofferraumvolumen: 380 l (Cabrio); 465 l (Coupé); 480 l(Sportback).

Stärken: Zusammengenommen mit dem A4 unterbietet der A5 viele Mängelquoten in allen Jahrgängen, hebt der „Auto Bild Tüv Report 2022“ hervor. Rost am Fahrwerk ist fast nie ein Problem.

Teils wesentlich besser als der Durchschnitt sind Achsfedern und Dämpfer, die Funktion von Fuß- und Feststellbremse sowie Bremsleitungen und -scheiben. Die Abgasanlage erweist sich als haltbar und bleibt in den ersten fünf Jahren fast ohne jede Beanstandung, Ölverlust ist sehr selten.

Schwächen: Stark erhöhte Mängelquoten erntet der A5 bei den Achsaufhängungen während der zweiten HU. Bei der fünften Untersuchung streikt vor allem die vordere Beleuchtung, auch die Bremsschläuche werden dann überdurchschnittlich oft beanstandet.

Pannenverhalten: Der ADAC schreibt mit Blick auf seine Pannenstatistik: „Der A5 ist durchgehend gut bis sehr gut.“ Als einziger Pannenschwerpunkt machen sich anfällige Zündspulen bei Autos mit Erstzulassung 2010 bemerkbar.

Motoren: Benziner (Vier- und Sechszylinder, Allrad- und Frontantrieb): 106 kW/144 PS bis 331 kW/450 PS; Diesel (Vier- und Sechszylinder, Allrad- und Frontantrieb): 100 kW/136 PS bis 210 kW/286 PS. Den 2,0-Liter-Ottomotor gibt es seit 2017 auch als G-tron für den Betrieb mit Erdgas (CNG): 125 kW/170 PS.

Marktpreise (laut „DAT Marktspiegel“ der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern):- A5 Cabriolet 2.0 TFSI Basis (2019); 140 kW/190 PS (Vierzylinder); 50 000 Kilometer; 35.850 Euro.

- A5 Sportback 2.0 TFSI Basis (2018); 110 kW/150 PS (Vierzylinder); 63 000 Kilometer; 25.500 Euro.- RS 5 4.2 FSI Quattro (2015); 331 kW/450 PS (Achtzylinder); 101 000 Kilometer; 37.750 Euro. dpa

Auch interessant

Kommentare