1. 24auto
  2. News
  3. Faszination

Rolls-Royce Dawn Silver Bullet: Dieses Cabrio ist Zwei- und Viersitzer in einem

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Schmidt

Eigentlich bietet das Rolls-Royce-Cabrio Dawn vier Sitze. Eine für Sammler aufgelegte Sonderversion macht das Edel-Cabrio auf Wunsch zum zweisitzigen Roadster. Doch das hat seinen Preis.

Goodwood – Rolls-Royce hatte bereits im Frühjahr angekündigt, vom Viersitzer-Cabriolet Dawn eine auf 50 Exemplare limitierte Roadster-Version namens Silver Bullet Collection aufzulegen. Jetzt haben die Briten erste Bilder des teuren Sammlerstücks veröffentlicht. (Rolls-Royce auf Russisch: Aurus entwickelt Luxus-SUV Komendant – auch für Wladimir Putin)

Standaufnahme eines Rolls-Royce Dawn Silver Bullet von schräg oben
Der Rolls-Royce Dawn Silver Bullet kann als Zwei- und Viersitzer gefahren werden. © Hersteller

Im Gegensatz zum „Standard“-Dawn verzichtet der Silver Bullet auf den ersten Blick auf eine Rückbank. Den entstandenen Freiraum überdeckt eine in Silber lackierte Titanplatte mit kleinem Windschott zwischen zwei Airdomes, die mit demselben Leder wie die Vordersitze bezogen wurden. Im sogenannten Brewster-Silber der Abdeckung wurde das gesamte Fahrzeug lackiert. (Video: Deshalb sollte man einen Rolls-Royce nie als Theke missbrauchen)

Detailaufnahme der Speedster-Abdeckung des Rolls-Royce Dawn Silver Bullet
Die Speedster-Abdeckung des Silver Bullet lässt sich auch abnehmen. © Hersteller

Bei Bedarf kann die Titanplatte auch abgenommen werden – allerdings braucht’s dafür zwei Personen. Darunter verbergen sich die beiden Fond-Sitze, die Kopfstützen warten im Kofferraum auf ihre Montage. Dann tritt der Silver Bullet als vollwertiger Viersitzer auf. Als weitere Besonderheiten besticht das Interieur mit vielen Applikationen aus Carbon und noch mehr Elementen, die mit hochwertigem Leder bezogen sind. (Rolls-Royce Ghost gegen Bentley Flying Spur: Der „Billigere“ zieht davon)

Rolls-Royce Dawn Silver Bullet: 6,6-Liter-V12-Motor mit 571 PS

Angetrieben wird der rund 5,30 Meter lange Zweisitzer wie der normale Dawn von einem turbogeladenen 6,6-Liter-V12 mit 420 kW/571 PS und 820 Newtonmetern Drehmoment. Damit soll der 2,5-Tonner in fünf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten und maximal Tempo 250 erreichen. (Integrierter Geheimcode: Warum dieser Rolls-Royce Wraith Rätsel aufgibt)

Fahraufnahme eines Rolls-Royce Dawn Silver Bullet von schräg oben
Der Rolls-Royce Dawn Silver Bullet zielt auf Sammler ab. © Hersteller

Einen Preis nennt Rolls-Royce für den Silver Bullet natürlich nicht (macht Rolls-Royce immer nur auf Anfrage), doch liegt dieser deutlich über dem des rund 342.000 Euro teuren Viersitzers. Auf Nachfrage von 24auto.de antwortet die Pressesprecherin, dass der Aufpreis mit etwa 40.000 Euro zu Buche schlägt. (Mit Material von SP-X)

Auch interessant

Kommentare