1. 24auto
  2. News
  3. Faszination

Ford Escort von Lady Diana († 36) versteigert – er geht in dieses ferne Land

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jasmin Pospiech

Der Ford Escort der verstorbenen „Prinzessin der Herzen“ Lady Diana († 36) ist versteigert worden. Das Auto, das noch die Original-Kennzeichen hat, geht in dieses ferne Land.

Update vom 30. Juni 2021, 8:08 Uhr: Der Ford Escort der verstorbenen Prinzessin Diana († 36) ist versteigert worden. Für umgerechnet knapp 61.300 Euro hat ein telefonischer Bieter zugeschlagen. Was jetzt mit dem Ford passiert? Er soll nach Chile verschifft werden, um dort in einem Museum ausgestellt zu werden. Der Ford Escort 1.6 L Ghia war ein Verlobungsgeschenk von Prinz Charles im Mai 1981, bevor die beiden im Juli 1981 heirateten. Sie nutzte ihn oft, um Charles beim Polospiel zu besuchen.

Erstmeldung vom 9. Juni 2021, 16:37 Uhr: Colchester (England) – Sie ist und bleibt für viele Briten, aber auch Royal-Fans weltweit die „Prinzessin der Herzen“: die viel zu früh verstorbene Prinzessin Diana († 36). Im Alter von gerade mal 36 Jahren ist sie bei einem Autounfall in Paris tödlich verunglückt. Doch die Erinnerung an die beliebte „Lady Di“ bleibt weiterhin bestehen.

Ford Escort von Lady Diana († 36) wird versteigert – diese Summe soll er bringen

Nicht allein deshalb, weil ihre beiden Söhne Prinz William (38) und Prinz Harry (36) zum Gedenken an ihren 60. Geburtstag am 1. Juli in London eine Statue von ihr einweihen sollen, obwohl Harrys Teilnahme noch unsicher ist*, sondern auch, weil jetzt nach und nach alte Autos der verstorbenen Prinzessin versteigert werden. Erst vergangenes Jahr wurde ein Audi 80 Cabrio angeboten. (Chevrolet Impala von Kobe Bryant (†) unterm Hammer: Bringt die Versteigerung diese Wahnsinns-Summe?)

Der Ford Escort der verstorbenen Prinzessin Diana wird jetzt versteigert.
Der Ford Escort der verstorbenen Prinzessin Diana († 36) soll bald versteigert werden. © Reeman Dansie Auctions/dpa, UPI Photo/Imago

Nun soll am 29. Juni eine weitere Auktion stattfinden, teilte das Auktionshaus Reeman Dansie in Colchester mit. Diesmal kommt ein ganz persönliches Stück von Lady Di unter den Hammer: Ihr Ford Escort, den ihr Prinz Charles (72) im Mai 1981 zwei Monate vor der Märchenhochzeit der beiden geschenkt hatte. Und es wird bereits mit einem Verkaufspreis von umgerechnet 35.000 bis 46.000 Euro gerechnet. Und das, obwohl der Wagen, der einen Frosch als Kühlerfigur trägt, schon fast sage und schreibe 135.000 Kilometer auf dem Tacho hat. Prinz William und Herzogin Kate haben indirekt einen Shitstorm auf Facebook provoziert, als ihr alter Range Rover, der versteigert wird, als „Schnäppchen“ gehandelt wurde.

Ford Escort von Lady Diana († 36) wird versteigert – das ist die Geschichte dahinter

Doch das Fahrzeug verfügt noch über sein originales Nummernschild (WEV 297W) und auch Farbe sowie Sitze seien dem Auktionshaus zufolge noch im Originalzustand. Die damals 20-Jährige habe den silberfarbenen Pkw vom Modell 1.6 L Ghia angeblich oft genutzt, um zu den Polospielen ihres Ex-Mannes zu fahren – bis zur Geburt ihres ersten Sohnes Prinz William. Das Auto soll danach einem Antiquitätenhändler gehört haben und wurde im Jahr 2000 von seiner aktuellen Besitzerin erworben. (Paul Walker (†40): Seltener BMW M1 von Filmstar versteigert – bekommt ein Deutscher den Zuschlag?)

Diese habe aber das Auto nur selten gefahren – wahrscheinlich ist das der Grund, warum der Ford Escort noch in einem so guten Zustand ist. Zudem habe auch nur ihre Familie gewusst, woher das Auto stammt. Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare