1. 24auto
  2. News

Holzbrett-Crash auf Autobahn: Beinahe-Katastrophe wegen umherfliegender Holzplanke

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Ibelherr

Die beiden Insassen eines Mitsubishi sind zur falschen Zeit am falschen Ort: Sie werden beinahe von einer Holzplanke getroffen, die sie nur um Haaresbreite verfehlt.

Ohio Turnpike (USA) – Gerade ist Kim Awada mit ihrer Begleitung auf dem Heimweg. Die Fahrerin steuert ihren blauen Mitsubishi Outlander über eine Autobahn im US-Bundesstaat Ohio, als es zu einem schockierenden Vorfall kommt. Die Windschutzscheibe des Wagens ist nach dem Unfall schwer beschädigt. Das war knapp – und der durch eine Holzlatte bedingte Einschlag absolut lebensgefährlich: Die beiden Menschen im Fahrzeuginneren entrinnen wie durch ein Wunder knapp dem Tod. (Pick-up hängt 30 Meter über Schlucht – nur ein Detail schützt Ehepaar vor tödlichem Absturz)

Eine lange Holzlatte steckt in der Windschutzscheibe eines blauen Mitsubishi Outlanders.
Verdammt knapp war es für die beiden Insassen des Mitsubishi, die fast von der Holzlatte getroffen wurden. © OSHP PAU

Holzbrett-Crash auf Autobahn: Beinahe-Katastrophe wegen umherfliegender Ladung

Auf der Autobahn ist unmittelbar vor Awadas Wagen ein Pick-up unterwegs, von dessen Ladung sich ein Teil löst. Zwei Bretter fliegen in hohem Bogen von der Pritsche und segeln durch die Luft. Eine Holzlatte trifft den Mitsubishi Outlander der beiden Freunde frontal und durchbohrt die Windschutzscheibe. Das lange und schwere Geschoss landet zwar ein Stück weiter auf der Beifahrerseite, durchbricht jedoch glücklicherweise exakt die Mitte der Scheibe. Das Brett dringt bis zur Mittelkonsole vor – und verfehlt beide Insassen nur um wenige Zentimeter. (Subaru-Besitzer fährt Hunderte Kilometer mit demolierter Windschutzscheibe – so hat er rausgesehen)

Eine lange Holzlatte hat die Windschutzscheibe des Mitsubishi Outlander durchbohrt und ragt bis in den Innenraum.
Wie durch ein Wunder wird kein Insasse von dem massiven Brett getroffen. © OSHP PAU

Holzbrett-Crash auf Autobahn: Fahrerin ist dankbar, am Leben und unverletzt zu sein

Zu der beinahe tödlichen Katastrophe schildet die Fahrerin Awada im Interview mit dem Fernsehsender „WJW“ aus Cleveland: „Plötzlich sieht man dieses Holz fliegen und es zerschmettert direkt unser Fenster. Wenn ich das Auto ein wenig anders manövriert hätte, wäre ein ganz anderes Ergebnis herausgekommen.“ Außerdem sei sie dankbar, dass sie und ihre Begleitung noch am Leben und nicht verletzt sind. (Kieslaster kippt um: Schotter begräbt VW Lupo – das rettet die geschockte Fahrerin)

Der Fahrer des Trucks, von dessen Ladung sich die Bretter lösen, bekommt von dem Vorfall nicht das Geringste mit. Er wird später von den State Troopers, der US-amerikanischen Staatspolizei, angehalten. Dieser Vorfall ist bedauerlicherweise nicht der erste seiner Art, wie auch Sergeant Ray Santiago weiß, der sich ein neues Gesetz, zumindest aber eine Überarbeitung des bestehenden Gesetzes wünscht, um die Menschen verantwortungsbewusster bezüglich Ladungssicherung zu machen. (Nach Lkw-Unfall: Autobahn färbt sich rot – „Wie die Kulisse eines Horrorfilms“)

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare