Von Alkoholfahne verraten

30 Jahre ohne Führerschein unterwegs: Suff-Fahrerin geht der Polizei ins Netz – die Ausrede hilft nicht

  • Christian Schulz
    vonChristian Schulz
    schließen

Eine Autofahrerin war ernsthaft 30 Jahre lang ohne Führerschein unterwegs. Jetzt flog sie bei einer Verkehrskontrolle auf – und war obendrein betrunken.

Wesselburen – Mit Alkohol und ohne Führerschein hinterm Steuer – das ist wirklich keine gute Mischung. Doch wer seit drei Jahrzehnten ohne gültige Fahrerlaubnis mit dem Pkw durch die Gegend fährt, den interessiert das wahrscheinlich weniger, weil es eben so lange gut gegangen ist. Der Polizei Itzehoe zufolge hat eine 59-Jährige Autofahrerin im Landkreis Dithmarschen nämlich genau das gemacht. Zum Glück der anderen Verkehrsteilnehmer ist sie dabei aber aufgeflogen – obwohl sie zunächst versucht hat, sich rauszureden.

30 Jahre ohne Führerschein unterwegs: Suff-Fahrerin geht der Polizei ins Netz – die Ausrede hilft nicht

Eine Streifenwagenbesatzung, die in dem kleinen Ort Wesselburen an Schleswig-Holsteins Nordseeküste unterwegs war, wurde nachmittags gegen halb fünf auf die Opel-Fahrerin aufmerksam. Die Polizeibeamten entschlossen sich zu einer Verkehrskontrolle – bemerkten allerdings nicht auf den ersten Blick, wie betrunken die 59-Jährige am Lenker saß. Das große Problem der Frau ohne Fahrerlaubnis: Sie konnte nur den Fahrzeugschein vorlegen – und behauptete, ihren Führerschein habe sie verlegt. (Einfache Tricks beim Alkoholtest: So leicht lassen sich Geräte überlisten – Forscher liefern Beweis)

Die 59-jährige Betrunkene musste ihren Autoschlüssel abgeben – einen Führerschein besitzt sie seit 30 Jahren nicht. (Symbolbild)

Der Schwindel flog jedoch bald auf: Denn schon die Art der Gesprächsführung ließ die Beamten skeptisch werden. Zudem stellten die Polizisten fest, dass der Atem der Fahrerin stark nach Alkohol roch. Sie beorderten die Frau daraufhin ans Puste-Röhrchen. Der durchgeführte Atemalkoholtest schlug voll an – und ergab einen satten Wert von 1,41 Promille. Daraufhin wurde die alkoholisierte 59-Jährige von den Ordnungshütern, die zur Verhinderung einer Weiterfahrt den Fahrzeugschlüssel sicherstellten, in Gewahrsam genommen – und die umgehende Entnahme einer Blutprobe angeordnet. (Bruce Springsteen mit Alkohol am Steuer erwischt – Jeep legt Super-Bowl-Spot auf Eis)

Seit 30 Jahren keinen Führerschein – doch vom Alkohol-Rekord noch weit entfernt

Im Rahmen dessen staunten die Polizeibeamten nicht schlecht: Denn die führerscheinlose Suff-Fahrerin machte ein durchaus brisantes Geständnis. Sie räumte ein, dass sie schon seit 30 Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Seitdem fährt sie einfach ohne umher. Damit ist jetzt Schluss: Die Frau muss sich wegen Trunkenheit am Steuer und Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor Gericht verantworten. (Drogen auf Blitzer-Foto: Kokst dieser Mann (21) ernsthaft bei voller Fahrt?)

Doch – auch wenn man es kaum glauben mag – es geht immer noch schlimmer: Vom einsamen Alkohol-Rekord eines 52-Jährigen aus dem Landkreis Kassel war die Frau jedenfalls weit entfernt. Die lebensgefährliche Trunkenheitsfahrt des Mannes im vollkommen fahrunfähigen Zustand endete mit einem spektakulären Crash am helllichten Nachmittag. Der vollkommen alkoholisierte 52-Jährige kam mit seinem BMW 3er von der Straße ab, bretterte quer über die Gegenfahrbahn und schlug krachend in einen Gartenzaun ein. (Polizei macht geheime Jagd auf Suff-Fahrer – mit getarnten Ford Explorer „Geister-SUV“)

Anschließend suchte der Mann das Weite: Die herbeigerufenen Polizeikräfte konnten den flüchtigen Trunkenheitsfahrer jedoch schnell dingfest machen. Der 52-Jährige torkelte nur etwa 150 Meter entfernt von seinem liegen gebliebenen 3er BMW die Straße entlang. Beim Atem-Alkoholtest klappte den Polizisten allerdings die Kinnlade herunter. So etwas hatten sie noch nie gesehen: Ihr Messgerät zeigte allen Ernstes den rekordverdächtigen Wert von fünf Promille (!) an. (Mit Material der dpa)

Rubriklistenbild: © Imago / agefotostock

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare