1. 24auto
  2. News
  3. Faszination

Porsche Carrera GT zu verkaufen – für mehr als drei Millionen Euro

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

In den USA wird aktuell ein Porsche Carrera GT angeboten – mehr als drei Millionen Euro möchte der Verkäufer dafür haben. Warum ist das Auto so extrem teuer?

Tampa (USA) – Der Porsche Carrera GT ist für viele Autofans noch heute ein absolutes Traumauto. Von dem in Leipzig gefertigten Mittelmotor-Supersportwagen wurden zwischen 2003 und 2006 lediglich knapp 1300 Exemplare gebaut. Sein V10-Motor war eigentlich für einen Le-Mans-Prototypen entwickelt worden – fand am Ende dann aber seinen Platz im Straßen-Renner Carrera GT. Schon zu seiner Bauzeit war der Supersportler mit einem Neupreis von rund 450.000 Euro nichts für Normalverdiener. Wer sich den Zuffenhaussener Boliden aber tatsächlich leisten konnte, hat sein Geld aber nicht schlecht angelegt: Heute ist ein Porsche Carrera GT kaum unter einer Million Euro zu haben. Es sei denn, man riskiert, einen Carrera GT zu kaufen, der schon einen Unfall hinter sich hat. Nun steht in den USA ein ganz besonderes Exemplar zum Verkauf – und das hat seinen Preis.

Porsche Carrera GT zu verkaufen – für mehr als drei Millionen Euro

Verbaut ist im Carrera GT ein 5,7-Liter-V10-Motor mit einer Leistung von 450 kW (612 PS), damit spurtet der Porsche in 3,9 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist mit 334 km/h angegeben. Die Gänge des Supersportwagens werden per 6-Gang-Handschaltung sortiert.

Ein Porsche Carrera GT (Symbolbild)
In den USA wird aktuell ein Porsche Carrera GT angeboten – für umgerechnet mehr als drei Millionen Euro. (Symbolbild) © Imagebroker/Imago

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Porsche Carrera GT zu verkaufen – der Supersportwagen ist quasi „fabrikneu“

Der Preis für den über duPont Registry angebotenen Carrera GT ist nicht ganz ohne: 3,5 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 3,15 Millionen Euro) möchte der Verkäufer dafür haben. Dagegen war der kürzlich versteigerte Porsche 911 Turbo 3.6 aus dem Film „Bad Boys“ fast ein Schnäppchen – das Porsche-Cabrio, das einst Fußball-Legende Diego Maradona (60, † 2020) gehörte, hätte man von dem GT-Kaufpreis sogar gleich sechsmal kaufen können.

Hauptgrund für den extremen Preis: Der nun angebotene Carrera GT aus dem Jahr 2004 ist bislang nur 27 Meilen (umgerechnet rund 43 Kilometer) gelaufen. Das in silber-metallic lackierte Geschoss mit dem in terrakotta-farbenen Leder ausgeschlagenen Innenraum kann man quasi als „fabrikneu“ beschreiben. Laut dem Angebot handelt es sich bei dem Fahrzeug um die Nummer 154 von 1.270 produzierten Exemplaren.

Porsche Carrera GT zu verkaufen – er landet wohl in einer Sammlergarage

Allerdings ist bei dem nun angebotenen Porsche-Carrera-GT-Exemplar fraglich, ob es jemals über öffentliche Straßen rollen wird – geschweige denn jemals über eine Rennstrecke dieser Welt donnert. Vermutlich wird er weiter ein Garagen-Dasein bei einem Sammler fristen, der in dem Wagen vor allem eine Geldanlage sieht.

Auch interessant

Kommentare