1. 24auto
  2. News

Spritpreise zur Reisezeit: Kartellamt warnt vor Tanken an der Autobahn

Erstellt:

Von: Marcus Efler

Kommentare

Gerade zur Ferien- und Reisezeit macht Autofahrern der hohe Spritpreis zu schaffen. Das Kartellamt warnt vor einem erheblichen Preis-Plus an Raststätten.

Bonn – Auch wenn sich die Kraftstoffpreise wieder etwas von den Rekordwerten der vergangenen Woche entfernt haben: Noch immer belastet Tanken den Geldbeutel erheblich. Die von der Bundesregierung geplante Entlastung greift wohl erst im Juni. Für alle, die jetzt oder demnächst auf eine größere Tour starten, wird es also noch richtig teuer. Denn gerade in der Ferienzeit drehen die Mineralölkonzerne meist noch mal an der Preisschraube.

Spritpreise zur Reisezeit: Kartellamt warnt vor Tanken an der Autobahn

Für Urlauber und andere Langstrecken-Fahrer hat das Bundeskartellamt nun eine klare Warnung ausgesprochen. Die Wettbewerbshüter haben die Sprit-Anbieter sowieso schon auf dem Kieker, da sie die Preissenkungen für Mineralöl nur äußerst zögerlich an die Kunden weitergeben und fette Krisen-Gewinne einfahren.

Vor allem dort, wo viele Reisende Sprit nachfassen, kassieren sie kräftig ab: direkt an der Autobahn. Genau deshalb rät das Bundeskartellamt nun deutlich davon ab, dort zu tanken. „Autobahntankstellen sollten gemieden werden“, heißt es glasklar aus Bonn. Gegenüber den sowieso schon hohen Preisen für Benzin und das besonders teure Diesel an normalen Tankstellen seien die an der Autobahn „meist noch etwa 25 Cent höher“.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Einfahrt einer Autobahn-Raststätte
Teurer Sprit noch teurer: Tankstelle an der Autobahn. (Symbolbild) © Arnulf Hettrich/Imago

Spritpreise zur Reisezeit: Zehn Euro Sparpotenzial

„Es lohnt sich, nach den preiswerteren Tankstellen zu suchen und diese zu bestimmten Zeiten anzusteuern. Im Laufe eines Tages gibt es in einer Stadt oder Region Preisunterschiede von um die 20 Cent pro Liter“, so die Behörde weiter: „Dies entspricht bei einer Tankfüllung von 50 Litern noch 10 Euro an Sparpotential“.

Für Reisende, die einfach nur schnell ihren Tank füllen wollen, sind diese Tipps natürlich nicht so einfach zu befolgen. Allerdings können sie statt an Raststätten, die direkt an der Autobahn liegen, zum Tanken auf ausgeschilderte Autohöfe ausweichen, die in der Nähe von Ausfahrten zu finden sind: Dort sind die Preise zwar in vielen Fällen auch oft happig, aber immer noch deutlich niedriger als bei den Top-Abstaubern direkt an der Route.

Auch interessant

Kommentare