1. 24auto
  2. News
  3. Faszination

Mercedes-Flügeltürer zum Spottpreis – doch wer genau hinschaut, erkennt den Haken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Efler

Den legendären Mercedes SL 300 mit Flügeltüren gibt’s in Südafrika als Schnäppchen. Wer jetzt gleich losfliegen will, sollte erst mal genauer hinschauen.

Kapstadt (Südafrika) – Das Coupé Mercedes SL 300 mit seinen charakteristischen Flügeltüren gilt als Meilenstein der Automobilgeschichte: Von 1954 bis 1957 baute Mercedes 1.400 Exemplare des „super-leichten“ Zweisitzers, der damals der schnellste Sportwagen überhaupt war. Heute gilt er als einer der schönsten Klassiker – und als automobile Wertanlage, denn gut erhaltene und sorgsam restaurierte Exemplare werden für mindestens eine Million Euro gehandelt. (50 Jahre Mercedes SL R 107: Luxus-Roadster hatte ungewöhnliches Extra)

Mercedes-Flügeltürer zum Superpreis – wer genau hinschaut, sieht den Haken

Umso erstaunter dürfte mancher Autokenner sein, der zufällig beim Händler Crossley & Webb im südafrikanischen Kapstadt vorbeischaut (oder auf dessen Homepage), und dort einen neu glänzenden Flügeltürer vorfindet – zum Hammerpreis von 1,8 Millionen. Nein, eben nicht Euro, sondern südafrikanische Rand. Also knapp 105.000 Euro. Eher wenig also, zumal der „Gullwing Tribute“, wie der Händler das Modell nennt, sogar noch eine Aluminium-Karosserie besitzt, die eigentlich nur in der seltenen Renn-Ausführung zu finden ist. (Vater-Sohn-Duo klaut Porsche-Oldtimer aus Parkhaus – Video zeigt, wie dreist sie vorgehen)

Pkw mit geöffneten Flügeltüren, stehend
Ein SL 300 mit Flügeltüren. Oder etwa doch nicht? © Crossley & Webb

Mercedes-Flügeltürer zum Superpreis – die technischen Daten haben es in sich

Zu schön, um wahr zu sein? Tatsächlich bemerken Klassik-Kenner auf den ersten Blick, dass die Proportionen nicht so ganz hinhauen. Und auch die technischen Daten wecken Zweifel. Ein 3,2-Liter-V6-Motor mit Turbo, 350 britische Horsepower stark, also gut 354 PS, das passt nicht so ganz zu dem Klassiker. Freimütig verrät der Händler denn auch, um was für ein Auto es sich wirklich handelt. (Seltene Corvette bringt auf Auktion über 2,2 Millionen Euro – Grund ist der spezielle Motor)

Mercedes-Flügeltürer zum Superpreis: Was steckt dahinter – oder darunter?

Denn unter der schönen Karosserie steckt die Technik eines Mercedes-Benz SLK 32 AMG von 2001. Den hat das Kapstädter Autohaus in fünf Jahren sorgfältiger Handarbeit aufgebaut – mit Hilfe eines 3D-Scans des Original-Flügeltürers, der den Proportionen des modernen Roadsters kreativ angepasst wurde. Ehrlich ist er also, der Händler, und recht erfinderisch sowie handwerklich geschickt. Ob der Fake-Flügeltürer aber nun eine geschmackliche Meisterleistung darstellt oder eher ein Sakrileg, das muss jeder Autofan wohl für sich selbst entscheiden.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Auch interessant

Kommentare