1. 24auto
  2. News
  3. Faszination

Toyota-Besitzer will 2,4 Millionen Kilometer gefahren sein – das steckt dahinter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Ein Auto-YouTuber staunt nicht schlecht, als an der Ampel ein Toyota Tacoma vor ihm steht. Das ist in den USA nicht ungewöhnlich – was auf dem Pick-up draufsteht, allerdings schon.

North Carolina – Dass ein Wagen bei längerer und intensiver Benutzung schon mal zwei- oder gar dreihunderttausend Kilometer auf dem Buckel hat, ist keine Seltenheit. Wenn es aber in die Millionen geht, wird ein leidenschaftlicher Autofan und YouTuber schnell aufmerksam. Vor allem, wenn er ihm direkt auf dem „Präsentierteller“ serviert wird.

Toyota-Besitzer brüstet sich mit Kilometerstand von 2,4 Millionen – so kam’s dazu

Der US-Amerikaner, dessen Kanal den Namen „AutoJeff Reviews“ trägt, sieht an einer roten Ampel direkt vor sich einen dunkelblauen Toyota Tacoma stehen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Pick-up, der in Mexiko und in den USA hergestellt wird und sich dort großer Beliebtheit erfreut. Doch das ist es nicht, was den Auto-Liebhaber so fasziniert, sondern die Tatsache, dass dieser auf seiner Heckklappe einen Sticker befestigt hat, auf dem steht, dass sein Tacoma aus dem Jahr 2008 stolze 2,4 Millionen Kilometer zurückgelegt hat! (Kurioser Anblick: Autofahrerin staunt nicht schlecht, als sie plötzlich diesen „Umzug“ sieht)

Links: der Toyota Tacoma mit dem 2,4-Millionen-Kilometer-Sticker, rechts: dessen Kilometerzähler
Mithilfe des Kilometerzählers in seinem Toyota Tacoma dokumentiert Mike Neal akribisch die gefahrenen Kilometer. © YouTube (AutoJeff Reviews)

Sofort schnappt sich der YouTuber den Besitzer des Wagens, Mike Neal, und will alles über die kuriose Geschichte seines Trucks wissen. In dem Video erzählt dieser, dass er den Pick-up im November 2007 erstanden hat und seitdem aufgrund seiner Arbeit jeden Tag etwa 800 Kilometer in den beiden US-Bundesstaaten Virginia und North Carolina zurücklegt. Sein Job ist es, Substanzen, die für PET-Untersuchungen (Positronen-Emissions-Tomografie) in der Nuklearmedizin notwendig sind, zu transportieren. (Corvette muss in Werkstatt – später sieht Besitzer, was Mechaniker angestellt haben)

Toyota-Besitzer brüstet sich mit Kilometerstand von 2,4 Millionen – nur ein paar Makel

Und der Tacoma hat Neal schon viele gute Dienste geleistet: Zwar habe er ein Mal den Motor auswechseln müssen, als dieser die 1,5-Millionen-Kilometer-Marke geknackt hat, verrät der stolze Besitzer weiter, doch auch der Austauschmotor soll angeblich schon über 160.000 Kilometer draufgehabt haben. Bei der Zwei-Millionen-Marke brauchte der Tacoma schließlich einen neuen Drehmomentwandler und Neal entschied sich dazu, ein ganz neues Automatikgetriebe einbauen zu lassen. (Mann will Audi A6 gegen PlayStation 5 eintauschen: „Sein Schrott ist nicht mal 1.000 wert“)

Und damit der Tacoma-Besitzer auch immer auf dem neuesten (Kilometer-)Stand ist, nutzt er seinen Kilometerzähler, um den Überblick zu behalten und um die Zahl auf seinem berühmten Sticker auf der Heckklappe stets zu aktualisieren.

Toyota-Besitzer brüstet sich mit Kilometerstand von 2,4 Millionen – neuer Pick-up?

Auch von innen kann sich der Pick-up sehen lassen, wie sich YouTuber „AutoJeff Reviews“ gleich selbst überzeugt. Zwar gibt es ein paar Stellen, die etwas abgewetzt sind, aber ansonsten sieht alles sehr sauber und ordentlich aus. So wie dieser Mercedes-Kombi aus dem US-Bundesstaat Arizona, der jetzt mit über 1,2 Millionen Kilometern zum Verkauf steht.

Dennoch will sich Neal bald einen neuen Tacoma anschaffen, seine Frau bestehe darauf, gibt er im Video kleinlaut zu. Den Alten wollen sie allerdings nicht weggeben. Und weil Neal doch so ein treuer Toyota-Kunde und gutes Aushängeschild ist, appelliert der Auto-YouTuber zum Schluss an den Autobauer, ob er Neal nicht gleich einen Neuen spendieren wolle.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant